Durchatmen am Jahreshoch / DAX minimal im Plus

Am letzten Handelstag der Woche präsentiert sich der DAX erneut im Plus. Nach den Gewinnen der Vortage geht es heute erneut um 0,2 % hoch auf 13.522 Punkte. Damit hat der DAX ein neues Jahreshoch markiert. Der Euro notiert niedriger bei 1,109 US-Dollar. Gold und Silber liegen den dritten Tag in Folge im Minus nachdem es in den Vorwochen starke Kursgewinne gab.

Als Grund für den Anstieg nennen Händler die starken Vorgaben aus Übersee: In New York gingen die Börsen auf Rekordniveau aus dem Handel und auch in Asien waren Pluszeichen an der Tagesordnung. Hintergrund war das Entspannungssignal von Donald Trump, wonach der iranische Raketenangriff auf eine US-Militärbasis nicht vergolten werden soll.

Allzeithoch in Sichtweite

Thema des Tages ist ganz klar dass Allzeithoch im DAX. Der Index markierte im Januar 2018 seinen bisherigen Rekord bei 13.596 Punkten. Mit dem aktuellen Stand von 13.522 Zählern liegt der Index nicht mehr weit entfernt von der Bestmarke. Auf Wochensicht zeichnet sich für den DAX derzeit ein Gewinn von mehr als zwei Prozent ab.

Die Futures in den USA signalisieren erneut eine feste Eröffnung für die Wall Street, so dass bereits am Nachmittag das Rekordhoch im DAX in Angriff genommen werden könnte.

Entschädigungen für die deutschen Energieversorger?

Die Energieversorger stehen heute im Fokus. Einem Medienbericht der Rheinischen Post zufolge könnte der Konzern für den frühzeitigen Kohleausstieg bis zu zwei Milliarden Euro an Entschädigung erhalten. Darüber hinaus könnte der Staat das Anpassungsgeld, welches für die Arbeitnehmer nötig war, übernehmen. Bei RWE könnte es laut Zeitung um rund 700 Millionen Euro für etwa 3.000 Mitarbeiter gehen. Neben RWE kann auch E.ON von diesen Berichten profitieren.

RWE an der DAX-Spitze

Spitzenreiter unter den DAX-Werten ist RWE, die Akte des Energieversorgers legt um 4,1 % zu. Auf dem zweiten Platz notiert Volkswagen mit einem Plus von 2,1 %. E.ON erreicht immerhin ein Plus von 1,9 %.

Auf der Verliererliste im DAX notiert Siemens, die Aktie des Traditionsunternehmens gibt 1,2 % ab. HeidelbergCement und Deutsche Post werden ebenfalls tiefer gehandelt, beiden Werte geben jeweils um 1 % nach.

 

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!