von Torsten Ewert

Das gestern beschriebene negative Szenario für den Dow Jones hat sich bereits bestätigt, und zwar schneller und rasanter als erwartet. Das hat natürlich auch erhebliche Konsequenzen für den DAX.

Der DAX vollendet seine Top-Formation

In den vergangenen Wochen gab es einem Schlagabtausch unter den Chartanalysten, welche mögliche Top-Formation sich denn da im DAX abzeichnet (siehe folgender Monatschart).

DAX-Monatsschart ab 2009

Von SKS (Schulter-Kopf-Schulter-Formation; siehe Pfeile) über Diamant (blaue Linien) bis hin zu einem vermeintlichen Rounding Top (gelber Bogen) war alles dabei. Dieses Hin und Her animierte einige Scherzbolde unter den Trader-Kollegen dazu, sich weitere, völlig abstruse neue Bezeichnungen für diese Formation auszudenken.

Allerdings ist die Zeit für Scherze wohl vorbei, da die Lage im DAX nun ernst ist. Denn egal, welche Formation man in dem Kursverlauf seit Anfang 2017 zu erkennen glaubt – alle sind nach dem heutigen Bruch des bisherigen Jahrestiefs im DAX vollendet. Das deutet dann darauf hin, dass der Bullenmarkt im DAX endgültig beendet ist.

Die weiteren Aussichten

Die weiteren Aussichten im DAX sind jedenfalls nicht sonderlich rosig: Der Chart oben zeigt, dass als nächste übergeordnete Kursziele die runde 10.000er Marke bzw. die knapp darunter verlaufende Unterkante des grünen Aufwärtstrends infrage kommen. Auf dem Weg dorthin finden sich nur wenige weitere Unterstützungen, die einen solchen Kursverfall aufhalten können

Die wichtigste liegt bei gut 10.800 Punkten, aber selbst das wären schon rund 8 % weniger als das bisherige Jahrestief im März. Und die nächste markante Unterstützung bei rund 10.200 Punkten liegt schon im Dunstkreis der runden 10.000er Marke.

An welcher Marke der DAX schließlich Halt findet, wird wie immer aber auch davon abhängen, ob die US-Indizes ihre gestern begonnene Talfahrt fortsetzen oder sich bald wieder fangen können.

Über den Autor: Torsten Ewert ist Chefredakteur der Börsenbriefe Geldanlage-Brief und Aktien-Perlen. Mehr über Torsten Ewert erfahren Sie hier.

Quelle der Charts: Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.


Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!