Stockstreet Chart-Analysen

Stockstreet Chart-Analysen

SAP SE: Kurssprung nach guten Q1-Zahlen

Ausgabe vom 21.04.2015

SAP SE: Kurssprung nach guten Q1-Zahlen

von Manfred Ries

Chart: SAP

 

Die Ausgangslage. Die Papiere von SAP überzeugen am heutigen Dienstag, 21. April 2015, mit einem Kursplus von 3,2 Prozent (12:21 Uhr) und gehören damit zu den Outperformern im DAX. Was steckt dahinter?

Die Charttechnik. Der heutige Handelstag wurde mit einem Kurs von 68,85 Euro eröffnet. Damit lag der Eröffnungskurs 1,98 Euro oberhalb der Schlussnotierung vom Montag. Chartisten sprechen in diesem Falle von einem (Eröffnungs-)Gap (A). Diese Kurslücke unterstreicht die Impulskraft der heutigen Aufwärtsbewegung. Mit aktuellen Kursen um 69,43 Euro (12:21 Uhr) notieren die Titel sogar knapp oberhalb ihres bisherigen Jahreshochs von 69,39 Euro (B) und haben damit ein neues Allzeithoch markiert. Ein (psychologischer) Widerstand bildet nun allenfalls noch die Marke von 70 Euro. Der mittelfristige Aufwärtstrend ist intakt (C) und das Daily-Momentum(12) wieder im Steigen begriffen. Auch die mittelfristige Betrachtungsweise ist positiv zu bewerten, bedingt durch den positiven Verlauf des Weekly-MACD-Indikators (im vorliegenden Tages-Chart nicht ersichtlich).

Die Hintergründe. Die SAP SE veröffentlichte heute ihre Geschäftszahlen für das erste Quartal 2015. Diese kamen sowohl bei Aktionären als auch bei Investmentanalysten offenbar gut an. So hat die US-Investmentbank Morgan Stanley ihre Einstufung für die Aktie heute Morgen mit Overweight bestätigt: „Der Softwarekonzern hat beim Umsatz für das erste Quartal dank eines starken Lizenz- und Cloud-Geschäfts die Erwartungen klar geschlagen“, bringt es Aktienanalyst Adam Wood in seiner neuesten SAP-Studie von heute Morgen auf den Punkt. Das Operatives Ergebnis (Ebit) und der Gewinn-je-Aktie (EpS) seien zwar schwächer ausgefallen als gedacht, „worüber die Investoren aber hinwegsehen dürften…“, so Wood. In Kreisen der „Fundamentalisten“ wird die SAP-Aktie aktuell mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 18,3 (2016e) gehandelt.

Die Prognose. Fundamentalanalysten zeigen sich freudig gestimmt für die SAP-Aktie. Aus charttechnischer Sicht würde spätestens mit dem break out über die 70er-Marke ein Kaufsignal entstehen. Die positiven Quartalszahlen bieten eine gute Vorlage für eine Fortsetzung des freundlichen Umfelds – sofern die allgemeine Marktlage die Stimmung nicht vermiest. Nach einem Ausbruch über die Marke von 70 Euro gehen wir von weiter anziehenden Notierungen aus. Andererseits sollte die 68er-Marke als Support bereitstehen. Eine Unterstützung, unter welche sich ein Stop-Losskurs ansetzen lässt.

---

*) Glossar:

2016e: Damit wird zum Ausdruck gebracht, dass es sich um geschätzte Werte für das Geschäftsjahr 2016 handelt („e“ = Abkürzung für das englischsprachige „estimated“ = „geschätzt“).

Break out: Englischsprachige Bezeichnung für „Ausbruch“.

Gewinn je Aktie (EpS): Die Abkürzung EpS steht für den englischsprachigen Fachbegriff Earnings per Shares – „Gewinn je Aktie“. Das EpS bezeichnet eine Kenngröße aus der fundamentalen Wertpapieranalyse um den Wert einer Aktie zu beurteilen. Zu seiner Berechnung teilt man den gesamten vom Unternehmen erzielten Jahresgewinn (abzüglich außerordentlicher Ausgaben) durch die Anzahl der ausgegebenen Aktien. Die Interpretation (kurzgesprochen):  Je größer das EpS, desto ertragreicher grundsätzlich die Aktie. Das EpS fließt seinerseits wieder in die Berechnung des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) mit ein.

Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV): Eine der von Investoren am häufigsten beachteten Aktienkennziffern. Das KGV gibt – kurzgesprochen – an, wie oft der Gewinn je Aktie eines Unternehmens in einem bestimmten Jahr im aktuellen Börsenkurs enthalten ist. Die Berechnung: (Aktueller Aktienkurs) / (Gewinn pro Aktie). Die Interpretation der Fundamentalanalysten: Je niedriger das KGV, desto günstiger ist die Aktie bewertet. Gleichwohl: Das KGV sollte niemals das einzige Kriterium für einen Aktienkauf darstellen.

Kurslücke (engl.: „Gap“): Kurslücken entstehen, wenn es etwa zwischen dem Vortageshoch(tief) und dem aktuellen Tagestief(hoch) keine Kursfeststellung gab. Eine Kurslücke kann – je nach ihrer Ausgeprägtheit – auf einen bevorstehenden starken Trend hinweisen.

MACD: Der MACD („Moving Average Convergence/Divergence”) gehört zu den trendfolgenden Indikatoren. Seine Berechnung erfolgt anhand der Differenz zweier exponentiell Gleitender Durchschnitte; üblich sind zwölf und 26 Handelsperioden. Aus diesem Kurvenverlauf wird wiederum eine „langsamere“ 9-Tagelinie gebildet. Man spricht dann von der Standardeinstellung (12/26/9). Grundsätzlich gilt: Ein Kaufsignal ergibt sich, wenn die schnellere Linie die langsamere von unten nach oben schneidet, bzw. umgekehrt im Falle eines Verkaufssignals.

Momentum: Das Momentum misst die Kraft einer Kursbewegung, indem vom aktuellen Kurs der Kurs einige Tage zuvor abgezogen wird. Im Falle des oben dargestellten Momentum(12) sind das zwölf Tage. Als Oszillator schwankt der Momentum um seine Nulllinie. Ein Kaufsignal liegt vor, wenn sich das Momentum vom negativen in den positiven Bereich bewegt. Ein Verlauf im positiven Bereich signalisiert grundsätzlich einen Aufwärtstrend.

Overweight: Englisch für „Übergewichten“. Diese von Investmentbanken vergebene Einschätzung besagt grundsätzlich, dass Investoren eine Aktie – oder eine Branche – im Depot höher gewichten sollen als den Gesamtmarkt.

SE: Abkürzung für das lateinische Wort Societas Europaea (Europäische Gesellschaft). Die SE ist eine Rechtsform für Aktiengesellschaften in der Europäischen Union und im Europäischen Wirtschaftsraum. Mit ihr ermöglicht die EU seit dem Jahresende 2004 die Gründung von Gesellschaften nach weitgehend einheitlichen Rechtsprinzipien. Die SE wird in EU-Dokumenten auch als Europäische Aktiengesellschaft und umgangssprachlich daher auch als Europa-AG bezeichnet. (Wikipedia)

Support: Englischsprachige Bezeichnung für „Unterstützung“.

Stockstreet Chart-Analysen

07. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Puma-Aktie: Im Abwärtstrend gefangen

Weiterlesen...

06. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Boeing-Aktie: Warten auf die Startfreigabe

Weiterlesen...

05. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Deutsche-Bank-Aktie: Daraus kann jetzt was werden

Weiterlesen...

02. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Starbucks: Ausbruch mit Ankündigung

Weiterlesen...

30. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Mercedes-Benz: ‚Break out‘ nach oben

Weiterlesen...

28. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

TeamViewer: Erfolgreicher Break out macht Hoffnung

Weiterlesen...

25. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Zalando-Aktie: Übergeordneter Abwärtstrend intakt

Weiterlesen...

23. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Siemens Energy: Am Widerstand angelangt

Weiterlesen...

22. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Fresenius SE: Im Abwärtstrend gefangen

Weiterlesen...

21. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

T-Aktie: Alles andere als langweilig

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!