Die Börsenwoche ist ein wöchentlicher Informationsdienst von Stockstreet. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Wochenrück- und Ausblick

Verehrte Leserin, verehrter Leser,

das Sitzungsprotokoll der Fed, welches am Mittwoch dieser Woche veröffentlicht wurde, offenbarte, dass die Fed etwas Sorge zu haben scheint, eine zu starke oder frühe Anhebung der US-Leitzinsen könne die Erholung der US-Wirtschaft zu sehr beeinträchtigen. Doch nicht nur die eigene Konjunkturentwicklung macht den US-Notenbankern Sorge, sondern auch mögliche Einflüsse einer sich ausweitenden Wachstumsschwäche in China sowie der Ukraine-Krise.

Die Fed zögert - zu lange?

Fed-Chefin Janet Yellen hatte bereits bestätigt, dass es auf der Zinssitzung im März zu keiner Zinserhöhung kommen werde. Nun sind Analysten nach dem aktuellen Protokoll der Ansicht, dass die Zinswende wahrscheinlich auch im Juni noch nicht erfolgen wird. Kommt es tatsächlich so, könnte die Fed zu zögerlich vorgehen. Und das bietet möglicherweise eine interessante Investmentchance:

Inflationsgefahren und Investmentchancen

Denn die Fed öffnet einer möglichen Inflation die Tür. Und da Gold ein Inflationsschutz ist, müsste man dann eigentlich Gold kaufen. Aber Vorsicht, noch ist es nicht soweit. Aktuell zeigt der Goldpreis noch Schwäche, obwohl die Inflationsgefahren wachsen. Doch irgendwann wird der Goldpreis darauf reagieren und steigen. Das wahrscheinlich aber erst zu einem Zeitpunkt, wenn Gold ganz vom Einkaufszettel der Anleger verschwunden ist. Dies dürfte insbesondere dann der Fall sein, wenn Gold dreistellig notiert. Mehr dazu im nachfolgenden Börsenüberblick, in dem wir Gold auch wieder charttechnisch unter die Lupe nehmen.


Ihr
Stockstreet-Team


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Die Woche aus Sicht des "Steffens Daily"


Montag - US-Berichtssaison: Fataler Dreiklang? (Ausgabe vom 09.02.2015)

Die Quartalsberichtssaison in den USA läuft auf vollen Touren. Beinahe zwei Drittel der Unternehmen des S&P 500, die zusammen mehr als 70 % seiner Marktkapitalisierung repräsentieren, haben inzwischen ihre Ergebnisse vorgelegt. Zeit für eine Zwischenbilanz. Gemessen an herkömmlichen Kennziffern sieht die Gewinnsituation eigentlich recht erfreulich aus: Rund 72 % der Unternehmen, die ihre Ergebnisse bereits veröffentlicht haben, übertrafen die Erwartungen und...

weiterlesen


Dienstag - DAX im Sog des kleinen Verfallstages?

Es gibt immer noch keine Einigung mit Griechenland, das gestrige Treffen der Finanzminister der Eurogruppe ist erst einmal gescheitert. Und das schickte den DAX heute mal eben um mehr als 100 Punkte in den Keller. Allerdings erholte er sich schnell wieder. Gegen Mittag blieb nur ein leichtes Minus. Mit Eröffnung der amerikanischen Indizes kam der DAX dann wieder etwas zurück, da auch die US-Börsen etwas schwächer gestartet sind. Spielt der Verfallstag…

weiterlesen


Mittwoch - Gold zeigt sich weiterhin schwach

Eigentlich sollte man in Krisenzeiten doch darauf setzen, dass Gold steigt. Und tatsächlich, Anfang des Jahres haben wir eine kleine Zwischenrally gesehen. Allerdings verweigerte Gold im weiteren Verlauf die ersten wirklich klaren bullishen Signale: So konnte Gold weder die obere blaue Abwärtstrendlinie noch die 1.300er Marke überwinden. Und jetzt mehren sich sogar wieder die bearishen Signale. Die aktuelle Abwärtskonsolidierung hat die 50-Prozent-Marke…

weiterlesen


Donnerstag - Inflation, Deflation, Gold und Zinsen

Zwei Themen beschäftigen heute den Markt: Zunächst hat Griechenland den Antrag auf Verlängerung der Hilfsprogramme nun doch gestellt. Die Märkte drehten daraufhin deutlich ins Plus. Allerdings konnte der DAX trotzdem nicht nachhaltig die 11.000er Marke überwinden. Später kam die Meldung, dass Deutschland den Antrag so nicht akzeptieren will, der DAX rauschte wieder abwärts. Das andere Thema war das Sitzungsprotokoll der Fed, das…

weiterlesen


Freitag - Heiß umkämpfter kleiner Verfallstag

Offiziell wird noch immer die Griechenland-Krise als Hauptgrund dafür genannt, dass der DAX auf der Stelle tritt. Und ohne Frage hat das natürlich auch einen Einfluss. Mich interessiert jedoch, wie sehr der heutige Verfallstag den DAX in Schach hält. Sie erinnern sich, dass eine sehr große Long-Position bei 11.000 Punkten lag. Somit besteht die Möglichkeit, dass die Stillhalter diese Position nicht ins Plus laufen lassen wollen. Dazu noch einmal der Chart zum Verfall: Sie sehen, dass bei...

weiterlesen


Börsenüberblick


S&P500

Beim S&P500 hat sich das Bild immer noch nicht wesentlich verändert. Seit vielen Monaten kämpft er mit der alten Trendlinie (hier blau eingezeichnet). Das geschieht zudem innerhalb eines steileren Aufwärtstrendkanals (grün), dessen Relevanz allerdings nicht sonderlich hoch ist,  da er bisher nur an der Mindestzahl von drei Auflagepunkten festzumachen ist. Zudem kann man mit bloßem Auge erkennen, dass sich die Trenddynamik in den vergangenen eineinhalb Jahren verlangsamt hat und diese inzwischen wieder von der blauen Linie bestimmt wird.

S&P500 - Chartanalyse

Derzeit kämpft der S&P500 mit einem Widerstand bei 2.093 Punkten, den er noch nicht so richtig überwinden konnte. Hier fehlt einfach die bei einem solchen Ausbruch notwendige Dynamik. Es muss demnach abgewartet werden, ob diese noch kommt oder der Ausbruchsversuch misslingt. Doch selbst wenn der Ausbruch gelingen sollte, steht sofort wieder die blaue Trendlinie als höchst relevanter Widerstand im Raum. Spätestens an dieser Linie wird es also schwer für den S&P500. Erst wenn mit Dynamik und steigenden Umsätzen diese Linien nach oben genommen werden, wäre dies ein durchaus beachtliches bullishes Signal.


Gold

Anfang des Jahres haben wir beim Goldpreis eine kleine Zwischenrally sehen können. Allerdings verweigerte das Edelmetall im weiteren Verlauf erste wirklich klar bullishe Signale. So konnte der Kurs weder die obere blaue Abwärtstrendlinie noch die 1.300er Marke überwinden. Und nun mehren sich sogar wieder die bearishen Signale.

Gold - Chartanalyse

Die aktuelle Abwärtsbewegung hat die 50-Prozent-Marke der vorherigen Zwischenrally nach unten gebrochen. Und auch eine ehemalige Unterstützung (rot gestrichelte Linie) ist gefallen. Jetzt nähert sich Gold erneut dem Widerstandsbereich bei 1.190 Punkten.

Gold - langfristige Chartanalyse

Diese Unterstützung beschäftigt den Goldpreis bereits seit 2013. Es ist also davon auszugehen, dass die Kurse hier zumindest einen kleinen Zwischenstopp einlegen.

Etwas fällt jedoch auf: Die großen Begrenzungslinien der Bewegung seit Mitte 2013 (blaue Linien) laufen nicht parallel zueinander, sondern verjüngen sich. Häufig ist das ein Hinweis darauf, dass ein Boden gefunden wird. Das wichtige Signal dazu wäre der Ausbruch über die obere blaue Trendlinie.


Termine der kommenden Woche

(Kalenderwoche 9)


Nachfolgend erhalten Sie eine Auswahl der Termine der kommenden Woche. Eine vollständige Übersicht haben wir für Sie auf unserer Homepage eingestellt. Der Wirtschaftskalender liefert Ihnen neben den Terminen auch noch zusätzliche Informationen.


Montag,  23.02.2015

10:00 - DE ifo Geschäftsklimaindex Februar
14:30 - US Chicago Fed National Activity Index Januar
16:00 - US Verkäufe bestehender Häuser Januar


Dienstag,  24.02.2015

08:00 - DE BIP 4. Quartal
10:00 - DE Maastricht-Defizit-Quote 2014
11:00 - EU Vorabschätzung Inflation Eurozone Februar
15:00 - US Case Shiller Composite-20 Hauspreisindex Dezember
16:00 - US State Street Investor Confidence Index Februar
16:00 - US Verbrauchervertrauen Februar


Mittwoch,  25.02.2015

16:00 - US Verkäufe neuer Häuser Januar
16:30 - US EIA Ölmarktbericht (Woche)


Donnerstag,  26.02.2015

08:10 - DE GfK Konsumklima Studie März
09:55 - DE Arbeitsmarktdaten Februar
10:00 - EU Geldvolumen Eurozone Januar
11:00 - EU Geschäfts- u. Verbraucherstimmung Februar
11:00 - EU Geschäftsklimaindex Eurozone Februar
14:30 - US Verbraucherpreise Januar
14:30 - US Aufträge langlebiger Wirtschaftsgüter Januar
14:30 - US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
16:00 - US FHFA Hauspreisindex Dezember


Freitag,  27.02.2015

- DE Verbraucherpreise Februar
00:30 - JP Verbraucherpreise Januar
06:30 - JP Industrieproduktion Januar
08:00 - DE Außenhandel Januar
14:30 - US BIP 4. Quartal
15:45 - US Einkaufsmanagerindex Chicago Januar
15:55 - US Verbraucherstimmung Uni Michigan Februar
16:00 - US Anstehende Hausverkäufe Januar


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!