Der Rohstoffdienst informiert Sie über die Preisentwicklungen an den Rohstoffmärkten. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.



Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

zunächst ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Wie Sie vielleicht bereits gemerkt haben, hat sich unser Logo etwas verändert. Verantwortlich hierfür ist die Aufnahme von Währungen in diesen Newsletter. Nach vielen Leser-Anfragen habe ich mich dazu entschieden, von Zeit zu Zeit auch Entwicklungen der globalen Devisen zu beleuchten, schließlich haben diese ebenfalls Einfluss auf die Rohstoffe. Den Anfang macht heute das Währungspaar Euro/US-Dollar.

An dieser Stelle möchte ich mich zudem für die zahlreichen positiven Mails der letzten Wochen bedanken. Aber auch Kritik und Verbesserungsvorschläge sind immer willkommen. Ich stehe Ihnen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! jederzeit gerne zur Verfügung.

Euro/US-Dollar: Warten auf neue Impulse

Der Euro gehört zweifelsfrei zu den wichtigsten Währungen des Planeten. Im Verhältnis zum US-Dollar reagiert unsere Gemeinschaftswährung generell auf alle relevanten Wirtschaftsdaten. Seit einiger Zeit befindet sich der Euro auf Talfahrt, von 1,60 US-Dollar im Jahr 2008 fiel der Euro bis auf 1,04 Dollar im Januar 2017. Anschließend erholte sich der Euro bis auf 1,25 Dollar.

Insbesondere die Staatsschuldenkrise setzte der Währung zu. Auch das schwache Wirtschaftswachstum in der Euro-Zone belastet die Gemeinschaftswährung. Bis 2008 sahen wir dagegen ein umgekehrtes Bild: Der Euro gewann gegenüber dem US-Dollar massiv an Wert.

Im Folgenden möchte ich die Entwicklung der letzten Monate aufgreifen und die charttechnischen Signale darstellen. Der Euro notiert am Dienstag bei 1,1014 US-Dollar und veränderte sich damit in den letzten Tagen kaum. Impulse sind derzeit Mangelware, wichtige Termine standen zuletzt nicht an. Mit Spannung werden die ersten Aussagen der neuen Chefin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, erwartet.

Abwärtstrend intakt

Auf Sicht der vergangenen Monate bildete sich im Währungspaar Euro/US-Dollar ein klassischer Abwärtstrend aus. Im Frühjahr 2018 war der Euro zeitweise noch 1,25 US-Dollar wert, Anfang Oktober 2019 waren es kurzzeitig nur noch 1,09 US-Dollar.

In der folgenden Abbildung ist die Entwicklung des Währungspaares seit Februar 2018 dargestellt (Euro in US-Dollar, Candlestick-Chart, eine Kerze entspricht einem Tag):

 

 

Im Chartbild ist die sinkende Tendenz der Währung deutlich zu erkennen. Die maßgebliche Abwärtstrendlinie verläuft derzeit bei 1,1243 US-Dollar. Eine Unterstützung besteht bei knapp 1,09 Dollar. Auf dem Weg nach Norden ist hingegen ein Widerstand bei 1,11 Dollar zu finden.

Chartmarken im Hinterkopf behalten

Anhand der Charttechnik sind aktuell keine positiven Impulse für den Euro ableitbar. Im Gegenteil: Solange die wichtige Abwärtstrendlinie nicht überwunden wird, sind zunächst weiter fallende Notierungen wahrscheinlich.

Erst ein Anstieg über 1,11 US-Dollar bzw. ein Bruch der abwärts-gerichteten Chartlinie würde ein positives Signal entstehen lassen. Dann aber richtig, schließlich würde der Euro nach der herben Talfahrt der vergangenen Jahre deutliches Erholungspotenzial entwickeln. In diesem Szenario wäre mittelfristig der Widerstand bei 1,15 Dollar als erstes Kursziel ableitbar. Aber noch ist es nicht soweit. Ich halte Sie diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden und melde mich, sobald neue Signale entstehen.

Freundliche Grüße aus Köln

Ihr
Bernd Raschkowski
Chefredakteur
www.rohstoff-dienst.de

 

Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!

Quelle der Charts: (sofern nicht anders angegeben)
Tradesignal Online – Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Haftungsausschluss:
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Informationen in diesem Börsendienst stellen wir Ihnen im Rahmen Ihrer eigenen Recherche und Informationsbeschaffung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor jedem Kauf oder Verkauf Ihren Bankberater zu konsultieren und weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Informationen nicht um eine Anlage- oder Vermögensberatung handelt.

Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Stockstreet GmbH gestattet. Des Weiteren gelten die AGB und die datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.stockstreet.de


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!