DAX-Analyse

Rückblick

Es gab mehrere Anzeichen, die auf einen weiteren DAX-Anstieg hindeuteten. So keilte sich der DAX im kurzfristigen Bereich ein und bildete so eine Dreiecksformation, während er im längerfristigen Chart in Form eines leicht abwärts gerichteten Trendkanals konsolidierte. In beiden Fällen handelte es sich um trendbestätigendes Kursverhalten. Es war daher zu erwarten, dass die wichtige Konsolidierungslinie bald dem Druck der Bullen nachgeben würde.

Und so verwundert es kaum, dass genau dies gestern passierte. Mit einer Kurslücke sprang der Index gestern zur Handelseröffnung über die hartnäckige Widerstandslinie (siehe grüner Pfeil im Chart).

DAX - Target-Trend-Analyse des Tagesverlaufs
(erstellt mit: tradesignalonline.com) DAX, Candlestick-Chart, 5-Minuten-Kerzen

 

Anschlusskäufe sorgten dann dafür, dass es bis zur Rechteckgrenze bei 12.069 Punkten weiter nach oben ging. Unterhalb dieser Marke kam es dann zu einer Seitwärtsbewegung (roter Pfeil), in der die Bullen neuen Schwung holten, den sie dann nutzen, um auch noch in das hellblaue Rechteck vorzudringen. Dort beendeten Sie den Handel nahe dem Tageshoch. Damit gelangt der DAX wieder in Reichweite zu einem neuen Allzeithoch.

DAX - mittelfristige Target-Trend-Analyse
(erstellt mit: tradesignalonline.com) DAX, Candlestick-Chart, 1-Stunden-Kerzen

Ausblick - Das sind nun die relevanten Marken

Kursmarken auf der Oberseite

Wenn die Bullen weitere Anschlusskäufe tätigen können, wäre die Mittellinie bei 12.127 nahezu widerstandslos erreichbar. Gelingt auch hier der Ausbruch, wäre die Rechteckgrenze bei 12.185 Punkten das nächste Kursziel nach der Target-Trend-Methode, wobei hier eine hellgrüne Aufwärtslinie im Weg liegt.

Oberhalb dieser Marken würde ein Kampf um ein neues Allzeithoch beginnen. Da dort die obere Linie des Aufwärtstrendkanals und eine grün gestrichelte Aufwärtslinie verlaufen, dürfte es kein leichter Wettstreit werden.

Kursmarken auf der Unterseite

Finden heute die Bären zurück ins Spiel und können sie den DAX in das dunkelblaue Rechteck zurückdrängen, wäre die Mittellinie bei 12.011 Punkten das erste Kursziel. Kommt es hier zum Durchbruch, können eine hellgrüne Aufwärtslinie, die Rechteckgrenze bei 11.953 Punkten und eine grüne Aufwärtslinie Unterstützungen sein. Darunter könnte die untere Trendkanallinie den DAX zusammen mit der Mittellinie bei 11.895 Zählern hoch halten.

Können die Bären den DAX auch noch aus dem Aufwärtstrendkanal herausdrängen, dann wäre die Rechteckgrenze bei 11.837 Punkten das nächste Kursziel, zusammen mit der Konsolidierungslinie, die den Bullen zuletzt das Leben so schwer machte.

Hinweise zum Trading

Beim Sprung über die Konsolidierungslinie rieten wir zum Aufsprung in Trendrichtung. Eine Long-Position konnte also gleich zum Eröffnungskurs bei 11.927 Punkten eröffnet werden, die nun schon rund 160 Punkte im Gewinn liegt.

Nach wie vor geben wir aber zu bedenken, dass der DAX seit dem 16. Oktober 2014 ausgehend von 8.355 Punkten um mehr als 46 Prozent angestiegen ist – innerhalb von 5 Monaten! Und seit dem 6. Januar beträgt das Plus ausgehend von 9.382 Zählern mehr als 30 Prozent in knapp 2,5 Monaten! Wir haben es also mit einer klaren Übertreibung zu tun. Zwar konnte durch die aktuelle Konsolidierung Abwärtsdruck abgebaut werden, doch dürfte dies angesichts längerfristiger Charts nicht ausgereicht haben, um die überkaufte Lage vollständig abzubauen. Die im Tages- oder Wochenchart (siehe Analyse vom 17. März) sichtbare Fahnenstange dürfte noch mit einem größeren Rücksetzer korrigiert werden.

Entsprechend raten wir dazu, die Long-Position eng abzusichern. Der Stopp sollte mindestens auf Einstandskurs platziert werden. Man könnte ihn auch knapp unter die Rechteckgrenze bei 11.953 Punkten legen.


Hier geht es zur Bestellung...



Nasdaq100-Analyse

Rückblick

In der vorangegangenen Nasdaq100-Analyse vom 23. März hatte der US-Index gerade exakt die Rechteckgrenze bei 4.483 Punkten erreicht, an der die Aufwärtsbewegung auch schon am 2. März geendet hatte (roter Pfeil). Und genau wie nach dem 2. März kam es auch jetzt wieder zu einem deutlichen Rücksetzer.

Nasdaq100 - Target-Trend-Analyse
(erstellt mit: tradesignalonline.com) Nasdaq100, Candlestick-Chart, Tageskerzen

Dieser endete, ähnlich wie in der vorangegangenen Abwärtsbewegung, an der Rechteckgrenze bei 4.271 Punkten (grüner Pfeil). Unterstützt wurde der Kurs dabei dieses Mal zusätzlich von einer Kreuzunterstützung aus einer grün gestrichelten Aufwärtslinie und einer Aufwärtstrendlinie. Anschließend stieg der Kurs wieder an und steht nun an dem Kreuzwiderstand aus Mittellinie bei 4.377 Punkten und der unteren Trendkanallinie.

Ausblick – Das sind nun die relevanten Marken im Nasdaq100

Kursmarken auf der Unterseite

Die Bären haben den Kurs erneut unter die Konsolidierungslinie, aus dem Trendkanal und unter die Mittellinie bei 4.377 Punkten drücken können, womit wieder bearishe Signale vorliegen. Doch weiterhin gilt: Wirklich bearish wird es unverändert erst, wenn die Rechteckgrenze bei 4.271 Punkten und die ehemalige (grüne) Widerstandslinie nach unten gebrochen werden. Bestätigt wird das bearishe Bild, wenn anschließend auch noch die Mittellinie bei 4.165 Zählern fällt.

Kursmarken auf der Oberseite

Können die Bullen den US-Technologieindex wieder in den Aufwärtstrendkanal und über die Konsolidierungslinie heben, wäre die 4.483er Marke wieder das Kursziel. Gelingt hier der Ausbruch, könnten als nächstes eine grüne Aufwärtslinie und die Mittellinie bei 4.589 Zählern den Auftrieb bremsen. Darüber könnte die obere Linie des Trendkanals zusammen mit der Rechteckgrenze bei 4.695 Zählern eine hohe Hürde sein.

Hinweise zum Trading

Gemäß der vorangegangenen Analyse konnte sich eine Short-Position beim erneuten Trendbruch anbieten. Diese sollte nun spätestens oberhalb der Rechteckgrenze bei 4.483 Punkten abgesichert werden.
Eine Long-Position kann sich weiterhin anbieten, wenn der Nasdaq100 die 4.483er Marke überspringt

Oberhalb dieser Marken würde ein Kampf um ein neues Allzeithoch beginnen. Da dort die obere Linie des Aufwärtstrendkanals und eine grün gestrichelte Aufwärtslinie verlaufen, dürfte es kein leichter Wettstreit werden

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!