In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.



Eine Lehre, die keiner ziehen wird
 
Eine Lehre, die keiner ziehen wird
von Jochen Steffens

Eines haben der Vulkanausbruch und die damit verbundenen Aschewolken über Europa gezeigt: Unsere Wirtschaft und unser gesamtes Leben ist derart hochspezialisiert, dass nur kleine Veränderungen im globalen Umfeld große Auswirkungen auf die Funktionsweise unseres alltäglichen Lebens haben können.

Es geht dabei nicht nur darum, dass Hunderttausende Reisende nicht mehr nach Hause gekommen sind, oder dass Frau Merkel größere Schwierigkeiten hatte, zurück zu ihrem Land zu finden. Vielmehr geht es um die Auswirkungen auf die Wirtschaft. Mittlerweile hat auch die Bild-Zeitung dieses Thema in gewohnt reißerischer Manier aufgegriffen. Was passiert, wenn diese Aschewolken uns noch Wochen oder sogar Monate heimsuchen werden? Die Auswirkungen auf die Wirtschaft wären ohne Frage verheerend und damit sind nicht nur Beeinträchtigungen der Reisebranche gemeint.
1 Mrd. Euro je Tag Umsatzeinbuße
Nach Schätzungen des Deutschen Industrie- und Handelskammertags kostet der Ausfall des Flugtransports von Waren die deutsche Wirtschaft täglich (!) 1 Mrd. Euro Umsatzausfall. So werden per Flugzeug gerade hochwertige und zum Teil auch wichtige Waren transportiert. Zum Beispiel dringend benötigte Ersatzteile für Maschinen, verderbliche Lebensmittel, Medikamente, etc. Schätzungsweise wird 35-40 % an Warenwert im internationalen Handel per Luftfracht abgewickelt.
Nun ist es nicht so tragisch, wenn der Luftverkehr ein paar Tage ausfällt. Abgesehen von den verderblichen Lebensmitteln können viele Waren später verschickt werden. So werden größere Folgen kompensiert. Aber was wäre wenn ein deutlich größerer Vulkan ausbrechen würde? Es gibt gerade auch in Island noch ein paar Kandidaten, die wesentlich gefährlicher sind. Focus Online macht mit einem ganz anderen Aufreißer auf und prophezeit bereits den Ausbruch des Katla-Vulkans, der 1.450 Meter hoch und von einer 200 bis 700 Meter hohen Eisschicht bedeckt ist.
Die eigentliche Lehre aus diesem Ereignis
Die eigentliche Lehre aus diesem Ereignis ist nicht, dass Medien immer wieder bemüht sind, Angstthemen zu besetzen, um höhere Leserzahlen zu generieren – das ist zwar traurig, aber bekannt.
Nein, es geht um den Menschen. Der Mensch ist unter den Lebewesen ein Generalist. Das hat ihm das Überleben durch die Jahrtausende der Weltgeschichte gesichert. Die Wirtschaft, die er nun aufgebaut hat, ist dagegen ein hoch spezialisiertes System, welches zwar höchst effektiv, aber eben auch sehr anfällig geworden ist. Das hat sich bereits in der Finanzmarktkrise gezeigt.
 
Doch wie soll man von dieser Hochspezialisierung wieder zu einer generalisierteren Wirtschaftsstruktur zurückfinden, ohne dass wir alle höchst empfindliche Einbußen unserer Lebensqualität In Verbindung mit extremer Arbeitslosigkeit und sozialer Verelendung hinnehmen müssten?  Oder anders: Wie soll ein Land wie Deutschland, hoch spezialisiert und exportorientiert in einer Welt ohne Transport  und internationalen Handel überleben? Und so ist dieser Vulkanausbruch ein kleiner Warnschuss, der jedoch aufgrund fehlender Alternativen kein Gehör finden wird.
Wie reagieren die Börsen auf Katastrophen?
Auch wenn aktuell bereits zu hören ist, dass die Kraft des Vulkans nachlasse, uns interessieren natürlich in diesem Börsennewsletter die Auswirkungen solcher Katastrophen auf die Börse. Sollte es tatsächlich einmal zu einer stärkeren und nachhaltigeren Beeinträchtigung der Wirtschaft kommen, ist das Muster immer sehr ähnlich: Die Börse reagiert früh und preist mögliche Risiken durch fallende Kurse ein. Wenn die Katastrophe schließlich ihren Hochpunkt erreicht, wird die Börse bereits wieder anfangen, auf ein Ende der Katastrophe zu traden. Gerade bei Ereignissen, bei denen im Anschluss vieles nachgeholt wird, kann diese positive Kursreaktion auch unerwartet heftig ausfallen. Aber  von solche Reaktionen der Börse, negativ wie positiv sind wir in der aktuellen Situation noch etwas entfernt.
Der Kampf mit der 11.000er Marke
Die US-Indizes zeigen sich noch immer in Konsolidierungslaune.  Diese hängt damit zusammen, dass nun viele Analysten befürchten, der US-Kongress werde die Vorwürfe der SEC gegen Goldman Sachs dazu nutzen, weitere und härtere Reformen im Zusammenhang mit der Kontrolle und Regulierung des Finanzsektors zu beschließen. Das belastet die Aussichten der Finanzbranche in den USA und somit auch die Kurse – vereinfacht ausgedrückt. Auf der anderen Seite sinkt der Ölpreis in Anbetracht der sinkenden Nachfrage durch den Ausfall des Flugverkehrs und darunter leiden die US-Energieriesen.
Schaut man sich jedoch die Charts an, ist noch nicht viel passiert. Der Dow Jones zum Beispiel kämpft gerade mit der 11.000er Marke:

Wie Sie sehen, hat der Dow Jones die wichtige und breite Widerstandszone zwischen 9.990 und 10.750 Punkten, die den Dow Jones seit 1999 beschäftigt, hinter sich gelassen. Anschließend hat er einige Tage mit der 11.000er Marke gekämpft, bevor er sie dann schlussendlich ebenfalls überwinden konnte. Und nun testet er eben diese psychologisch wichtige Marke von oben. Das alles findet noch in einem klaren Aufwärtstrend statt, und in diesem Chart sieht man, wie unbedeutend die aktuelle Konsolidierung noch ist.
Gefährlich wäre es nur, wenn sich dieser Ausbruch über die 11.000er Marke als nachhaltiger Fehlausbruch herausstellen würde und anschließend die eingezeichneten (noch wenig bestätigten) unteren Trendlinien gebrochen würden. Dazu müssten die Kurse auch vorher wieder in den grünen Widerstandsbereich eintauchen. Beides wären klare Warnsignale und erst dann muss man sich überlegen, wie es weiter geht.
Viele Grüße
Jochen Steffens

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!