Der Rohstoffdienst informiert Sie über die Preisentwicklungen an den Rohstoffmärkten. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


 


Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Der Goldpreis befindet sich seit dem Jahr 2011 auf Talfahrt. Vom Hoch bei 1921 US-Dollar hat das Edelmetall in den vergangenen Monaten über 600 Dollar an Wert verloren. In den Sommermonaten des laufenden Jahres so es zwischenzeitlich so aus, als ob der Rohstoff wieder zu alter Stärke zurückfinden könnte. Doch weit gefehlt: Spätestens mit dem jüngsten Kursrutsch wird klar, dass die übergeordnete Trendbewegung weiter nach Süden führt.

US-Nothaushalt belastet

Eine Feinunze Gold kostet aktuell 1.288,10 Dollar. Im Vergleich zum Vortag bedeutet dies ein Minus von rund drei Prozent. Zahlreiche Börsianer und Journalisten reiben sich verwundert die Augen – der Goldpreis fällt trotz der steigenden Unsicherheiten durch den eskalierenden US-Haushaltsstreit?! Genau, und es ist eigentlich auch logisch und nachvollziehbar.

Als Leser meines Rohstoffdienstes wissen Sie, dass Gold in erster Linie durch die (zunehmende oder abnehmende) Inflationstendenz beeinflusst wird. Gold wird von Investoren als Krisenwährung gekauft, wenn sich eine anziehende Teuerungsrate abzeichnet (und andersherum). Die nun eingetretene Stilllegung der US-Verwaltung schadet der Wirtschaft immens, was wiederum die Inflationserwartung abschwächt. (Passend dazu deuten übrigens auch die jüngsten Daten aus Europa eine sinkende Inflation an).

Charttechnik: Unterstützung gebrochen

Meiner Meinung nach dürfte allerdings auch die Charttechnik mitverantwortlich für den Rutsch des Edelmetalls sein. In der folgenden Abbildung ist die Entwicklung von Gold seit Mai 2013 dargestellt (in US-Dollar je Feinunze):

 

 

Die Ende Juni begonnene Erholungsbewegung, die das Edelmetall vom Tief bei 1.180 Dollar bis auf 1.420 Dollar Ende führte, scheiterte mustergültig im Bereich einer charttechnischen Hürde. In der ersten September-Hälfte wurde die kleine Aufwärtstrendlinie dann nach unten verlassen. Bereits das damalige Chartsignal ließ nichts Gutes vermuten.

Spätestens der heute erfolgte Abriss unter die Unterstützung bei 1.300 Dollar liefert für alle technischen Investoren ein lupenreines Verkaufssignal. Das Gesamtbild des Edelmetalls hat sich deutlich eingetrübt. Der Abwärtsdruck dürfte in den nächsten Tagen dementsprechend anhalten.

Das Jahrestief im Visier

Aus charttechnischer Sicht spricht vieles für einen sinkenden Goldpreis in den kommenden Wochen und Monaten. In der kurzfristigen Zeitebene hat sich eine neue Abwärtslinie etablieren können, die dem Edelmetall Probleme bereiten wird. Die noch sehr junge, abwärts gerichtete Trendlinie verläuft aktuell bei 1.340 Dollar.

Mittelfristig halte ich aufgrund dessen einen Gold-Rückgang bis auf das Niveau von 1.200 Dollar für möglich. Auch das Jahrestief bei 1.180 Dollar könnte durchaus noch einmal getestet werden. Investierte Anleger sind gut damit beraten, ihre Positionen zu überprüfen und gegebenenfalls glattzustellen.

 

Freundliche Grüße aus Köln

Bernd Raschkowski

www.rohstoffdienst.de

Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!