In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


 
 
Seitwärtsbewegung in Gefahr
von Jochen Steffens
 
Tja, der erhoffte Obama-Effekt verpuffte gestern wider Erwarten an den Börsen und wandelte sich stattdessen in pures Grauen um. Die US-Indizes schlossen gestern weit im Minus, gerade bei den Bankenwerten herrschte Ausverkaufsstimmung. Ganz ehrlich, damit hatte ich nicht gerechnet. Ich dachte, das „Yes, we can“ würde auf die Börsen übergreifen. Für etwas weit hergeholt halte ich allerdings Meldungen, die besagen, dass die Antrittsrede Obamas die Börsen enttäuscht haben soll.
 
Neue, alte Ängste

Wenn man sich die Verlierer des gestrigen Handelstages (Dienstag) anschaut, so standen die Banken im Vordergrund. Die Finanzkrise lebte nach den schlechten Nachrichten wieder in den Köpfen der Anleger auf und schürte neue Ängste. Diese sind auch berechtigt. Wenn eine weitere, große Bank zusammenbricht, wird es so richtig eng werden. Das könnte einen Tsunami-Effekt auslösen. Aber auch die Sorge um weitere Verstaatlichungen lässt Anleger aus Bankentiteln fliehen.
 
Unterdessen haben die Kurse einzelner Banktitel aberwitzige Niveaus erreicht. Man könnte fast sagen, die Verstaatlichung des gesamten Bankensystems wird bereits eingepreist. Diesem Risiko stehen hohe Chancen gegenüber, für den Fall, dass wir das Schlimmste hinter uns haben.
 
IBM stützte die Märkte
 
Heute konnten sich die weltweiten Indizes etwas erholen. Die Zahlen des Technologiegiganten IBM überraschten positiv. Offenbar hat das Unternehmen noch keine Probleme mit der Wirtschaftskrise. Es äußerte sich sogar zuversichtlich zum weiteren Jahresverlauf. Die Hoffnung, dass vielleicht doch nicht alles so schlimm sei, wie es die Berichtssaison bisher erahnen ließ, führte zu Käufen. 
 
Dabei sollte man die heutigen Kursgewinne nicht überbewerten. Schließlich war es erst der erste positive Tag nach zehn Verlusttagen in Folge. Dafür fällt der Anstieg bisher eher kläglich aus. Hier muss natürlich mehr passieren, bevor die Bullen wieder Hoffnung schöpfen dürfen.
 
Brenzlige Situation
 
Wenn man sich anschaut, wo der DAX gerade steht, wird die Brenzligkeit der aktuellen Situation bewusst:
 
 
Wir sind wieder an der unteren Begrenzung der Seitwärtsbewegung angelangt. Sehr schön ist zu erkennen, dass der Umsatz seit den Oktobertiefs relativ gleich bleibend bei leicht sinkendem Niveau verläuft. Das ist typisch für eine Seitwärtsbewegung. Insofern müsste man eigentlich darauf traden, dass die Seitwärtsbewegung weiter geht. Das Chance/Risiko Verhältnis in einer Seitwärtsbewegung steht immer zu Gunsten ihrer Fortführung. Schließlich läuft der Kurs viele Male zwischen den Extremen hin und her, bricht aber nur einmal aus. Langfristig wird man sich somit immer besser stehen, auf eine Fortsetzung zu traden, da man viele Male richtig liegen wird, aber nur einmal je Seitwärtsbewegung falsch.
 
Eigentlich...
 
Das Problem ist, wenn die Börsen nicht bald anfangen, auf die Wirkung der US-Konjunkturprogrammes zu spekulieren, wird es, wie ich schon am Montag angedeutet habe, wirklich eng. Viele positive Nachrichten werden wir von der US-Berichtssaison nicht zu erwarten haben. Zudem sind Konsolidierungsformationen, zu denen Rechtecke gehören, in den meisten Fällen Fortsetzungsformationen. Fortgesetzt wird die vorherige Trendbewegung, sprich die Abwärtsbewegung.

Fasst man das zusammen, ergibt sich eine in etwa ausgeglichene Wahrscheinlichkeit. Ich würde also, bevor ich hier investiere, deutlichere Signale in die eine oder andere Richtung abwarten.
 
Die 4.000 wird es nicht
 
Zwei Dinge sind dabei nahezu sicher. Erstens: Die Entscheidung wird in den nächsten Tagen fallen. Zweitens: Das unwahrscheinlichste Szenario ist, dass der DAX genau auf der 4.000-Punkte-Marke aufsetzt und dann dreht.
 
Entweder dreht er jetzt schon, bevor alle einsteigen können oder es kommt zu einem falschen Ausbruch nach unten, der alle aus dem Markt treibt, und erst dann drehen die Kurse. In diesem Fall steigt aber die Gefahr, sprich die Wahrscheinlichkeit, eines nachhaltigen Ausbruchs nach unten ebenfalls erheblich an. Was mit zudem noch fehlt, ist die totale Kapitulation der Anleger, die wir zum Beispiel Ende 2002 gesehen haben.
 Tja, wann macht es die Börse einem auch schon einfach?

Viele Grüße
 
Jochen Steffens
 
 
  
Mehr Transparenz für Ihre Anlageentscheidungen durch
 
Aktieninformationsseiten gibt es ja mittlerweile unzählige – doch herkömmliche Aktienforen sind für echten Informationsgewinn nur sehr bedingt geeignet. Mitglieder und Analysten ändern oft täglich ihre Meinung zu einer Aktie und niemand überprüft, welche Erfolge (oder Misserfolge!) man erzielt hätte, wenn man den unterschiedlichen Empfehlungen gefolgt wäre.
 
Genau an diesem Punkt setzt www.sharewise.com an. Erstmals werden alle von Mitgliedern und professionellen Analysten veröffentlichten Aktienempfehlungen auf ihre Korrektheit hin überprüft. Damit wird transparent gemacht, wie seriös die Tippgeber bei www.sharewise.com sind. Dazu vergleicht die Software jede abgegebene Prognose mit dem derzeitigen Aktienkurs an der Börse.
 
Zu jedem Mitglied oder Analyst wird ein Profil geführt, in dem alle Empfehlungen abrufbar sind und sowohl die Trefferrate als auch die durchschnittliche Rendite des jeweiligen Teilnehmers ausgewiesen werden. So findet man sehr schnell heraus, welchen Prognosen man vertrauen kann – die Top-User haben Trefferraten von über 80%!
 
Aufbauend auf dem Prinzip der “Weisheit der Vielen” zeigt die neue Aktiencommunity auch die durchschnittlichen Erwartungen der Teilnehmer zu einer bestimmten Aktie: Welches Kursziel sieht die Community für die Aktie? Welche Empfehlung (Kaufen oder Verkaufen) überwiegt? So lässt sich das Anlegersentiment zu einer Aktie auf einen Blick erkennen.
 
Die Mitglieder profitieren also direkt vom Wissen und der Partizipation jedes einzelnen Benutzers. Der Mehrwert der Plattform steigt also auch mit Ihrer Teilnahme!
 
Seien Sie also dabei und profitieren Sie von der “Weisheit der Vielen”! Sie können sich unter www.sharewise.com registrieren.
 
Kleiner Tipp, die persönlichen Daten wie Investmentstrategien, Topps, Flops und abgegebenen Empfehlungen der Mitglieder sowie deren Zuverlässigkeit sehen Sie erst nach der Registrierung.

 

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!