Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Vom Weltuntergang bis zur Aktienhausse

Ausgabe vom 12.05.2010

 
Vom Weltuntergang bis zur Aktienhausse mit einem Hang zur Symmetrie
 
Vom Weltuntergang bis zur Aktienhausse mit einem Hang zur Symmetrie
von Jochen Steffens
Hinweis: Aufgrund des Feiertags erhalten Sie den nächsten Steffens Daily erst am Montag, den 17.05.2010!
Manchmal dauert es an den Börsen nur wenige Tage bis Überzeugungen grundlegend wechseln. Ging am Donnerstag und Freitag noch die Welt unter, startet nun schon eine unglaubliche Aktienrally. Die Fonds und Anleger, die gerade einsteigen haben wohl Angst, eine größere Hausse zu verpassen oder Angst, dass ihre Shorts verbrennen. So schnell kann sich die Stimmung an den Börsen ändern.
Traue weder der Panik, noch der Gier
Das ist etwas, das man wohl erst mit der Zeit lernt: Weder der Panik, noch der Gier zu vertrauen. Und ganz besonders sollte man nicht jedem Trend hinterherlaufen. In den letzten Wochen gab es vom Markt viele „Einladungen“ große Fehler zu machen. Ich möchte nicht wissen, wie viele Anleger noch in Short-Positionen stecken und hoffen, dass die aktuelle Rally nur von kurzer Dauer ist. Ich möchte auch nicht wissen, wie viele Anleger am Donnerstag und Freitag ihr Depot komplett leergeräumt haben, anschließend nicht wagten wieder einzusteigen und nun kopfschüttelnd vor den steigenden Kursen sitzen.
Wir empfehlen auch den Lesern unserer Börsendienste immer wieder, Ruhe zu bewahren und gelassen auf solche Kurskapriolen zu reagieren. Miss Börse ist halt ein hysterisches Wesen, mit einem gewissen Hang zu manisch-depressivem Verhalten.

Sehr schön erkennt man in diesem Chart die Symmetrie der Abwärts- und Aufwärtsbewegung. Das ist ganz typisch. Würde diese Symmetrie weiter fortbestehen, wäre mit einem Verlauf entsprechend der rot gestrichelten Prognoselinien zu rechnen. Meistens kommt es in solchen Situationen jedoch, wenn überhaupt, eher nur zu einer kleinen Konsolidierung, der ein schneller Anstieg auf die Hochs folgt. Und dann wird es sehr spannend:
Die große Topformation
Der DAX muss auf jeden Fall anschließend nachhaltig über die letzten Hochs ansteigen. Neue Hochs wären das entscheidende bullishe Signal dafür, dass die Rally weiter geht. Sollte sich der DAX jedoch an den Hochs den Kopf stoßen, kann uns eine längere Konsolidierungsphase (Seitwärtsbewegung) bevorstehen. Das würde unserer Jahresprognose entsprechen. Allerdings besteht auch die Gefahr, dass sich sogar eine große Top-Formation ausbildet. Dazu der nächste Chart:



Scheitert der DAX und fällt anschließend dynamisch auf die 5.430-Punkte-Marke zurück, entsteht eine Art Doppeltop. Aus diesem könnte sich dann eine große Schulter-Kopf-Kopf-Schulterformation (SKKS) herauskristallisieren (siehe rot gestrichelte Prognoselinien). Auch ein Rounding (grüner Halbkreis), das die Kurse zu den alten Tiefs führt, wäre denkbar. Da das Kursziel der SKKS jedoch nur bei ca. 4.540 Punkten liegt und sich dort zudem eine wichtige Unterstützung befindet, würde ich für diesen sehr bearishen Fall zunächst nur mit Kursen um die 4.540-Punkte-Marke rechnen.
Ein stimmiges Gesamtbild
Dieses eher bearishe Szenario erwähne ich, da sich Charts, wie gesagt, gerne symmetrisch entwickeln. Allerdings ist auch die Tatsache, dass das Kursziel der SKKS genau auf der wichtigen Unterstützung bei 4.540 Punkten liegt, ein Hinweis auf die Relevanz dieses Szenarios. Hinzu kommt, dass auch aus Sicht der Target-Trend-Methode (Rechteckmethode) die 5.430er Marke ebenfalls höchst relevant ist. Das Unterschreiten der 5.430er Marke stellt laut der Rechteckmethode ein entscheidendes Verkaufssignal dar. Das Kursziel liegt interessanterweise auch wieder bei 4.540 Punkten, da der DAX damit von dem dritten Rechtecke von unten in das zweite von unten eintritt. Geschieht das, ist die untere Linie des zweiten Rechtecks Kursziel.
(Kleiner Hinweis für Fans der Target-Trend-Methode: Man kann die Rechtecke auch weiter nach oben projizieren (siehe Chart). Interessanterweise liegt die nächste Rechteckkante auf dem höchst relevanten Widerstand bei 7.215 Punkten. Das ist auch das Kursziel, wenn der DAX nun dynamisch das letzte kleine Hoch nach oben bricht und damit in das vierte Rechteck eindringt.
Das obere und letzte Rechteck erreicht schließlich genau das große Hoch des DAX aus dem Jahr 2008. Verblüffend, oder? Auch hier zeigt sich wieder die enorme Relevanz dieser Rechtecke. Sowohl das Hoch, als auch das Tief, wie auch alle entscheidende Widerstände/Unterstützungen dazwischen werden genau mit diesen gleich hohen Rechtecken abgebildet. Und da soll noch einer sagen, Charts wären nicht strukturierbar...)
Don’t Panic
Bevor Sie jedoch nun all Ihre Aktien verkaufen und nach Kanada auswandern: Das oben vorgestellte bearishe Szenario ist nur eines von vielen. Und das Schöne ist, dieses Szenario wird sofort hinfällig, wenn sich nachhaltig ein neues Hochs im DAX ausbildet. Man sollte also abwarten, wie sich die Kurse in den nächsten Tagen weiter entwickeln und sich dabei wiederum nicht allzu sehr von der aktuellen Euphorie anstecken lassen.
Viele Grüße
Jochen Steffens

Perfekter Einstieg in Siemens
 
Wir sind letzten Freitag genau am Tief und mitten in der Panik in ein Hebelprodukt auf Siemens eingestiegen. Die Siemens-Aktie ist seitdem um über 10 % gestiegen. Ein perfekter Trade und ein erneuter Beweis für die Treffsicherheit der Target-Trend-Methode.
 
In unseren Zockerschein, den wir mit 30 % Gewinn verkauft haben, können wir bald zum Kaufkurs oder sogar darunter erneut einsteigen.  

Börse - Intern

03. Februar 2023

Börse - Intern

Fundamental: OK, charttechnisch: oh weh!

Weiterlesen...

02. Februar 2023

Börse - Intern

Weder Fed noch EZB können den Herdentrieb stoppen

Weiterlesen...

01. Februar 2023

Börse - Intern

Fed und EZB bleiben unter Zugzwang

Weiterlesen...

31. Januar 2023

Börse - Intern

Abwarten statt Gewinnmitnahmen

Weiterlesen...

30. Januar 2023

Börse - Intern

Nächster Halt: Schuldenstreit?

Weiterlesen...

27. Januar 2023

Börse - Intern

DAX und Nasdaq 100 stehen an wichtigen Chartmarken

Weiterlesen...

26. Januar 2023

Börse - Intern

USA: BIP-Daten passen weiterhin nicht zur Stimmung

Weiterlesen...

25. Januar 2023

Börse - Intern

Was die relative Schwäche des S&P 500 erklärt

Weiterlesen...

24. Januar 2023

Börse - Intern

Eine perfekte Grundlage für weitere Leitzinsanhebungen

Weiterlesen...

23. Januar 2023

Börse - Intern

S&P 500: Es geht um die Wurst

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!