Die Rohstoffe & Devisen News informieren Sie über die Preisentwicklungen an den Rohstoffmärkten. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


 


Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

unter den Agrar-Rohstoffen sind weiterhin enorme Schwankungen zu beobachten. Während die Getreide-Sorten bereits vor einiger Zeit ihre Abwärtsbewegung beendeten und nach oben drehten, ziehen nun auch andere Agrar-Güter nach. So verzeichnen zum Beispiel Kakao und Orangensaft seit Kurzem wieder steigende Kurse.

„Körner" mit heftigen Preisaufschlägen

Die meisten der Agrar-Rohstoffe befinden sich bereits seit Anfang Juni in einer Preisbewegung nach oben. Verantwortlich hierfür sind einige Wetterkapriolen, die weltweit für Ernteausfälle sorgten. Vor allem die anhaltende Dürre in den USA und am Schwarzen Meer trieben einige der sogenannten Soft-Commodities in die Höhe. Weizen, Sojabohnen, Hafer, Reis und Mais verzeichneten schnelle und deutliche Preisaufschläge.

Am heftigsten fiel die Preisbewegung bei Weizen aus. Das Lebensmittel verteuerte sich seit Mitte Juni um rund 50 Prozent und verharrt weiterhin auf hohem Niveau. Allerdings muss dazugesagt werden, dass Weizen (und auch andere Getreidesorten) zuvor jahrelang sinkende Preise verbucht hatten. So notierte der Weizenpreis zum Beispiel im Jahr 2008 noch deutlich höher als im aktuellen Sommer.

Hurrikan-Saison bedroht Orangen-Ernte

Auch bei Orangensaft wurden bis vor einigen Wochen noch fallende Notierungen registriert. Innerhalb der vergangenen Monate rutschte der Preis für Orangensaft an der amerikanischen Warenterminbörse bis auf rund einen US-Dollar pro Pfund ab. Nach einer Bodenbildungsphase in den Monaten Juni und Juli sieht es aktuell jedoch wieder nach steigenden Kursen aus: Der Future-Kontrakt wird am heutigen Montag bei 1,20 US-Dollar gehandelt. Verantwortlich für den jüngsten Kurssprung sind Spekulationen um ein neues Sturmgebiet im Atlantik. Schätzungen zufolge könnte ein Hurrikan eventuell auch Florida treffen, wo die weltweit zweitgrößte Anbaufläche für Orangen besteht.

Allerdings sind in diesem Gebiet heftige Wirbelstürme von August bis September völlig normal - meiner Meinung nach sollten diese Spekulationen nicht überbewertet werden. Wahrscheinlich liegen nach dem großen Hurrikan im Jahr 2005 noch immer die Nerven blank. Damals wurde ein Teil der Orangen durch einen Tropensturm vernichtet - die Preise zogen daraufhin natürlich kräftig an.

Auch wenn die Gründe für den Anstieg des Orangensafts nur kurzfristiger Natur sein könnten, hat sich die technische Situation des Agrar-Rohstoffs dennoch geändert. Der Abwärtstrend der vergangenen Monate ist gebrochen worden. Weiter sinkende Preise sind damit unwahrscheinlich. Im Gegenteil: Das allgemein gestiegene Preisniveau der anderen Agrar-Güter sowie die jüngsten Signale der Charttechnik deuten auf steigende Preise hin.

Auch Kakao vor Trendwechsel?

Auch bei Kakao zeichnet sich eine ähnliche Bewegung ab. Seit dem Jahr 2011 sanken die Preise für den Agrar-Rohstoff deutlich. Nachdem der Preis für Kakao im Jahr 2011 zeitweise noch über 3500 US-Dollar je Tonne notierte, fiel der Kurs Anfang des aktuellen Jahres bis auf 2000 US-Dollar. Doch mittlerweile hat sich auch hier das Bild gedreht: Der Abwärtstrend wurde verlassen und mittlerweile sind tendenziell steigende Kurse zu beobachten.

Als Grund hierfür wird die ungünstige Wetterlage in Westafrika angeführt. In Ghana und der Elfenbeinküste, wo Kakao hauptsächlich angebaut wird, verschlechterte sich mit der aufkommenden Trockenheit die Bedingung für eine gute Ernte. Die damit einhergehende Sorge um die Erntemenge ließ den Kakao-Preis bereits ansteigen. Auf Monatssicht verteuerte sich der Preis für die Kakao-Bohnen um rund zehn Prozent.

Noch kann bei Kakao nicht von einer nachhaltigen Trendwende gesprochen werden. Die Nachfrage ist aufgrund der konjunkturellen Schwäche weiterhin nicht hoch. Dennoch hat sich nach zwei Jahren sinkender Preise die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass es auch hier bald zu einer Preisspirale nach oben kommt. Zunächst muss hier allerdings die Entwicklung des westafrikanischen Wetters abgewartet werden.

Agrar-Rohstoffe drehen insgesamt nach Norden

Betrachtet man das große Bild der Agrar-Rohstoffe, so lässt sich schnell eine zusammenhängende Entwicklung erkennen. Nach Weizen, Mais und Reis scheinen mittlerweile auch die anderen Güter teurer zu werden. Jüngstes Beispiel sind die Notierungen von Orangensaft und Kakao. Insgesamt gesehen dürfte zumindest vorerst die Zeit der sinkenden Agrar-Preise zu Ende sein. Neben den verschiedenen Wetterkapriolen wird zukünftig vor allem die Entwicklung der Weltwirtschaft für die Preisrichtung entscheidend sein. Spätestens wenn die globale Konjunktur wieder an Fahrt gewinnt, sollten auch die Agrar-Rohstoffe wieder einem verstärkten Preisauftrieb ausgesetzt sein.

 

Freundliche Grüße aus Köln

Ihr

Bernd Raschkowski

Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren bis zum Premium Trader und Allstar Trader für schnelle Gewinne. Die sehr spekulativen Optionsscheine Expert Trader und Target-Trend-CFD sowie die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot - hier geht es zur Übersicht!


§ 34b Wertpapierhandelsgesetz
Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Wertpapierhandelsgesetz zu den besprochenen Wertpapieren: Wir weisen Sie darauf hin, dass Redakteure und Mitarbeiter der Stockstreet GmbH jederzeit eigene Positionen in den zum Teil hier vorgestellten Wertpapieren eingehen und diese auch wieder veräußern können.

Haftungsausschluss:
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Informationen in diesem Börsendienst stellen wir Ihnen im Rahmen Ihrer eigenen Recherche und Informationsbeschaffung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor jedem Kauf oder Verkauf Ihren Bankberater zu konsultieren, und weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Informationen nicht um eine Anlage- oder Vermögensberatung handelt. Des Weiteren gelten die AGB und die datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.stockstreet.de.

Urheberrecht
Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung/Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Stockstreet GmbH gestattet.

Quelle der Charts: (sofern nicht anders angegeben)
Tradesignal Online – Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!