In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


 
Das wahre Gesicht der Fed?
von Jochen Steffens
 
Heute Abend ist es wieder soweit. Im Anschluss an die Sitzung des Federal Open Market Committee (FOMC) wird heute die Zinsentscheidung inklusive Statement veröffentlicht. Die Analysten gehen davon aus, dass es zu keiner Veränderung des US-Leitzinses kommt. Dann werden die Anleger und Analysten auf Veränderungen im Statement selbst reagieren.
 
Es ist zwar damit zu rechnen, dass in dem Statement von der Erholung der US-Wirtschaft gesprochen wird, wesentlich interessanter ist allerdings, ob Hinweise auf ein Ende der Nullzinspolitik enthalten sein werden. Da man jetzt schon erkennen kann, dass der Dollar erneut in einen dynamischeren Abwärtstrend übergeht und die Märkte eine massive Rally hingelegt haben, sollten Zinsänderungen spätestens Anfang/Mitte 2010 erfolgen. Andernfalls besteht die Gefahr einer massiven Abwertung des Dollars, die im weiteren Verlauf die Inflation in den USA zusätzlich anfeuern würde.
 
Inflation stützt Börsenkurse?
 
Jetzt darf man nicht auf die Idee kommen, dass eine Inflation in den USA direkt schädlich für die Börsenkurse sei. Tatsächlich ist es erst einmal andersherum. Dazu ein Beispiel:
 
 
In diesem Chart ist der S&P500 einmal in Dollar (blau) und in Euro (rot) zu sehen. Seit März kommt es zu einem deutlichen Kursverlust des Dollar zum Euro, der gerade im April/Mai dynamisch wurde.
 
Das führt dazu, dass die beiden Kursentwicklungen im oberen Chart ab Mai entsprechend auseinander driften. Interessant ist, was passiert, seitdem der Dollar Anfang September wieder in eine neue dynamischere Abwärtsbewegung übergegangen ist. Diese führt nämlich dazu, dass der S&P500 eine deutliche Aufwärtsbewegung aufweist und das letzte Bewegungshoch nachhaltig brechen konnte. Rechnet man den S&P500 in Euro um, wurde hingegen gerade einmal das letzte Hoch leicht gebrochen (schwarz gestrichelte Linien). Eine derart dynamische Bewegung wie im Orginalindex kann man nicht erkennen.
 
Zur Orientierung hier der Chart USD / EUR:
 
 
Geht also die Dollarschwäche weiter, kann es zu weiteren Kurssteigerungen kommen, die jedoch im Prinzip nur im Innenverhältnis, also aus Sicht der US-Bürger, interessant sind. Im Vergleich zu anderen Währungen würde sich ein solcher Anstieg quasi durch die Wechselkursänderungen auflösen.
 
Währungsschwäche nicht gleich Unternehmenswertverlust
 
Das ist auch nur logisch. Wenn eine Währung abwertet, heißt das ja nicht, dass der Wert eines Unternehmens im gleichen Maße mit sinkt. Das wäre aber aus der Sicht eines ausländischen Investors der Fall, wenn bei einer Währungsabwertung der Börsenwert des Unternehmens ungefähr konstant bleiben würde. Wertet eine Währung ab, müsste also eigentlich der Börsenkurs eines Unternehmens ansteigen, um eben diese Abwertung zu kompensieren. Und das passiert auch oft genug  aus verschiedenen, sehr komplexen Gründen, deren Darstellung hier den Rahmen sprengen würde - dazu evt. in einem anderen Steffens Daily mehr.
 
Etwas übertrieben
 
Man könnte jetzt böse und etwas überspitzt behaupten: Wenn ich eine Börsenrally will, brauche ich lediglich die Währung zu schwächen und schon bastle ich mir eine Mega-Hausse. So ganz stimmt es zwar nicht, aber völlig falsch ist es auch nicht. Die Bewegungen der Währungen werden zudem natürlich nicht eins zu eins von den Aktienmärkten umgesetzt, aber eine Korrelation ist selbstredend zuerkennen.
 
Es ist also davon auszugehen, dass eine weitere Abwertung des Dollars zunächst einmal zu weiter steigenden Kursen führt.
 
Mehrere Probleme

Das Problem ist dann nur, dass auch die Rohstoffpreise in Dollar entsprechend anziehen würden. Und schon hätten wir es wieder mit den Auswirkungen zu tun, die wir 2006 / 2007 schon einmal erlebt haben. Steigende Rohstoffpreise werden sich inflationstreibend auswirken und natürlich auch die Unternehmensgewinne belasten. Hinzu kommt die enorme Ausweitung der Geldmenge, die sich natürlich ebenfalls inflationär auswirkt.
 
Auf der anderen Seite stellt sich die Frage, wie lange die europäischen Indizes dieses Spiel mitmachen. Die Kurse in den USA steigen, während gleichzeitig der Dollar fällt. Ein steigender Euro müsste eigentlich einen gegenteiligen Effekt hier in Europa auslösen. Wenn die Kurse in Europa jedoch im gleichen Maße wie in den USA mitsteigen, wird das irgendwann zu einem Ungleichgewicht führen.
 
Wichtige Wochen und Monate
 
Aber gut, das sind Entwicklungen, die uns erst in vielen Monaten erwarten. Aber Sie sehen, warum die Entscheidungen der nächsten FOMC-Sitzungen derart wichtig sind. Tatsächlich wird die Fed in den nächsten Monaten Farbe bekennen müssen. Will sie Inflation, wird sie die Nullzinspolitik noch möglichst lange beibehalten, will sie zurück zu normalen Verhältnissen, müsste sie so langsam anfangen, die Niedrigzinspolitik aufzugeben.
 
Meines Erachtens sogar eher schneller als langsam. Zinserhöhungen bis 2 % sollte der Markt eigentlich verkraften, da es immer noch ein sehr expansives Niveau wäre. Ich hoffe nicht, dass Ben Bernanke noch einmal den richtigen Zeitpunkt verpasst.
 
In den nächsten Wochen und Monaten wird die Fed also ihr wahres Gesicht zeigen - ich bin gespannt.
 
Viele Grüße
 
Jochen Steffens

Der Stockstreet Premium Trader
von Jochen Steffens und Michael Jansen

 
Sie suchen kurz- bis mittelfristige Trading-Chancen mit der Target-Trend-Methode? Dann testen Sie jetzt ganze 30 Tage kostenfrei den Stockstreet Premium-Trader!
 
Profitieren Sie von präzisen Chartanalysen kombiniert mit fundamentalen Überlegungen abseits der Masse! Darüber hinaus haben Sie exklusiven Einblick in das Musterdepot von Jochen Steffens und Michael Jansen. Unsere Garantie: Alle Ein- und Ausstiegssignale erhalten Sie vorab per Email und auf Wunsch per SMS!
 
Lesen Sie hier, wie sich der Stockstreet-Premium-Trader in den letzten Jahren und in der Krise entwickelt hat und was Leser schreiben!
Klicken Sie dazu hier!
 
Sichern Sie sich jetzt Ihren persönlichen Gratis-Test!
Klicken Sie dazu hier!
 

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!