Freundlicher Wochenauftakt in Frankfurt / Amerika mit Feiertag

Zur neuen Börsenwoche präsentiert sich der DAX freundlich. Nach der ausgelassenen Stimmung der vergangenen Woche geht es am Montag erneut um 0,2 Prozent hoch auf 13.771 Punkte. Am Vormittag wurde bei 13.795 Zählern ein neues Allzeithoch markiert. Bereits am Freitag kletterte der Index auf eine neue Rekordmarke.

Der Euro kann sich nach der Talfahrt der letzten Tage etwas erholen. Auch bei dem Rohöl sieht es ähnlich aus, auch hier ist ein kleines Plus zu sehen. Anders dagegen die Edelmetalle: Gold und Silber verlieren zum Wochenstart etwas an Wert.

Die Vorgaben der internationalen Börsen

Rückenwind für den DAX kam aus China, die dortige Notenbank hatte die Zinsen erneut gesenkt. Die Zinssenkung ist Teil eines umfassenden Maßnahmenpakets, womit die wirtschaftlichen Folgen der Virus-Krise abgefedert werden sollen. Die Börse in Shanghai sprang daraufhin am Montag um 2,3 Prozent hoch.

Auch die Vorgaben der Wall Street sind positiv. Allerdings bleiben die US-Börsen am heutigen Tag aufgrund eines Feiertags geschlossen. Die Futures signalisieren für die morgige Eröffnung jedoch steigende Notierungen. Hintergrund ist ein Bericht des US-Senders CNBC, wonach die US-Regierung durch Steueranreize versuchen möchte, mehr Amerikaner zum Kauf von Aktien zu bewegen.

Japanische Wirtschaft mit Problemen

Schwache Konjunkturdaten kamen dagegen aus Tokio. Die japanische Wirtschaft schrumpfte im Schlussquartal 2019 so stark wie seit 2014 nicht mehr. Auf das Jahr fiel das Bruttoinlandsprodukt in den drei Monaten bis Ende Dezember im Vergleich zum Vorquartal um deutliche 6,3 Prozent. Grund hierfür ist die Erhöhung der Mehrwertsteuer gewesen. Insofern war ein Rückgang der Wirtschaftsleistung erwartet worden, Experten hatten allerdings nur mit einem Rückgang um vier Prozent gerechnet.

Bayer unter Verkaufsdruck / Automobil-Titel an der DAX-Spitze

Die Bayer-Aktie gibt momentan 2,6 Prozent ab. Das Unternehmen muss eine Millionenstrafe in den USA um den Unkrautvernichter "Dicamba" einplanen. Der klagende Bauer Bill Bader aus Missouri soll 265 Millionen US-Dollar erhalten.

Der DAX wird vor allem von steigenden Notierungen der Auto-Werte angetrieben. Continental, Daimler, VW und BMW notieren erneut stark in der Gewinnzone und ziehen den gesamten Index nach Norden.

 

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!