Der Rohstoffdienst informiert Sie über die Preisentwicklungen an den Rohstoffmärkten. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Silber hat in den vergangenen Jahren zweifelsohne einen atemberaubenden Boom erlebt. Innerhalb der letzten zehn Jahre verbuchte das Edelmetall kräftige Kursgewinne und ließ andere Anlageformen alt aussehen. Ähnlich wie beim „großen Bruder" Gold profitierte Silber besonders von den verschiedenen Krisen der vergangenen Jahre: Finanzkrise, Wirtschaftsflaute und Schuldenkrise sorgten für Angst unter den Investoren. Eine Flucht in die robusten und relativ wertstabilen Edelmetalle war die Folge.

Anstieg um 200 Prozent innerhalb von 18 Monaten

Bereits seit dem Jahr 2002 befindet sich der Silberpreis im Aufwind. Richtig kräftig ging es zuletzt im Jahr 2010 in Richtung Norden: Der Preis für eine Feinunze Silber kletterte aufgrund der verschärften Schuldenkrise in Europa unaufhörlich nach oben. Während Silber im Februar 2010 noch bei rund 15 US-Dollar notierte, sprang der Kurs in den Folgemonaten bis auf über 45 Dollar an. Das Hoch markierte Silber im April 2011 bei knapp 50 US-Dollar. Damit verbuchte das Edelmetall sogar Kursgewinne von mehr als 200 Prozent in weniger als zwei Jahren und ließ Anlegerträume wahr werden.

Katerstimmung nach der Silber-Party

Doch die große Freude über den kräftigen Anstieg währte nicht lange. Nach dem heftigen Kurssprung knickte der Preis für das glänzende Metall bald wieder ein. Zunächst konnte die Kursschwäche in der zweiten Jahreshälfte 2011 als normale Korrektur nach dem viel zu schnellen Anstieg bezeichnet werden. Doch als im weiteren Verlauf auch der mittelfristige Aufwärtstrend gebrochen wurde, mussten selbst hartgesottene Silber-Fans eingestehen, dass sich etwas grundlegend verändert hatte.

 

 

Bis heute konnte Silber nicht mehr zur alten Stärke zurückfinden. Trotz andauernder Schuldenkrise notiert das Edelmetall aktuell mit rund 28 US-Dollar meilenweit von den damaligen Bestmarken entfernt. Was ist los mit dem vermeintlich sicheren Hafen?

Charttechnisch angeschlagen

Seit dem Hoch im April 2011 hat sich aus charttechnischer Sicht ein Abwärtstrend ausgebildet. Insgesamt gesehen ist im Chart eine deutliche Tendenz nach unten zu erkennen. Zwar sah es im Februar des aktuellen Jahres zwischenzeitlich so aus, als ob Silber die Fahrt nach oben wieder aufnehmen würde. Doch die Erholung, die kurzzeitig bis auf 37 Dollar führte, endete einmal mehr an der mächtigen Abwärtstrendlinie. Seitdem pendelt der Kurs wieder mit abwärtsgerichteter Tendenz umher.

Starke Unterstützung in Reichweite

Auf der anderen Seite ist Silber mittlerweile nicht mehr weit von einer soliden Unterstützungszone entfernt. Gemeint ist der Bereich um 26 Dollar. Hier hat der Silberpreis schon mehrmals enormen Auftrieb erfahren. Sowohl im September als auch im Dezember 2011 konnte sich Silber nach herben Kursverlusten auf dem Niveau um 26 Dollar stabilisieren und wieder nach Norden drehen.

Silber in Dreiecks-Formation gefangen

Insgesamt gesehen ergibt sich bei Silber somit eine interessante Konstellation. Zum einen belastet die abwärtsgerichtete Trendlinie, zum anderen dient der Bereich um 26 Dollar als starke Unterstützung (siehe Abbildung oben). Aus charttechnischer Sicht hat sich eine Dreiecks-Formation gebildet, die für den weiteren Verlauf entscheidend sein wird.

Hohes Kurspotential ergibt sich, wenn Silber aus der Dreiecks-Formation nach oben ausbricht. Sollte Silber den Anstieg über die Abwärtstrendlinie bei aktuell rund 33 Dollar schaffen, so würde dies ein kräftiges Kaufsignal generieren. In diesem Fall wären Kurse von rund 37 US-Dollar innerhalb der nächsten Monate möglich. Rutscht Silber dagegen unter die genannte Stabilisierungszone, würde sich ein weiteres Verkaufssignal etablieren. Aus charttechnischer Sicht wären dann neue Kursverluste wahrscheinlich.

Kurzfristig agierenden Anlegern bietet sich durch die Dreiecks-Formation eine aussichtsreiche Tradingmöglichkeit an. Meiner Meinung nach ist zurzeit ein Ausbruch nach oben wahrscheinlicher als eine weitere Abwärtsbewegung. Genauere Signale müssen allerdings zunächst abgewartet werden. Ich halte Sie auf dem Laufenden!

 

Hochachtungsvoll

Ihr

Bernd Raschkowski

Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!