In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


 
Im Kern der Seitwärtsbewegungen

Im Kern der Seitwärtsbewegungen
von Jochen Steffens

Zum Auftakt des alljährlichen Treffens von Zentralbanken in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming sagte Ben Bernanke, dass die Fed bereit sei, alles zu tun, um die wirtschaftliche Situation in den USA zu unterstützen. Darunter fallen auch unkonventionelle Maßnahmen. Zudem zeigte sich Ben Bernanke optimistisch, dass trotz der schwächeren Daten in jüngster Zeit die Voraussetzung für ein stärkeres Wachstum der US-Wirtschaft im Jahr 2011 weiter gegeben sei.

DAX kämpft mit Mittellinie

Die US-Märkte reagierten auf diese Aussagen am Freitag positiv. Der DAX konnte die positiven Vorgaben aus den USA heute jedoch nicht mehr richtig umsetzen und fiel nach einem guten Start wieder in den Minusbereich. Im folgenden Chart erkennen Sie worum es geht:



Sie sehen, dass der DAX wie erwartet, mit seiner blau gestrichelten Mittellinie des aktuellen Rechtecks kämpft. Zwar hat er diese in den letzten Tagen intraday öfters unterschritten, konnte sich jedoch auf Schlusskursbasis immer wieder über diese Linie retten. Für uns als Anleger wird es jetzt einfach: Grundsätzlich sieht es so aus, als würde der DAX hier an dieser Linie eine Umkehr starten, um zumindest das kleine Gap zu schließen.

Das bullishe Island Reversal

Sollte er morgen mit einem Gap up (einer positiven Kurslücke) eröffnen, würde sich ein so genanntes Island Gap ausbilden, das extrem bullish wäre. In diesem Fall müssen wir davon ausgehen, dass das Alpha-Target noch erreicht wird.

Steigen die Kurse hingegen einfach normal weiter und überwinden das Gap-Niveau, wäre das ebenfalls bullish, wenn auch geringfügig weniger. Aber auch in diesem Fall würde ich davon ausgehen, dass das Alpha-Target noch erreicht wird.

Bearish wird es erst, wenn die Tiefs der vergangenen Woche nachhaltig nach unten aufgelöst werden. Geschieht das, müssen wir mit Kursen um 5.450 Punkte rechnen.

Insgesamt ist durch den Bruch des Aufwärtstrends nun endgültig bestätigt, dass sich der DAX in einer Seitwärtsbewegung befindet.

Die Seitwärtsbewegung im Dow Jones

Sehr deutlich ist die Seitwärtsbewegung mittlerweile im Dow Jones zu erkennen und bestätigt damit nach wie vor unsere Jahresprognose.



Der Dow Jones läuft, wie man mittlerweile unschwer erkennen kann, seit Oktober/November letzten Jahres seitwärts. Die meisten Analysten sehen darin den Kampf um die 10.000-Punkte-Marke. Auf dieser Marke werde ich gleich noch zurückkommen.

Der Kernbereich der letzten 13 Jahre

In dieser Seitwärtsbewegung gibt es einen Kernbereich, der zwischen 10.000 und 10.726 Punkten liegt. In diesem sind wir in der Vorwoche wieder an der unteren Begrenzung, also an der 10.000-Punkte-Marke angekommen und nach oben ab geprallt. Hier gilt das gleiche, wie für den DAX: Sollte der Dow-Jones die 10.000-Punkte-Marke nach unten verlassen, wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr schnell auch in den Bereich der 9.600-Punkte-Marke und tiefer zurückfallen. Ein Unterschreiten dieser Marke wäre demnach erst einmal bearish zu werten.

Zusammenfassung:

Die Märkte stehen an wichtigen Marken und haben an diesen auch den Versuch gestartet, einen Boden auszubilden. Sollten diese halten, wäre das bullish zu werten. Kommt es zu weiteren Kursverlusten, in deren Folge diese wichtigen Marken nach unten verletzt werden, wird es bearisher.

Ein letzter Hinweis: Sehr wichtig wird in diesem Jahr der große September-Verfallstag werden, der am 17. September 2010 stattfindet. Die Positionierungen weisen darauf hin, dass das Ziel beim DAX im Bereich der 6.000-Punkte-Marke liegen wird. Auch das würde für ein Anlaufen des Alpha-Targets im DAX sprechen. Aber noch ist es zu früh, verlässlichere Aussagen zu treffen. Dazu bald mehr hier im Steffens Daily.

Das große Bild

 

In diesen Chart erkennen Sie zunächst, dass sich der Dow Jones bereits seit 1997 in einer großen Seitwärtsbewegung aufhält. Der Kernbereich dieser Seitwärtsbewegung liegt zwischen der 9.250er und der 11.350er Marke. Man könnte also geneigt sein, zu behaupten, dass der Dow-Jones seit nunmehr 13 Jahren mit der 10.000-Punkte-Marke kämpft. Und das erinnert doch sehr an die sechziger und siebziger Jahre, in denen der Dow Jones fast 20 Jahre lang mit der 1.000-Punkte-Marke kämpfte. Doch das ist ein anderes Thema.

Wieder im Kernbereich

Für uns ist wichtiger, dass der Dow-Jones in den Kernbereich seiner großen Seitwärtsbewegung zurückgekehrt und dort gerade wieder an der oberen Begrenzung abgeprallt ist. Es besteht somit die Gefahr, dass der Dow-Jones ähnlich wie in den Jahren 1999-2001 längere Zeit in diesem Kernbereich gefangen bleibt. Das sollte man als Anleger zumindest im Hinterkopf behalten. Auf der anderen Seite wird ein Ausbruch aus diesem Kernbereich, egal in welche Richtung, dazu führen, dass wir eine dynamischere Bewegung sehen werden.

Noch ist aber, wie man im Dow Jones erkennen kann, aus charttechnischer Sicht kein Grund zur Panik gegeben. Der Index befindet sich einfach im Kernbereich dieser Seitwärtsbewegung. Damit gibt der Dow Jones die überaus bearishe Stimmung in den USA zumindest noch nicht wieder. Und das ist natürlich auch interessant.


Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens 


Nur noch ZWEI Tage zum alten Preis

Noch haben Sie die Gelegenheit, die Stockstreet Investment-Strategie zum alten Einführungspreis von 27,50 Euro zu bestellen und sich diesen damit dauerhaft zu sichern. (später 32,90 Euro)

Dies gilt nur noch für alle Anmeldungen zum 30-Tage-Gratis-Test bis zum 31.08.2010.

Melden Sie sich jetzt noch schnell zum alten Preis an…  

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!