Die Redaktion von Stockstreet sucht regelmäßig die aktuell interessantesten Aktien heraus. Weitere Analysen finden Sie im Börse - Intern, unserem börsentäglichen Newsletter. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Chart: Infineon

 

Die Ausgangslage. Mit einem Tagesplus von 2,1 Prozent verabschiedeten sich die Aktien von Infineon Technologies AG aus dem gestrigen Handelstag. Dieses Kursplus wurde im heutigen Morgenhandel (Dienstag, 1. September 2015) jedoch erneut nach unten korrigiert. Kurs aktuell: Um 9,51 Euro (1.9.2015; 9:30 Uhr). Wie überzeugend ist die gestrige Kursstärke und wie könnte es weitergehen?

Die Charttechnik. Mit aktuellen Kursen um 9,51 Euro notiert die Infineon-Aktie gut 23 Prozent unterhalb ihres bisherigen 2015er-Jahreshochs, welches am 28. Mai (12,53 Euro) erreicht wurde. Seither zeigt der Trend abwärts, der sich nach einem Durchbruch der 11er-Marke nach unten verstärkt hat. Die Baisse mündete schließlich in einen Ausverkauf am vergangenen 24. August mit einem Tagestiefkurs von 8,32 Euro – dies war die niedrigste Notierung seit Dezember 2015. Die Tageskerze signalisierte jedoch eine potenzielle Trendwende (A)! Eine Mutmaßung, die durch das nachfolgende positive Candle vom 25. August verstärkt wurde. Vor wenigen Tagen gelang zudem der break out über den mittelfristigen Abwärtstrend (D) nach oben. Seither konsolidierte der Infineon-Kurs zwischen 9,46 Euro (Support) und 9,75 Euro (Resistance).

Die Hintergründe. Die Commerzbank hat die Infineon-Aktie am Montag, 31. August 2015, von „Add“ auf „Buy“ hochgestuft und ihr bisheriges Kursziel von 11,50 Euro bekräftigt: „Die Situation in China hat sich für den Chip-Hersteller in den vergangenen Wochen nicht zusätzlich verschlechtert“, heißt es in einer Analyse der Commerzbank-Aktienanalysten. Der Orderbestand stütze weiterhin die Quartalsprognose des Münchener Konzerns. „Es gibt keinen Grund, wegen der China-Turbulenzen in Panik zu verfallen …“, so der zuständige Equity-Analyst weiter. Sobald deutlich werde, dass sich Infineon in einem Umfeld schwächeren Wachstums besser behaupte als der Wettbewerb, sollte „ein Ansturm von Anlegern einsetzen ...“ Gepaart mit dem positiven Chartbild verhalf dieser positive Analystenkommentar zu einer verstärkten Nachfrage nach der Infineon-Aktie.

Die Prognose. Die Charttechnik hat sich in den vergangenen Tagen merklich entspannt, wobei die Marke um 9,75 Euro (B) weiterhin als Resistance (=Widerstand) zu betrachten ist. Der Momentum-Indikator auf täglicher Betrachtungsweise hat ein Kaufsignal generiert. Hält die Erholungsphase an den Aktienmärkten an, sollte einem Ausbruch über die Marke 9,75 Euro nichts mehr im Wege stehen. Das Potenzial jedoch dürfte dabei vorerst beschränkt sein: Bei aktuell 10,28 Euro verläuft die 200-Tagelinie, die sich dem Aktienkurs als weiterer Widerstand nach oben in den Weg stellt. Ein weiterer Resistance wartet im Bereich um 10,50 Euro (C). Etwaige Long-Strategien sollten deshalb konsequent mit einem Stop-Loss abgesichert werden, der kontinuierlich nachzuziehen wäre.

---

 

*) Glossar:

200-Tagelinie: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 200 Handelstage wiederspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form wiedergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.  

Break out: Englischsprachige Bezeichnung für „Ausbruch“.

Momentum: Das Momentum misst die Kraft einer Kursbewegung, indem vom aktuellen Kurs der Kurs einige Tage zuvor abgezogen wird. Im Falle des oben dargestellten Momentum(12) sind das zwölf Tage. Als Oszillator schwankt der Momentum um seine Nulllinie. Ein Kaufsignal liegt vor, wenn sich das Momentum vom negativen in den positiven Bereich bewegt. Ein Verlauf im positiven Bereich signalisiert grundsätzlich einen Aufwärtstrend.

Monatschart: Die Betrachtungsweise basiert auf monatlichen Kursdaten. Bei einem Linienchart liefert der jeweilige Monatsschlusskurs seinen Beitrag zum Kurvenverlauf. Im Falle von Kerzencharts bildet jede Kerze („Candle“) das Kursverhalten des betrachteten Monats ab: Monatseröffnung und -schlusskurs; Monatshoch und -tief.

Moving Average: Englischsprachige Bezeichnung für Gleitender Durchschnitt.

Resistance: Englischsprachige Bezeichnung für „Widerstand“.

Support: Englischsprachige Bezeichnung für „Unterstützung“.

Tageschart: Die Betrachtungsweise basiert auf täglichen Kursdaten. Bei einem Linienchart liefert der jeweilige Tagesschlusskurs seinen Beitrag zum Kurvenverlauf. Im Falle von Kerzencharts bildet jede Kerze („Candle“) das Kursverhalten des betrachteten Tages ab: Tageseröffnung und -schlusskurs; Tageshoch und -tief.


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!