Chart-Analysen

Interessante Aktien Chart-technisch von Tradern analysiert

chart-analysen

Chart-Analysen

Interessante Aktien Chart-technisch von Tradern analysiert

Software AG: Wie weit die Aktie fallen kann

Ausgabe vom 14.10.2016

Software AG: Wie weit die Aktie fallen kann

von Manfred Ries

Chart: Software

 

Von Manfred Ries

Die Ausgangslage. Der Aktienkurs der im TecDAX notierten Software AG ist am Freitag, 14. Oktober 2016, um zeitweilig mehr als elf Prozent eingebrochen! Bis zum Nachmittag erholen sich die Notierungen bis auf 33,92 Euro (-8,4%).

Die Hintergründe. Die Software AG hat am Freitag, 14. Oktober 2016, mit einem Umsatzrückgang im 3. Quartal 2016 aufgeschreckt. Dennoch hat etwa die Baader Bank ihre Einstufung für die Papiere der Software AG am Freitag mit „Buy“ bestätigt bei einem Kursziel von 40 Euro. Gleichwohl: „Die Lizenzerlöse haben die durchschnittliche Markterwartung und unsere Prognose deutlich verfehlt …“, so die Investmentbanker.

Die Charttechnik. Am vergangenen 7. Oktober markierten die Aktien der Software AG mit 39,32 Euro ein Mehrjahreshoch (A). Das damalige, negative Wochen-Candle sprach bereits von Gewinnmitnahmen. Nach Bekanntgabe negativer Quartalszahlen am Freitag, 14. Oktober, eröffnete der Aktienkurs mit einem Gap und rutschte im Tagesverlauf zeitweilig unter seine 200-Tagelinie. Der MACD-Trendfolgeindikator (C) auf wöchentlicher Betrachtungsbasis könnte sich nun zu einem Verkaufssignal anschicken.

Die Prognose. Trotz des Kurseinbruchs vom Freitag bleibt der langfristige Aufwärtstrend (B) der Software-Aktie intakt! Dieser verläuft bei derzeit rund 31 Euro. Aber bereits die 200-Tagelinie bei 33,30 Euro könnte zu einer ersten Stabilisierung der Notierungen beitragen. Charttechnisch entscheidende Marken liegen bei 32,62 Euro (Unterstützung) und 35,16 Euro (Widerstand). Verloren ist bei den Aktien der Software AG noch nichts!

---

*) Glossar:

200-Tagelinie: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 200 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form wiedergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.  

Buy: Englisch für „Kaufen“.

Candle: s. „Kerze“

Equity: Englischsprachige Bezeichnung für „Aktie“. Eine andere englischsprachige Bezeichnung für Aktie ist (Stock)Share.

Gap: Englischsprachige Bezeichnung für „Kurslücke“.

Gleitender Durchschnitt: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen „x“ Handelstage wiederspiegelt; etwa 200 Tage. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form widergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.

Kerze („Candle“): Bildet innerhalb der Kerzenchartanalyse (Candlestick-Chartanalyse) die Kursdaten (Eröffnungs-, Hoch-, Tiefst-, Schlusskurs) einer Handelsperiode ab. Kerzencharts beinhalten damit wesentlich mehr Kursinformationen als herkömmliche Liniencharts.

Kurslücke (engl.: „Gap“): Kurslücken entstehen, wenn es etwa zwischen dem Vortageshoch(tief) und dem aktuellen Tagestief(hoch) keine Kursfeststellung gab. Eine Kurslücke kann – je nach ihrer Ausgeprägtheit – auf einen bevorstehenden starken Trend hinweisen.

MA(200): Abk. für: Moving Average(200) – gemeint ist damit der Gleitende Durchschnitt von 200 Tagen (200-Tagelinie).

MACD: Der MACD („Moving Average Convergence/Divergence”) gehört zu den trendfolgenden Indikatoren. Seine Berechnung erfolgt anhand der Differenz zweier exponentiell Gleitender Durchschnitte; üblich sind zwölf und 26 Handelsperioden. Aus diesem Kurvenverlauf wird wiederum eine „langsamere“ 9-Tagelinie gebildet. Man spricht dann von der Standardeinstellung (12/26/9). Grundsätzlich gilt: Ein Kaufsignal ergibt sich, wenn die schnellere Linie die langsamere von unten nach oben schneidet, bzw. umgekehrt im Falle eines Verkaufssignals.

Moving Average: Englischsprachige Bezeichnung für Gleitender Durchschnitt.

Wochenchart: Die Betrachtungsweise basiert auf wöchentlichen Kursdaten. Bei einem Linienchart liefert der jeweilige Wochenschlusskurs seinen Beitrag zum Kurvenverlauf. Im Falle von Kerzencharts bildet jede Kerze („Candle“) das Kursverhalten der betrachteten Handelswoche ab: Montagseröffnungs- und Freitagsschlusskurs; Wochenhoch und -tief.

 

Stockstreet Chart-Analysen

23. Februar 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Knorr-Bremse nach Zahlen: Was die Kursrallye bedeutet

Weiterlesen...

22. Februar 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Mercedes-Benz-Aktie nach Zahlen: Wohin die Fahrt jetzt führen kann

Weiterlesen...

21. Februar 2024

Stockstreet Chart-Analysen

ThyssenKrupp-Aktie im Ausverkauf: Wann ein Boden erreicht sein könnte

Weiterlesen...

19. Februar 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Sartorius-Aktie im Ausverkauf: Was der Kursrutsch bedeutet

Weiterlesen...

18. Februar 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Commerzbank-Aktie nach Kaufempfehlung: Was das Chartbild sagt

Weiterlesen...

16. Februar 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Infineon-Aktie in Konsolidierung: Was das Chartbild verrät

Weiterlesen...

14. Februar 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Airbus-Aktie auf Höhenflug: Was das Chartbild verrät

Weiterlesen...

12. Februar 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Nordex-Aktie nach Zahlen: So sehen Chartisten jetzt den Titel

Weiterlesen...

09. Februar 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Visa im Seitwärtstrend: Diese Kursmarken müssen Anleger jetzt kennen

Weiterlesen...

08. Februar 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Allianz-Aktie auf Allzeithoch: Wie stabil die Kursrallye wirklich ist

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!