DAX zur Wochenmitte im Plus / Warten auf die Notenbanken

Gestern notierte der DAX zeitweise deutlich im Minus und rutschte unter die Marke von 13.000 Punkten. Doch ein spätes Reversal am Nachmittag machte Eindruck, die 13.000 Punkte wurden wieder zurückerobert. Am Mittwoch zeigt sich der Leitindex ebenfalls freundlich: Aktuell notiert der DAX mit einem Plus von 0,2 Prozent bei 13.094 Zählern.

Der Euro notiert etwas niedriger bei 1,108 US-Dollar. Das Rohöl der europäischen Sorte Brent gewinnt 0,4 Prozent hinzu. Die Edelmetalle Gold und Silber verzeichnen ebenfalls kleine Aufschläge.


Einige Termine mit Signalwirkung

Die Stimmung in Frankfurt bleibt zur Wochenmitte gut. Unter den Investoren herrscht allerdings eine vorsichtige Haltung, schließlich stehen in den kommenden Tagen einige richtungsweisende Termine auf der Agenda. Ganz vorne dabei ist der Zollstreit zwischen China und den USA, diesbezüglich könnten die Unterhändler beider Seiten eine Verschiebung der neuen Zölle bekunden. Sollte dies ausbleiben, so könnte am 15. Dezember die angekündigte Erhöhung der Zölle in Kraft treten.

Der Fokus richtet sich zudem auf die internationalen Notenbanken: Am heutigen Mittwoch tagt um 20 Uhr unserer Zeit die US-Notenbank. Am morgigen Donnerstag folgt die Sitzung der Europäischen Zentralbank.

Aurubis nach Sparprogramm gefragt

Unter den Einzelwerten sticht heute Aurubis mit einem Kurssprung von 8,8 Prozent heraus. Das Kupfer-Unternehmen hatte am Morgen Zahlen veröffentlicht und damit größtenteils enttäuscht. Ein schlecht laufendes Projekt sowie die schwächelnde Weltwirtschaft haben dem Kupferhersteller im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinnrückgang eingebrockt. Unterm Strich verdiente Aurubis mit 138 Millionen Euro nur etwa halb so viel wie ein Jahr zuvor.

Jedoch kündigte die Kupferhütte ein Sparprogramm an, was die Stimmung der Anleger aufhellt. Nach den massiven Abgaben der vergangenen Wochen kann sich die Aktie deshalb erholen.

E.ON führt die Gewinnerliste im DAX an

Ganz oben auf der Gewinnerliste im DAX steht heute E.ON, der Titel legt um 1,9 Prozent zu. Auch Daimler und Continental werden gesucht, beide Werte klettern um 1,4 Prozent empor.

Schwächer präsentieren sich dagegen Wirecard, FMC und SAP. Die Titel geben zwischen 0,6 und 1,6 Prozent ab.

 

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!