Chart-Analysen

Interessante Aktien Chart-technisch von Tradern analysiert

chart-analysen

Chart-Analysen

Interessante Aktien Chart-technisch von Tradern analysiert

Morphosys: Comeback am Mehrjahrestief

Ausgabe vom 11.10.2021

Morphosys: Comeback am Mehrjahrestief

von Manfred Ries

Chart: Morphosys

Von Manfred Ries

Die Ausgangslage. Der Aktienkurs der Morphosys AG präsentiert sich seit Anfang 2020 bereits ausgesprochen schwach. Zu Wochenbeginn hin überzeugen die Papiere aber wieder mit hoher Stärke! Kurs am Montag, 11. Oktober 2021 (10:10 Uhr) an der Börse in Frankfurt: 40,21 EUR (+4,4%).

Die Charttechnik. Mit aktuellen Kursen ~40 EUR setzt sich die Kursschwäche der jüngsten Vergangenheit grundsätzlich fort – aber nicht mehr so rasant wie bislang. Mehr noch: die Kurse steigen am Montag kräftig an. Mit einem bisherigen Monatstiefstkurs bei 38,20 EUR lagen die Preise wieder auf dem Niveau vom Herbst 2016. Das bisherige Jahreshoch (=Allzeithoch) wurde im Januar 2020 bei 146,30 EUR markiert. Der MACD-Trendfolgeindikator auf monatlicher Kursbasis – dieser legt Zeugnis ab vom mittelfristigen Trendverhalten des Basiswertes – verläuft erwartungsgemäß negativ und unterstreicht den noch immer vorherrschenden Abwärtstrend.

Die Hintergründe. Die Aktien von Morphosys, einem in Bayern ansässigen Biotech-Konzern, werden nicht mehr im MDAX gehandelt, sondern sind in den SDAX abgestiegen. Das macht die Papiere offenbar weniger attraktiv, insbesondere für Fondsmanager. Auch sollen in der Morphosys-Aktie Short Seller am Werk sein: große, professionelle Marktakteure, die gezielt auf fallende Kurse hin spekulieren.

Die Prognose. Auch wenn der Abwärtstrend bei der Morphosys-Aktie grundsätzlich intakt ist: die aktuelle Unterstützung ~38/40 EUR (grüne Pfeile) könnte nun in eine Erholungsbewegung nach oben einschwenken. Zumindest zeitweilig. Denn es bedürfte schon eines gewaltigen Kursanstiegs, im Idealfall über die Kursmarke von 50/55 EUR, um von einer potenziellen Trendwende nach oben sprechen zu dürfen. Andererseits aber überzeugt aktuell das Gewinn-Risikoverhältnis auf der Long-Seite. Ein mögliches Target läge im Bereich ~48/50 EUR.

Die Strategie. Der Optionsscheine Expert Trader© verfolgt regelmäßig die Kurse der SDAX-Aktien und spricht bei Bedarf konkrete Kauf- und Verkaufsanregungen aus, die Leser des Optionsscheine Expert Trader© unmittelbar umsetzen können. Damit wird ein transparentes Trading gewährleistet. Seit der ersten Ausgabe des Optionsscheine Expert Trader© im Oktober 2019 weisen 92% der abgeschlossenen Positionen einen Gewinn aus.  www.stockstreet.de/optionsscheine-expert-trader-aktuell

Der Autor: Manfred Ries begann 1984 seine Bankausbildung – der Einstieg ins Börsengeschäft. Dem folgten Tätigkeiten als Privatkundenberater und im Devisenhandel einer Großbank. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre absolvierte er bei einem namhaften Anlegermagazin ein Volontariat als Wirtschaftsjournalist und war lange Jahre als Redakteur in leitenden Positionen tätig. Seit vielen Jahren schon analysiert und schreibt Manfred Ries für Stockstreet.de als Chefredakteur der Online-Rubrik Chart-Analysen sowie als Autor des wöchentlichen Börsenbriefs Optionsscheine Expert Trader©.

---

*) Glossar:

Leerverkäufe: Dieser Begriff bezeichnet den Verkauf von Aktien, über die der Verkäufer zum Verkaufszeitpunkt nicht verfügt. Er leiht sich de facto die Aktien und verkauft diese sofort weiter in der Hoffnung, dass er die Aktien zu einem späteren Zeitpunkt günstiger zurückkaufen kann. Dies setzt voraus, dass man von fallenden Kursen bei der entsprechenden Aktie ausgeht!

Lineare Chartdarstellung: Auch als absolute Chartdarstellung bezeichnet. Ein Chart kann linear/absolut oder logarithmisch dargestellt werden. Während bei der absoluten Aktienchart-Darstellung die Kursskala (auf der y-Achse) gleiche Abstände zwischen den Kursbeträgen aufweist, zeigt die logarithmische Darstellung gleiche Abstände zwischen den Kursbeträgen als prozentuale Veränderungen an. Technische Analysten arbeiten zumeist mit logarithmischen Charts. Geht es um das Aufspüren von Unterstützungs- und Widerstandslinien, bedient sich der Autor dieses Beitrags gerne der analogen Darstellungsform.

MACD: Der MACD („Moving Average Convergence/Divergence”) gehört zu den trendfolgenden Indikatoren. Seine Berechnung erfolgt anhand der Differenz zweier exponentiell Gleitender Durchschnitte; üblich sind zwölf und 26 Handelsperioden. Aus diesem Kurvenverlauf wird wiederum eine „langsamere“ 9-Tagelinie gebildet. Man spricht dann von der Standardeinstellung (12/26/9). Grundsätzlich gilt: Ein Kaufsignal ergibt sich, wenn die schnellere Linie die langsamere von unten nach oben schneidet, bzw. umgekehrt im Falle eines Verkaufssignals.

Monatschart: Die Betrachtungsweise basiert auf monatlichen Kursdaten. Bei einem Linienchart liefert der jeweilige Monatsschlusskurs seinen Beitrag zum Kurvenverlauf. Im Falle von Kerzencharts bildet jede Kerze („Candle“) das Kursverhalten des betrachteten Monats ab: Monatseröffnung und -schlusskurs; Monatshoch und -tief.

Sell: Englisch für „Verkaufen“.

---

Stockstreet Chart-Analysen

01. April 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Intel-Aktie in Konsolidierung: Diese Kursmarke müssen Anleger kennen

Weiterlesen...

30. März 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Mercedes-Benz-Aktie in Wartestellung: Wann der Startschuss fällt

Weiterlesen...

29. März 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Vodafone-Aktie stabilisiert sich: Was Anleger jetzt wissen müssen

Weiterlesen...

28. März 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Microsoft-Aktie konsolidiert: Wann sich die Kursrallye fortsetzt

Weiterlesen...

27. März 2024

Stockstreet Chart-Analysen

TUI-Aktie im Aufwärtstrend: Wie hoch die Kurse noch steigen können

Weiterlesen...

22. März 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Apple-Aktie bricht ein: Wo die nächste Unterstützung liegt

Weiterlesen...

21. März 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Dt.-Bank-Aktie holt auf: Wie hoch die Kurse noch steigen können

Weiterlesen...

20. März 2024

Stockstreet Chart-Analysen

United Internet auf Bodensuche: Auf diese Kursmarken kommt es an

Weiterlesen...

16. März 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Porsche-Holding-Aktie: Diese Kursmarke müssen Anleger kennen

Weiterlesen...

13. März 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Boeing-Aktie im Sturzflug: Wo liegt die nächste Unterstützung?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!