Chart-Analysen

Interessante Aktien Chart-technisch von Tradern analysiert

chart-analysen

Chart-Analysen

Interessante Aktien Chart-technisch von Tradern analysiert

RIB Software: Betört mit Allzeithoch

Ausgabe vom 12.10.2017

RIB Software: Betört mit Allzeithoch

von Manfred Ries

Chart: RIB

Von Manfred Ries

Die Ausgangslage. Die Anteilsscheine der RIB Software SE gehören am Donnerstag, 12. Oktober 2017, zu den größten Outperformern innerhalb des TecDAX: Die Papiere konnten am Donnerstag um 6,5 Prozent zulegen. Kurs aktuell: 19,95 Euro.

Die Hintergründe. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat ihr Target für das Unternehmen von bisher 18 Euro auf jetzt 22 Euro nach oben gezogen und ihre Einstufung mit „Buy“ bekräftigt: „Kaufen!“. Aktienanalyst Martin Jungfleisch: „Das Kerngeschäft des Software-Herstellers hat sich seit Jahresbeginn bislang gut entwickelt […]. Das Wachstum dürfte sich fortsetzen; die Liste großer Kunden wird länger.“

Das Unternehmen. Die RIB Software mit Hauptsitz in Stuttgart wurde 1961 gegründet und gehört heute zu den größten Softwareanbietern im Bereich der Enterprise-Resources-Planning-Lösungen (REP-Systeme) für die Baubranche.

Die Charttechnik. Am vergangenen 26. September kam es zu einem Break out über das vorherige Allzeithoch (A). Am Donnerstag, 12. Oktober, hat die Aktie bei 19,95 Euro ein neues Allzeithoch markiert. Diese Notierung entspricht gleichzeitig dem Tageshöchstkurs. Damit könnte die kritische Weekly Candle (B) aus der Vorwoche ihre Gefahr verlieren – sofern sich die Kurse bis Wochenschluss auf hohem Niveau halten.

Die Prognose. „The trend is your friend“, würde Börsenaltmeister André Kostolany jetzt zum Besten gehen: Ein bestehender Trend setzt sich aller Wahrscheinlichkeit nach fort. Und dieser Trend zeigt bei der RIB-Software-Aktie nach oben. Vom sauberen Trendverhalten zeugt nicht zuletzt die aufwärts strebende 200-Tagelinie (C). Allerdings haben sich die aktuellen Kurse bereits weit von ihren Durchschnittsnotierungen der vergangenen 200 Handelstage entfernt; hiervon zeugt der DIX-Indikator (D). Eine Konsolidierung/Korrektur würde deshalb nicht überraschen. Widerstand: Um 20 Euro (psychologischer Resistance). Unterstützung: 16,94 Euro – 14,18 Euro (MA(200)).

---

*) Glossar:

200-Tagelinie: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 200 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form wiedergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.  

Break out: Englischsprachige Bezeichnung für „Ausbruch“.

Buy: Englisch für „Kaufen“.

Candle: s. „Kerze“

Disparity Indikator (DIX): Beschreibt den prozentualen Abstand zwischen dem Kurs und seinem gleitenden Durchschnitt. Ein DIX mit der Einstellung "9" im Monatschart zeigt demnach den prozentualen Abstand zwischen Kurs und seiner 9-Monats-Durchschnittslinie (entspricht in etwa der 200-Tagelinie im Tageschart).

Enterprise-Resource-Planning (ERP): bezeichnet die unternehmerische Aufgabe, Ressourcen wie Kapital, Personal, Betriebsmittel, Material, Informations- und Kommunikationstechnik und IT-Systeme im Sinne des Unternehmenszwecks rechtzeitig und bedarfsgerecht zu planen und zu steuern.

Gleitender Durchschnitt: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen „x“ Handelstage wiederspiegelt; etwa 200 Tage. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form widergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.

Kerze („Candle“): Bildet innerhalb der Kerzenchartanalyse (Candlestick-Chartanalyse) die Kursdaten (Eröffnungs-, Hoch-, Tiefst-, Schlusskurs) einer Handelsperiode ab. Kerzencharts beinhalten damit wesentlich mehr Kursinformationen als herkömmliche Liniencharts.

MA(200): Abk. für: Moving Average(200) – gemeint ist damit der Gleitende Durchschnitt von 200 Tagen (200-Tagelinie).

Moving Average: Englischsprachige Bezeichnung für Gleitender Durchschnitt.

Resistance: Englischsprachige Bezeichnung für „Widerstand“.

SE: Abkürzung für das lateinische Wort Societas Europaea (Europäische Gesellschaft). Die SE ist eine Rechtsform für Aktiengesellschaften in der Europäischen Union und im Europäischen Wirtschaftsraum. Mit ihr ermöglicht die EU seit dem Jahresende 2004 die Gründung von Gesellschaften nach weitgehend einheitlichen Rechtsprinzipien. Die SE wird in EU-Dokumenten auch als Europäische Aktiengesellschaft und umgangssprachlich daher auch als Europa-AG bezeichnet. (Wikipedia)

Target: Englischsprachige Bezeichnung für „Kursziel“.

Wochenchart: Die Betrachtungsweise basiert auf wöchentlichen Kursdaten. Bei einem Linienchart liefert der jeweilige Wochenschlusskurs seinen Beitrag zum Kurvenverlauf. Im Falle von Kerzencharts bildet jede Kerze („Candle“) das Kursverhalten der betrachteten Handelswoche ab: Montagseröffnungs- und Freitagsschlusskurs; Wochenhoch und -tief.

Stockstreet Chart-Analysen

21. April 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Wacker-Chemie-Aktie am Widerstand: Was die Charttechnik sagt

Weiterlesen...

19. April 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Symrise-Aktie in Bodenbildung: So könnte es weitergehen

Weiterlesen...

18. April 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Nike-Aktie auf Bodensuche: Diese Marke muss zurückerobert werden!

Weiterlesen...

17. April 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Telekom-Aktie schwächelt: Wie es weitergehen könnte

Weiterlesen...

16. April 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Lufthansa-Aktie im Luftloch: Wo der nächste Support liegt

Weiterlesen...

15. April 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Adidas-Aktie probt Sprung nach oben: Was der Chart verrät

Weiterlesen...

14. April 2024

Stockstreet Chart-Analysen

RWE-Aktie auf Bodensuche: Diese Kursmarken müssen Anleger kennen

Weiterlesen...

10. April 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Moderna-Aktie nach Mini-Crash: So könnte es jetzt weitergehen

Weiterlesen...

08. April 2024

Stockstreet Chart-Analysen

Zalando-Aktie nach Korrektur: Auf welche Kursmarken es ankommt

Weiterlesen...

05. April 2024

Stockstreet Chart-Analysen

VW-Aktie mit schwachem Freitag: Wie es weitergehen könnte

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!