Stockstreet Chart-Analysen

Stockstreet Chart-Analysen

Siltronic: Bereit für den »Break out«?

Ausgabe vom 06.03.2018

Siltronic: Bereit für den »Break out«?

von Manfred Ries

Chart: Siltronic

Von Manfred Ries

Die Ausgangslage. Die Aktien der Siltronic AG warten zu Wochenbeginn mit einer hohen Volatilität auf. Am Montag testeten die Kurse ihren Widerstandsbereich um 127,75 Euro (B). Die anfänglichen Gewinne sind aber bis Handelsende wieder dahingeschmolzen. Am Dienstag erfolgte zu Handelsbeginn ein neuer Ausbruchsversuch nach oben. Kurs am Dienstag, 6. März 2018 (11:00 Uhr): 125,45 Euro (+3,9%).

Die Hintergründe. Die Aktienanalysten der Commerzbank haben die Titel von Siltronic – nach endgültigen Zahlen für 2017 und dem Ausblick für 2018 – als Halteposition („Hold“) mit einem Kursziel von 120 Euro bestätigt. „Angesichts der in Aussicht gestellten weiter steigenden Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen dürften die durchschnittlichen Markterwartungen etwas steigen“, so eine am Montag veröffentlichte Aktienstudie der Commerzbank.

Das Unternehmen. Die Siltronic AG mit Sitz in München ist ein Hersteller von Wafern aus Reinst-Silizium. Die Company findet sich im TecDAX notiert.

Die Charttechnik. Die Kurven versuchen, ihren Trend zu finden. Dabei macht eine hohe Volatilität eine Trendaussage nicht immer ganz einfach. Hier ist es hilfreich, den Kursverlauf in geglätteter Form zu betrachten. Mit gleitenden Durchschnittskursen ist dies möglich. Aktuell ist die 21-Tagelinie dabei, wieder nach oben zu drehen. Die 200-Tagelinie (D) strebt bereits seit längerer Zeit bereits aufwärts, verläuft um 106 Euro und ist als größerer Support zu betrachten. Der Momentum-Indikator auf Tagesbasis dokumentiert die zunehmende Kursstärke.

Die Prognose. Die Kursgewinne der vergangenen Handelstage sollte sich fortsetzen. Mit dem Plus vom Dienstag wurde eine kurzfristige Abwärtstrendlinie (C) nach oben durchbrochen. Nun kann der Widerstand um 127,75 Euro (B) angegangen werden. Ein Ausbruchsversuch im Februar misslang. Damals jedoch war der kurzfristige Trend, bedingt durch die fallende 21-Tagelinie, noch als negativ anzusehen. Seither haben die Kurse aber genug Kraft angesammelt, um einen erneuten Break out nach oben zu bewerkstelligen. Der Bereich um 118 / 120 Euro ist als kurzfristiger Support zu betrachten.

---

*) Glossar:

21-Tagelinie: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 21 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form wiedergegeben. Durchschnittslinien gelten als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.  

200-Tagelinie: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 200 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form wiedergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.  

Break out: Englischsprachige Bezeichnung für „Ausbruch“.

Gleitender Durchschnitt: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen „x“ Handelstage wiederspiegelt; etwa 200 Tage. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form widergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.

Hold: Englisch für „Halten“.

Momentum: Das Momentum misst die Kraft einer Kursbewegung, indem vom aktuellen Kurs der Kurs einige Tage zuvor abgezogen wird. Im Falle des oben dargestellten Momentum(12) sind das zwölf Tage. Als Oszillator schwankt der Momentum um seine Nulllinie. Ein Kaufsignal liegt vor, wenn sich das Momentum vom negativen in den positiven Bereich bewegt. Ein Verlauf im positiven Bereich signalisiert grundsätzlich einen Aufwärtstrend.

Moving Average: Englischsprachige Bezeichnung für Gleitender Durchschnitt.

Support: Englischsprachige Bezeichnung für „Unterstützung“.

Tageschart: Die Betrachtungsweise basiert auf täglichen Kursdaten. Bei einem Linienchart liefert der jeweilige Tagesschlusskurs seinen Beitrag zum Kurvenverlauf. Im Falle von Kerzencharts bildet jede Kerze („Candle“) das Kursverhalten des betrachteten Tages ab: Tageseröffnung und -schlusskurs; Tageshoch und -tief.

Target: Englischsprachige Bezeichnung für „Kursziel“.

Wochenchart: Die Betrachtungsweise basiert auf wöchentlichen Kursdaten. Bei einem Linienchart liefert der jeweilige Wochenschlusskurs seinen Beitrag zum Kurvenverlauf. Im Falle von Kerzencharts bildet jede Kerze („Candle“) das Kursverhalten der betrachteten Handelswoche ab: Montagseröffnungs- und Freitagsschlusskurs; Wochenhoch und -tief.

Stockstreet Chart-Analysen

07. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Puma-Aktie: Im Abwärtstrend gefangen

Weiterlesen...

06. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Boeing-Aktie: Warten auf die Startfreigabe

Weiterlesen...

05. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Deutsche-Bank-Aktie: Daraus kann jetzt was werden

Weiterlesen...

02. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Starbucks: Ausbruch mit Ankündigung

Weiterlesen...

30. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Mercedes-Benz: ‚Break out‘ nach oben

Weiterlesen...

28. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

TeamViewer: Erfolgreicher Break out macht Hoffnung

Weiterlesen...

25. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Zalando-Aktie: Übergeordneter Abwärtstrend intakt

Weiterlesen...

23. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Siemens Energy: Am Widerstand angelangt

Weiterlesen...

22. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Fresenius SE: Im Abwärtstrend gefangen

Weiterlesen...

21. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

T-Aktie: Alles andere als langweilig

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!