Stockstreet Chart-Analysen

Stockstreet Chart-Analysen

Ist der DAX schon wieder über den Berg?

Ausgabe vom 17.01.2019

Ist der DAX schon wieder über den Berg?

von Torsten Ewert

von Torsten Ewert

Seit dem Jahresende meldeten sich die Bullen mit kräftigen Paukenschlägen zurück – zumindest in den USA. Da stellt sich die Frage, ob auch der DAX schon wieder über den Berg ist.

Wie schwach der DAX tatsächlich ist

Denn während die US-Indizes bereits fast 50 % des Einbruchs seit ihren 2018er Jahreshochs (!) vom September/Oktober aufgeholt haben, hat der DAX noch nicht einmal ein Drittel (33,3 %) des Rückfalls seit Oktober wettgemacht. Und eine Erholung von 38,2 % gilt als Mindestziel einer Gegenbewegung.

Zudem startete der jüngste Kursrutsch im DAX nicht an dessen Jahreshoch, sondern nur an einem untergeordneten Zwischenhoch. Das Jahreshoch 2018 markierte der DAX schon im Januar und es lag knapp 9 % höher als das Oktober-Zwischenhoch.

Dieser Vergleich zeigt nochmals, wie schwach der DAX tatsächlich ist. Und auch die aktuelle Chartsituation bestätigt das:

DAX Tageschart seit Januar 2018

Auch alle kurzfristigen Widerstände sind noch intakt

Seit dem Frühjahr läuft der DAX in einem übergeordneten Abwärtstrend (rot). Dieser beschleunigte sich im Sommer etwas (blauer Trend), im Herbst wurde die Abwärtsbewegung noch dynamischer (schwarze Linien). Im Dezember wurden der rote und blaue Trend sogar nach unten verlassen!

Dieser Ausbruch mutierte zwar zum Fehlausbruch, der inzwischen durch einen „obligatorischen“ Rücksetzer bestätigt wurde (siehe grüner Pfeil), aber bisher führte dieser Fehlausbruch nicht zu der üblichen Aufwärtsdynamik. Im Gegenteil: Der DAX pausiert seitdem wieder, so dass sowohl der steile schwarze Abwärtstrend als auch die rote Widerstandszone bei 11.000 Punkten noch intakt sind (siehe roter Pfeil).

Der Verfallstag als Bullen-Bremse?

Charttechnisch ist daher eine Fortsetzung des schwarzen Abwärtstrends zu erwarten. Einziger Hoffnungsschimmer der Bullen (neben der Stärke der US-Indizes): der morgige Verfallstag. Dieser dürfte aufgrund der Terminmarktpositionierung den DAX zusätzlich an der 11.000-Punkte-Marke gehalten haben. Nachdem diese „Bremspositionen“ morgen verfallen, könnte ab Montag der Sprung über 11.000 Punkte und aus dem schwarzen Kanal gelingen – sofern nicht kurzfristig die US-Indizes einen Strich durch diese Rechnung machen.

Diese zeigten sich zuletzt zwar sehr stark, sind dadurch nun aber klar überkauft. Mindestens eine zeitweilige Konsolidierung, eventuell auch ein kräftigerer Rücksetzer sind dort nun möglich. Das dürfte dann auch den DAX weiter zurückhalten. Fazit: Die Bullen im DAX haben noch einen weiten Weg und ein ordentliches Stück Arbeit vor sich.

Über den Autor: Torsten Ewert ist Chefredakteur der Börsenbriefe Geldanlage-Brief und Aktien-Perlen. Mehr über Torsten Ewert erfahren Sie hier.

Quelle der Charts: Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Stockstreet Chart-Analysen

30. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Mercedes-Benz: ‚Break out‘ nach oben

Weiterlesen...

28. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

TeamViewer: Erfolgreicher Break out macht Hoffnung

Weiterlesen...

25. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Zalando-Aktie: Übergeordneter Abwärtstrend intakt

Weiterlesen...

23. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Siemens Energy: Am Widerstand angelangt

Weiterlesen...

22. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Fresenius SE: Im Abwärtstrend gefangen

Weiterlesen...

21. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

T-Aktie: Alles andere als langweilig

Weiterlesen...

18. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

SAP-Aktie: Kurs-Rallye am Ende?

Weiterlesen...

16. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Infineon-Aktie: Wie nachhaltig die Kursrallye wirklich ist

Weiterlesen...

14. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

MorphoSys im Crash: Wo die nächste Unterstützung liegt

Weiterlesen...

09. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Daimler Truck: Solide unterstützt nach oben

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!