Zur Wochenmitte präsentiert sich der Deutsche Aktienindex in Rot. Am späten Vormittag notiert das Börsenbarometer mit minus 0,3 Prozent bei 11.713 Zählern. Gestern markierte der DAX kurzzeitig ein neues Verlaufstief, erhielt dann mit einer neuen Nachricht seitens des US-Präsidenten jedoch Auftrieb und schloss deutlich im Plus. Aus Amerika kam die Meldung, dass Teile der Zölle auf chinesische Produkte verschoben werden. Dies schürte unter Anlegern die Hoffnung auf eine Beilegung des internationalen Handelsstreits.  

Deutsche Wirtschaft gibt nach

Seit einiger Zeit ist die Stimmung unter den deutschen Anlegern trübe, leichte Kursverluste sind an der Tagesordnung. Ausschlaggebend waren die jüngsten Konjunkturdaten, welche auf eine Stagnation der deutschen Wirtschaft hindeuten. Dazu gab es am Morgen neue Nachrichten. Das Bruttoinlandsprodukt fiel von April bis Juni um 0,1 Prozent im Vergleich zum Vorquartal, wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Berechnungen mitteilte. Verantwortlich hierfür seien die bekannten Handelskonflikte und eine nachlassende Weltkonjunktur, so die Experten.

Chinesische Industrieproduktion schwächer als erwartet

Neben den deutschen Daten kommen auch aus dem Reich der Mitte schwache Zahlen. Die Industrieproduktion in China legte im Juli nur noch 4,8 Prozent zum Vorjahresmonat zu, wie das Statistikbüro am Mittwoch in Peking mitteilte. Der Anstieg ist der schwächste seit Februar 2002. Analysten hatten ein Plus von 5,8 Prozent erwartet. Im Juni gab es noch einen Zuwachs von 6,3 Prozent. Natürlich ist auch hier der Handelsstreit mit den USA der Grund für den Rückgang.

RWE an der DAX-Spitze

Nach dem Lauf in den vergangenen Wochen notiert RWE auch am Mittwoch fester. Der DAX-Titel klettert um 1,3 Prozent empor. Defensive Titel werden in Frankfurt generell erneut gesucht. Henkel und Beiersdorf legen jeweils um 1,1 Prozent zu.

Schwächer notieren dagegen ThyssenKrupp, Deutsche Bank und Continental, welche jeweils Abgaben zwischen zwei und drei Prozent verzeichnen.

 

Viele Grüße aus Köln

Bernd Raschkowski

Chefredakteur Allstar-Trader
www.stockstreet.de/allstar-trader

 


Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!