In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.



Der 1. Oktober-Trade
Dax bricht aus

Der 1. Oktober-Trade
von Jochen Steffens

Einer der zuverlässigsten Trades der Jahre 1993-2007 war der „1. Oktober-Trade“. Die Regel lautete: „Kaufe am 1. Oktober und halte bis Weihnachten!“ 14 Jahre lang funktionierte das ausgezeichnet.



In diesem Chart ist jeweils der erste Handelstag des Oktobers mit einem senkrechten schwarzen Strich gekennzeichnet. Die Rechtecke markieren die darauf folgende Kursbewegung. Grüne Kästchen zeigen aufwärtsgerichtete Trends, die roten abwärtsgerichtete.

Die Jahresendrally

Die hohe Trefferquote dieser Regel hat einen einfachen fundamentalen Hintergrund. Die Wirtschaft in den USA ist extrem vom Konsum abhängig. Daher spielt das Weihnachtsgeschäft eine große Rolle. Viele Einzelhändler schaffen es erst im vierten Quartal aus dem Minus zu kommen. Aber auch die Zulieferer und viele andere Wirtschaftszweige profitieren von dem Weihnachtsgeschäft in den USA.

Spekulanten setzen nun darauf, dass das vierte Quartal gut ausfällt und steigen nach den meist langweiligen Sommermonaten beherzt ein. Die Zahlen zum vierten Quartal werden erst im neuen Jahr veröffentlicht, bis dahin bleibt viel Spielraum für Kurs-Phantasie. So entstehen Jahresendrallys.

Ohne Risiko keine Performance

Aber, nichts an den Börsen ist geschenkt. Es existiert ein in letzter Konsequenz sehr linearer Zusammenhang zwischen Chancen und Risiken. Auf diese Regel übertragen könnte man sagen: Je höher die Gewinnwahrscheinlichkeit eines Trades ist, desto größer ist auch das Verlustrisiko in dem Fall, wenn die Regel nicht eintritt. Und auch hierzu gibt es einen fundamentalen Hintergrund:

Viele institutionelle Anleger kennen diese Regel und nutzen diese, um zum Jahresende hin ihre Performance zu verbessern. Sie steigen frühzeitig nach und nach, zum Teil auch schon in den Sommermonaten ein, um sich entsprechend zu positionieren. Sollte nun, wie in den Jahren 2007 und 2008 etwas dazwischen kommen, entsteht zusätzlicher Verkaufsdruck. Kurz: Kommt es nicht zu dieser Jahresendrally, steigt die Gefahr dynamischer Kursverluste. Das ist auch ein Grund, warum der Oktober grundsätzlich crashgefährdet ist.

Der Blick über den Tellerrand

Wie bei jeder Regel, sollten Sie dieser als Anleger natürlich nicht blind folgen. Auch hier hilft ein Blick auf das fundamentale Umfeld. Sehr interessant ist in diesem Jahr, wie der 1. Oktober-Trade zum Präsidentschaftszyklus passt.

Der US-Präsidentschaftszyklus berechnet die durchschnittliche Entwicklung der Börsen in den vier verschiedenen Amtsjahren eines Präsidenten. Es wird unterschieden zwischen: Wahljahren, Nachwahljahren, Zwischenwahljahren und Vorwahljahren.

Wir befinden uns zurzeit im Zwischenwahljahr. Zwischenwahljahre sind in der ersten Hälfte des Jahres von einer Seitwärtsbewegung geprägt. Diese haben wir in diesem Jahr an den US-Indizes auch erlebt. Gegen September kann es durchaus zu einem schärferen Einbruch kommen. Für den Oktober-Trade ist interessant, dass in Zwischenwahljahren eine Jahresendrally typisch ist, die genau Anfang Oktober startet:

Fazit

Der Oktober-Trade gehört zu den bekannten Trades, welche die größte Eintrittswahrscheinlichkeit haben. Durch die Crash-Jahre haben wir nun zwei Jahre hintereinander einen schwachen Jahresausklang gesehen. Dadurch ist diese Regel aus dem Fokus der Anleger geraten. Das wiederum erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sie wieder funktioniert.

Hinzu kommt, dass wir auch im Zusammenhang mit dem US-Präsidentschaftszyklus mit einem stärkeren Jahresausklang rechnen können. Ein letzter Punkt ist, dass die Stimmung der Anleger alles andere als rosig ist. Da die Masse gemeinhin zyklisch, also falsch handelt, ist auch das ein Hinweis darauf, dass wir in diesem Jahr eine Jahresendrally sehen werden.

Es kann sich demnach in diesem Jahr lohnen, frühzeitig damit zu beginnen, erste kleinere Positionen auf eine solche Jahresendrally einzugehen. Sollte es zu der Schwäche im September kommen, kann man diese günstig weiter aufstocken.

Viele Grüße

Jochen Steffens

PS: Hinweis: Ein interessanter Beitrag von mir zum Thema Präsidentschaftszyklus und Vorwahljahre ist heute auch als Schlusskommentar im „Der Aktionär“ erschienen.


Der DAX bricht aus
von Jochen Steffens

Der DAX hat mit dem heute sehr starken Verlauf sowohl die grüne Widerstands-/Unterstützungszone zwischen 6.055 und 6.170 Punkten, als auch bereits wieder die Mittelline des Aufwärtstrends überwinden können.

Dieses kleine Beta-Target an dieser Stelle hatte ich gar nicht eingezeichnet. Es wurde aber trotz seiner geringen Relevanz genau mittig getroffen. Damit ist wieder die 6.335 Punkte Marke Kursziel. Sollte diese überwunden werden, werden wir auch noch bis zur oberen Grenze des Trendkanals laufen. Es sind dann Kurse bis 6.600 Punkte möglich.

Viele Grüße

Jochen Steffens


Zurückhaltung in schwieriger Marktphase zahlt sich aus

Betrachten wir uns die Performance der Aktienmärkte seit den Tiefs 2008/2009, dann sehen wir teilwiese beeindruckende Zahlen (z.B. NASDAQ 100 mit zwischenzeitlich +100 %). Gemessen daran verlief die aktuelle Korrektur in völlig normalen Bahnen. (Rückgang um ca. 1/3 des vorherigen Anstiegs).

Da die Korrektur inzwischen erhebliche Ausmaße annimmt, ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Ihre Engagements. Dies dürfte insbesondere neue Leser und Anleger freuen, die bisher kaum investiert sind.

Bereitmachen zum (Wieder-)Einstieg!


Den Anfang machen wir bereits in der aktuellen Ausgabe mit einem fundamental starken und aussichtsreichen Hightech-Investment. Weitere Werte werden folgen.

Testen Sie die Stockstreet Investment-Strategie kostenlos 30 Tage lang…

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!