Chart-Analysen

Interessante Aktien Chart-technisch von Tradern analysiert

chart-analysen

Chart-Analysen

Interessante Aktien Chart-technisch von Tradern analysiert

Daimler AG: »Stabilisierung 2.0«

Ausgabe vom 14.05.2020

Daimler AG: »Stabilisierung 2.0«

von Manfred Ries

Chart: Daimler

Von Manfred Ries

Die Ausgangslage. Der Aktienkurs der Daimler AG präsentiert sich aktuell sehr schwach und verliert am Donnerstag weiter an Wert. Schlusskurs am Donnerstag, 14. Mai 2020: 27,62 Euro (-3,5%).

Die Charttechnik. Die Erholung, die Mitte März einsetzte, hievte die Daimler-Notierung von 21,01 Euro bis auf 33,44 Euro nach oben – ein Plus von 60 Prozent in nur sechs Wochen. Da fällt das Minus der vergangenen Tage vergleichsweise human aus, so dramatisch sich die Tageskorrekturen auch anhören mögen. Das Minus zwischen Montag und Donnerstag beträgt 13 Prozent, wobei sich im Wochenverlauf im Bereich um 26,30 Euro eine Stabilisierung / Unterstützung andeutet.

Die Hintergründe. Die Autobranche leidet stark unter den Auswirkungen von Corona. Die aktuellen Analysteneinschätzungen zur Aktie gehen weit auseinander und reichen von »Verkaufen« (DZ Bank) bis zu »Kaufen» (Kepler Cheuvreux).

Die Prognose.  Steht uns Anlegern jetzt eine weitere Bodenbildung bevor? Dies im Hinblick auf das (bisherige) Wochentief bei 26,30 Euro. Dort könnte sich eine neue Unterstützung herausbilden. Der MACD-Indikator auf wöchentlicher Betrachtungsbasis steht auf neutral, könnte aber bei weiter steigenden Notierungen relativ zeitnah ein frisches Kaufsignal generieren mit einem Kursziel um 34 Euro. Kurse unterhalb von 26,30 Euro wären indes kritisch zu bewerten.

---

*) Glossar:

200-Tagelinie: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 200 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form wiedergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.  

MACD: Der MACD („Moving Average Convergence/Divergence”) gehört zu den trendfolgenden Indikatoren. Seine Berechnung erfolgt anhand der Differenz zweier exponentiell Gleitender Durchschnitte; üblich sind zwölf und 26 Handelsperioden. Aus diesem Kurvenverlauf wird wiederum eine „langsamere“ 9-Tagelinie gebildet. Man spricht dann von der Standardeinstellung (12/26/9). Grundsätzlich gilt: Ein Kaufsignal ergibt sich, wenn die schnellere Linie die langsamere von unten nach oben schneidet, bzw. umgekehrt im Falle eines Verkaufssignals.

Wochenchart: Die Betrachtungsweise basiert auf wöchentlichen Kursdaten. Bei einem Linienchart liefert der jeweilige Wochenschlusskurs seinen Beitrag zum Kurvenverlauf. Im Falle von Kerzencharts bildet jede Kerze („Candle“) das Kursverhalten der betrachteten Handelswoche ab: Montagseröffnungs- und Freitagsschlusskurs; Wochenhoch und -tief.

 

Autor: Manfred Ries ist Chefredakteur des wöchentlichen Börsenbriefs Optionsscheine Expert Trader, eine Publikation aus dem Hause Stockstreet.
Weitere Infos unter: www.stockstreet.de/optionsscheine-expert-trader-aktuell

Stockstreet Chart-Analysen

12. Juni 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Siemens Energy nach Korrektur: Wie wahrscheinlich ist ein Comeback?

Weiterlesen...

11. Juni 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Covestro in heißer Rallye: Was steckt dahinter? Was steckt noch drin?

Weiterlesen...

10. Juni 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Porsche-Aktie an großer Unterstützung: »Doppelboden« voraus?

Weiterlesen...

07. Juni 2024

Stockstreet Chart-Analysen

SAP-Aktie hebt ab: Wann sollten Anleger einsteigen?

Weiterlesen...

06. Juni 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Vonovia-Aktie vor Entscheidung: Was Anleger jetzt wissen müssen

Weiterlesen...

04. Juni 2024

Stockstreet Chart-Analysen

K+S-Aktie unter Druck: Wo die nächste Unterstützung liegt

Weiterlesen...

03. Juni 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Hannover-Rück-Aktie dreht nach oben: Was jetzt in den Kursen steckt

Weiterlesen...

01. Juni 2024

Stockstreet Chart-Analysen

KSB-Aktie vor Ausbruch? Auf diesen Widerstand kommt es jetzt an

Weiterlesen...

31. Mai 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Microsoft-Aktie taucht ab: Wie tief die Kurse jetzt noch fallen können

Weiterlesen...

30. Mai 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Deutsche Bank im Seitwärtstrend: Diese Kursmarke müssen Anleger kennen

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!