TecDAX: Wichtiges Alpha-Target über 1.000 Punkten




TecDAX: Wichtiges Alpha-Target über 1.000 Punkten
von Michael Jansen

Zurzeit lohnt sich bei den deutschen Indizes ein Blick in die zweite Reihe. Während der DAX immer noch deutlich unter seinem Jahreshoch notiert, baut der TecDAX eine beachtliche Outperformance auf. Der TecDAX gehört zu den wenigen Indizes, welche das Februar-Hoch bereits überwunden haben.

Der Technologieindex ist aber nicht nur aufgrund der aktuellen Outperformance interessant. Bereits seit Monaten hält sich der Index sehr exakt an die Target-Trend-Methode. Nachdem der TecDAX im vergangenen Jahr vorwiegend seitwärts lief und in einer breiten Konsolidierung verharrte (zweites blaues Rechteck von oben), bildet sich mittlerweile immer deutlicher ein klarer Aufwärtstrend heraus (grüner Trendkanal).  

Bereits im vergangenen Jahr zeichnete sich die positive Entwicklung ab, als sich an der unteren Begrenzung des breiten blauen Trendkanals ein Boden ausbildete und die Mittellinie bei 793 Punkten überwunden wurde.

Bald wieder vierstellig?

Mit dem Eintritt in das obere blaue Rechteck gelang dem TecDAX zum Jahreswechsel ein weiteres entscheidendes Kaufsignal. Nach der Rechteckmethode, welche Bestandteil der Target-Trend-Methode ist, steht nun ein Kursziel bei 1.025 Punkten (Rechteckoberseite) im Raum. Es ist somit wahrscheinlich, dass wir beim TecDAX in den kommenden Wochen und Monaten wieder vierstellige Kurse sehen, sprich die psychologisch wichtige 1.000-Punkte-Marke nach oben durchbrochen wird.

Aber nicht nur die Rechteckmethode spricht für einen solchen Anstieg. Unterstützung erhält der TecDAX zudem durch das rote Alpha-Target, welches die Kurse weiter nach oben ziehen sollte. Mit dem Alpha-Target haben wir ein klares Kursziel, solange uns die Target-Trend-Methode keine negativen Signale liefert.

Diese Unterstützungen sind wichtig

Ein Warnsignal entstünde, sofern der grüne Aufwärtstrendkanal nach unten durchbrochen würde. Da dem TecDAX aber erst vor wenigen Handelstagen ein Test der oberen Begrenzung (siehe Pfeil) des grünen Trendkanals gelang, liegen zurzeit keinerlei Schwächezeichen vor.  Interessant ist, dass zugleich die Mittellinie bei ca. 950 Punkten getestet wurde.

Verschlechtern würde sich das Chartbild erst mit einem Bruch der roten Unterstützung bei rund 843 Punkten. Solange der TecDAX darüber notiert, sind mittelfristig weitere Kurssteigerungen zu favorisieren.

Test des gelben Beta-Targets noch möglich

Zuvor ist noch ein Test des gelben Beta-Targets (gelber Kreis) möglich. In diesem Target  kreuzen sich mehrere wichtige Trendlinien. Sollte es in den kommenden Handelstagen zu einem Test dieses Targets kommen, sollten Sie dann darauf achten, ob sich ein kurzfristiger Boden ausbildet.

Viele  Grüße,

Michael Jansen

PS: Im Stockstreet-Premium-Trader handeln wir regelmäßig nach der Target-Trend-Methode. Auch auf den TecDAX haben wir hier rechtzeitig gesetzt. Unsere Long-Position notiert bereits um die 60 % im Plus!




Mehr über dieses Thema

Sie suchen mehr Informationen zu diesem und anderen Themen an der Börse? Jochen Steffens und die Redakteure von Stockstreet informieren Sie täglich nach Börsenschluss über alles, was die Börse wirklich bewegt - ganz einfach und unverbindlich direkt an Ihre E-Mailadresse. Tragen Sie sich hier ein, und schon der nächste Steffens Daily geht bei Erscheinen direkt an Sie.

Nur wer gut informiert ist, kann an der Börse bestehen, und wirklich gute Informationen sind rar. Der Steffens Daily blickt immer hinter das Einerlei des Mainstream, der so oft falsch liegt, und informiert Sie täglich kostenlos über die wirklich wichtigen Entwicklungen an der Börse, lange bevor es andere tun.


Datenschutzhinweise anzeigen...


Steffens Daily Kurz-Info

Steffens Daily

Der Steffens Daily ist ein kostenloser Börsen-Newsletter von Stockstreet.de. Jochen Steffens und die Redakteure von Stockstreet informieren Sie täglich nach Börsenschluss über alle wichtigen Themen, die die Märkte bewegen.



Datenschutzhinweise anzeigen...


Der Steffens Daily blickt dabei immer hinter das Einerlei des Mainstream, der so oft falsch liegt, und informiert Sie über die wirklich wichtigen Entwicklungen an der Börse, lange bevor es andere tun.

Dieser Wissensvorsprung ist entscheidend für Ihren Börsenerfolg und natürlich für den Schutz Ihres Kapitals.

Wenn Sie von nun an immer rechtzeitig wissen wollen, wohin sich die Märkte bewegen und welche Anlage-Strategie im Moment die beste ist, tragen Sie sich gleich jetzt für den kostenlosen Börsen-Newsletter ein.

Die hohe Kunst des
(Day-) Tradens

Die hohe Kunst des (Day-) Tradens

von Jochen Steffens
und Torsten Ewert

Bestellen Sie jetzt das Buch
das Ihren Trading-Erfolg
revolutionieren wird.

Mehr dazu hier!