Stockstreet Chart-Analysen

Stockstreet Chart-Analysen

Continental: Nähert sich seinem Jahrestief

Ausgabe vom 30.09.2014

 

Chart: Conti

 

Die Ausgangslage. Das bisherige Jahrestop – und gleichzeitig Allzeithoch – liegt bei Continental schon mehr als sechs Monate zurück. Seither tendiert der Aktienkurs „seitwärts/abwärts“. Mit einem Kursverlust von 1,6 Prozent (30.9.14; 11:45 Uhr) gehört der Titel heute mit zu den schwächsten Papieren innerhalb des DAX. Wie stehen die Chancen auf ein Comeback?

Die Charttechnik. Aus charttechnischer Sicht muss die Situation als kritisch  umschrieben werden. Seit Mitte Juni 2014 hat sich ein Abwärtstrend (A) herausgebildet, in dessen weiteren Verlauf der Kurs Anfang August unter seinen 200-Tagesdurchschnitt (B) fiel. Dieser Moving Average wandelte sich daraufhin in einen Widerstand (C), der beim anschließenden Erholungsversuch den Conti-Kurs in Schach hielt. Aktuell notiert die Aktie mit 150,25 Euro (30.9.14; 11:45 Uhr) nahe seines Jahrestiefs von 148,90 Euro (D). Die mittelfristigen Indikatoren (z. B. der MACD) sind größtenteils negativ zu beschreiben.

Die Hintergründe. Am Montag, 29. September, überraschte der zweitgrößte US-Autobauer Ford mit einer Gewinnwarnung – eine Reihe von Rückrufen kommt der Gesellschaft offenbar teuer zu stehen; die Ford-Aktie knickte im späten Handel um 7,5 Prozent ein! Diese Nachricht belastet am heutigen Handelstag auch die Automobilwerte sowie die Notierungen der Automobilzulieferer in Deutschland.

Die Prognose. Der Kursverlauf der Continental-Aktie sieht kritisch aus. Sollte es beim DAX zu weiteren Gewinnmitnahmen kommen, dürften sich die Verluste bei Conti verschärfen, dies nicht zuletzt im Hinblick auf die erwähnte negative News aus der US-Automobilbranche. Fällt die Conti-Notierung unter ihr Jahrestief – und damit auch unterhalb des Supports – von 148,90 Euro, dann sehen wir ein weiteres Abgleiten bis 135/140 Euro im Bereich des Möglichen.

---

*) Glossar:

200-Tagelinie: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 200 Handelstage wiederspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form wiedergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.  

Gleitender Durchschnitt: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen „x“ Handelstage wiederspiegelt; etwa 200 Tage. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form wiedergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.

MACD: Der MACD („Moving Average Convergence/Divergence”) gehört zu den trendfolgenden Indikatoren. Seine Berechnung erfolgt anhand der Differenz zweier exponentiell Gleitender Durchschnitte; üblich sind zwölf und 26 Handelsperioden. Aus diesem Kurvenverlauf wird wiederum eine „langsamere“ 9-Tagelinie gebildet. Man spricht dann von der Standardeinstellung (12/26/9). Grundsätzlich gilt: Ein Kaufsignal ergibt sich, wenn die schnellere Linie die langsamere von unten nach oben schneidet, bzw. umgekehrt im Falle eines Verkaufssignals.

Moving Average: Englischsprachige Bezeichnung für Gleitender Durchschnitt.

Support: Englischsprachige Bezeichnung für „Unterstützung“.

Target: Englischsprachige Bezeichnung für „Kursziel“.


{loadposition inline-werbung}

Stockstreet Chart-Analysen

30. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Mercedes-Benz: ‚Break out‘ nach oben

Weiterlesen...

28. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

TeamViewer: Erfolgreicher Break out macht Hoffnung

Weiterlesen...

25. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Zalando-Aktie: Übergeordneter Abwärtstrend intakt

Weiterlesen...

23. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Siemens Energy: Am Widerstand angelangt

Weiterlesen...

22. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Fresenius SE: Im Abwärtstrend gefangen

Weiterlesen...

21. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

T-Aktie: Alles andere als langweilig

Weiterlesen...

18. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

SAP-Aktie: Kurs-Rallye am Ende?

Weiterlesen...

16. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Infineon-Aktie: Wie nachhaltig die Kursrallye wirklich ist

Weiterlesen...

14. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

MorphoSys im Crash: Wo die nächste Unterstützung liegt

Weiterlesen...

09. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Daimler Truck: Solide unterstützt nach oben

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!