Der Rohstoffdienst informiert Sie über die Preisentwicklungen an den Rohstoffmärkten. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


 


Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

vor einigen Wochen hatte ich bereits auf eine mögliche Bodenbildungsphase bei Zucker aufmerksam gemacht. Trotz durchwachsener Nachrichtenlage sinkt der Preis des Agrar-Rohstoffs nicht mehr. Nach den herben Verlusten der vergangenen Monate steigt damit die Chance auf eine Trendumkehr. Unbedingt beobachten.

Zucker notiert auf niedrigem Niveau

Obwohl sich Zucker weltweit steigender Beliebtheit erfreut, ist der Preis für den Rohstoff zuletzt deutlich gesunken. Innerhalb des letzten Jahres ist der Zuckerpreis an den internationalen Warenbörsen um mehr als 20 Prozent zurückgegangen. Verglichen mit dem Preis im Sommer 2011 hat der Süßstoff sogar noch stärker an Wert verloren – ein Minus von rund 30 Prozent schlägt zu Buche. Wie kann das sein, obwohl der weltweite Verbrauch von Zucker zumindest tendenziell weiter steigt? Auf dem Markt herrscht ein Angebotsüberschuss.

Mehr Zucker aus Asien

Einen Grund für den zuletzt gesunkenen Zuckerpreis finden wir in Asien. Vor allem in China wird der Anbau des Agrar-Rohstoffs stark ausgedehnt. In der Vergangenheit ist das Reich der Mitte noch als großer Zucker-Importeur aufgetreten. Doch damit sollte bald Schluss sein. Nach Angaben von Experten läuft der Anbau von Zuckerrohr mittlerweile so gut, dass China in der aktuellen Ernteperiode nur ca. die Hälfte der Vorjahresmenge importieren muss. Der Nachfragerückgang wirkte sich an den Terminbörsen auf den Zuckerpreis aus.

Starke Ernte in Indien

Auch die hervorragenden Wetterbedingungen in Indien schickten den Zuckerpreis auf Talfahrt. Indien, zweitgrößter Zuckerproduzent der Welt, meldete erst vor kurzem einen deutlichen Anstieg der Rohrzucker-Ernte. Bereits die vorherigen Jahre waren sehr gut, doch die Mengen des aktuellen Erntejahres deuten auf einen Rekordwert hin. Und so schraubte die indische Regierung erst vor wenigen Tagen die Zucker-Prognose nach oben: Statt 23,5 Millionen Tonnen wird nun mit einer Gesamtproduktion von 25,5 Millionen Tonnen gerechnet.

Angebotsüberschuss drückt den Preis

Auch in anderen Teilen der Welt sieht es ähnlich aus. Nach den Rekordpreisen im Jahr 2011 haben zahlreiche Bauern die Zucker-Flächen vergrößert beziehungsweise die Produktion ausgeweitet. Insgesamt gesehen wurde weltweit noch nie so viel Zucker angebaut wie zum jetzigen Zeitpunkt. Aktuell wird eine Produktion von 240 Millionen Tonnen geschätzt. Kein Wunder, dass der Preis für den Agrar-Rohstoff deutlich gesunken ist.

In der folgenden Abbildung sehen Sie die Entwicklung von Zucker seit dem Rekordhoch im August 2011 (in US-Cent je Pfund):

 

 

Charttechnik: Bodenbildung dehnt sich aus

Der Angebotsüberhang ließ den Zuckerpreis mittlerweile um rund ein Drittel einbrechen. Im Mai fiel Zucker erstmals seit langem wieder unter die Marke von 20 US-Cent. Die anschließende Erholungsbewegung führte die Notierung bis auf 24 Cent hinauf. Doch dort drehte die Notierung wieder schnell nach unten – und bestätigte damit einmal mehr den bislang bestehenden Abwärtstrend des Agrar-Rohstoffs (siehe Abbildung oben).

Positiv hervorzuheben ist jedoch die Tatsache, dass sich der Bereich um 19 US-Cent als tragfähig etabliert hat. Diese Kurszone sorgte bereits mehrmals für Stabilität. Bereits fünf Mal fiel die Notierung in den genannten Bereich, drehte anschließend aber immer wieder nach Norden. Aus charttechnischer Sicht hat sich hier ein solider Boden ausgebildet. Solange das Niveau von 19 Cent nicht unterschritten wird, wächst die Chance einer Trendumkehr.

Aktuell notiert Zucker bei 19,90 US-Cent je Pfund. Sollte der Süßstoff in den nächsten Tagen oder Wochen nachhaltig die Marke von 20 Cent zurück erobern, so würde dies ein erstes positives Chart-Signal liefern. Spätestens ein Anstieg über 21,13 US-Cent würde den bestehenden Abwärtstrend endgültig aufheben. Für diesen Fall wären mittelfristig weitere Kurssteigerungen bis in den Bereich von 25 Cent wahrscheinlich. Sollte Zucker in den kommenden Wochen allerdings doch noch unter die charttechnische Unterstützungszone bei rund 19 US-Cent fallen, löst sich das Szenario einer Trendumkehr schlagartig auf.



Freundliche Grüße aus Köln

Ihr

Bernd Raschkowski

Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!