Chart-Analysen

Interessante Aktien Chart-technisch von Tradern analysiert

chart-analysen

Chart-Analysen

Interessante Aktien Chart-technisch von Tradern analysiert

Merck: Mit weiterem Abwärtspotenzial

Ausgabe vom 09.03.2018

Merck: Mit weiterem Abwärtspotenzial

von Manfred Ries

Chart: Merck

Von Manfred Ries

Die Ausgangslage. In der abgelaufenen Handelswoche ging es ziemlich rund mit den Notierungen der Merck KGaA: Der Aktienkurs bewegte sich innerhalb einer Handelsspanne von 76,44 Euro und 81,10 Euro und ging am Freitag, 9. März 2018, mit einem Kurs von 78,48 Euro ins Wochenende.

Die Hintergründe. Bernstein Research aus den USA hat ihr Target für die Anteilsscheine von Merck – nach Zahlen für 2017 – von 115 auf  105 Euro gesenkt, ihre Einstufung aber auf „Outperform“ belassen. „Der Gewinnausblick des Pharma- und Chemiekonzerns enttäuscht und die Markterwartungen dürften sinken“, so die Analysten am vergangenen Donnerstag. Und weiter: „Das Schlimmste dürfte nun aber bekannt sein...“. Die Equity-Experten sehen damit eine Kaufgelegenheit. Das Life-Science-Geschäft entwickelt sich offenbar beständig und das Chance-Risiko-Verhältnis im Pharmageschäft sei gut.

Die Company. Die Merck KGaA ist ein Unternehmen der Chemie- und Pharmaindustrie mit Firmensitz in Darmstadt. Die Aktien sind im DAX gelistet.

Die Charttechnik. Seit Jahresbeginn haben die Aktien von Merck rund 18 Prozent (YtD) an Wert verloren. Die Aktien zählen damit zu den schlechtesten Performern im DAX. Das Allzeithoch fand sich im Mai vergangenen Jahres bei 115,50 Euro. Seither geht es mit den Notierungen stetig abwärts. Ende September 2017 kam es zu einem Erholungsversuch. Doch die 200-Tagelinie (C) war zu diesem Zeitpunkt bereits fallend und stellte den Kursen ein Widerstand dar (D). Zuletzt hat sich der Kurseinbruch verstärkt und die Notierungen finden sich in einem Abwärtstrendkanal (B) wider. Der MACD-Indikator steht weiterhin auf „Verkaufen“.

Die Prognose. Der Abwärtstrend ist und bleibt intakt. Eine Hoffnung stellt der Support um 70,68 Euro (A) dar. Ein neuerlicher Test dieser Unterstützung erscheint wahrscheinlich. Anleger sollten sich bei Merck in Geduld üben.

---

*) Glossar:

200-Tagelinie: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 200 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form wiedergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.  

Equity: Englischsprachige Bezeichnung für „Aktie“. Eine andere englischsprachige Bezeichnung für Aktie ist (Stock)Share.

Gleitender Durchschnitt: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen „x“ Handelstage wiederspiegelt; etwa 200 Tage. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form widergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.

MA(200): Abk. für: Moving Average(200) – gemeint ist damit der Gleitende Durchschnitt von 200 Tagen (200-Tagelinie).

MACD: Der MACD („Moving Average Convergence/Divergence”) gehört zu den trendfolgenden Indikatoren. Seine Berechnung erfolgt anhand der Differenz zweier exponentiell Gleitender Durchschnitte; üblich sind zwölf und 26 Handelsperioden. Aus diesem Kurvenverlauf wird wiederum eine „langsamere“ 9-Tagelinie gebildet. Man spricht dann von der Standardeinstellung (12/26/9). Grundsätzlich gilt: Ein Kaufsignal ergibt sich, wenn die schnellere Linie die langsamere von unten nach oben schneidet, bzw. umgekehrt im Falle eines Verkaufssignals.

Moving Average: Englischsprachige Bezeichnung für Gleitender Durchschnitt.

Outperform: Englisch für „Übertreffen“. In diesem Falle handelt es sich um einen Begriff aus der Investmentsprache, der als Rating den Begriffen Accumulate und Overweight ähnelt. Diese von Investmentbankern vergebene Einschätzung (Rating) besagt grundsätzlich, dass einem Wertpapier im Vergleich zum Gesamtmarkt bzw. zu einem Sektor höhere Kurschancen zugetraut werden.

Support: Englischsprachige Bezeichnung für „Unterstützung“.

Target: Englischsprachige Bezeichnung für „Kursziel“.

Wochenchart: Die Betrachtungsweise basiert auf wöchentlichen Kursdaten. Bei einem Linienchart liefert der jeweilige Wochenschlusskurs seinen Beitrag zum Kurvenverlauf. Im Falle von Kerzencharts bildet jede Kerze („Candle“) das Kursverhalten der betrachteten Handelswoche ab: Montagseröffnungs- und Freitagsschlusskurs; Wochenhoch und -tief.

YtD (YTD): Abkürzung für den englischsprachigen Begriff Year-to-date und bezeichnet – im Bereich der Finanzwirtschaft – den Zeitraum seit Beginn des Jahres bis zum aktuellen Betrachtungszeitpunkt.

Stockstreet Chart-Analysen

16. März 2023

Stockstreet Chart-Analysen

MorphoSys: Wie nachhaltig die Erholung wirklich ist

Weiterlesen...

15. März 2023

Stockstreet Chart-Analysen

Kali-und-Salz-Aktie: Wie tief die Kurse jetzt noch fallen können

Weiterlesen...

14. März 2023

Stockstreet Chart-Analysen

Commerzbank-Aktie: Wie tief die Kurse jetzt noch fallen können

Weiterlesen...

10. März 2023

Stockstreet Chart-Analysen

Dt. Bank AG: Die Charttechnik nach dem Freitags-Crash

Weiterlesen...

09. März 2023

Stockstreet Chart-Analysen

HelloFresh-Aktie: Warum jetzt große Gefahr droht

Weiterlesen...

07. März 2023

Stockstreet Chart-Analysen

Apple: Warum der Aktienchart jetzt so spannend ist

Weiterlesen...

04. März 2023

Stockstreet Chart-Analysen

VW (Vorzugsaktie): Was nach der Kursrallye jetzt noch drin ist

Weiterlesen...

03. März 2023

Stockstreet Chart-Analysen

Lufthansa-Aktie: Was das Papier so spannend macht.

Weiterlesen...

02. März 2023

Stockstreet Chart-Analysen

Puma-Aktie: Wie tief die Kurse noch fallen können

Weiterlesen...

28. Februar 2023

Stockstreet Chart-Analysen

Adidas-Aktie: Warum eine Kursrallye auf sich warten lässt

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!