In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.



Jochen Steffens befindet sich zur Zeit im Urlaub. Bis zum 22. Juni 2010 schreibt an dieser Stelle für Sie der eigenverantwortliche Trader Bernd Raschkowski.
 

Der Euro im Chart-Check
von Bernd Raschkowski


Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

die Sorge um die europäische Gemeinschaftswährung ist momentan in aller Munde. Negative Nachrichten bezüglich der Schuldensituation einzelner Mitgliedsländer reißen nicht ab: Nach Griechenland werden auch kritische Stimmen zur Haushaltslage anderer europäischer Staaten immer lauter. Da verwundert es nicht, dass die Gemeinschaftswährung in den vergangenen Wochen fast täglich an Wert verloren hat. Erst kürzlich wurde die Marke von 1,20 Dollar nach unten durchbrochen. Kaum geschehen, treten schon wieder die Crash-Propheten auf den Plan und verbreiten Panik. Von einem weiteren Verfall bis hin zur Auflösung der Währungsunion gehen die wilden Spekulationen. Doch wie ist es um die Währung tatsächlich bestellt? Wie viel Pessimismus ist bereits im Euro-Kurs enthalten?
 

Schuldenkrise setzt Euro unter Druck

Seit dem Hoch der Europa-Währung im Sommer 2008 bei 1,6032 Dollar ging es aufgrund der Turbulenzen auf den Märkten kräftig bergab. Der Euro rutschte bis auf sein bisheriges Jahrestief am Montag dieser Woche bei 1,1879 US-Dollar. Ausschlaggebend hierfür waren diesmal neue Sorgen um die finanzielle Situation Ungarns. Zwar beruhigte der ungarische Wirtschaftsminister György Matolcsy mittlerweile die Gemüter mit seinem Versprechen, dass sein Land die mit der Europäischen Union und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) vereinbarte Schuldengrenze von 3,8 Prozent (Haushaltsdefizit) im Jahr 2010 einhalten werde, insgesamt bleibt die Situation jedoch weiterhin angespannt. Die Nervosität ist an den Märkten nach wie vor unglaublich groß. Darüber hinaus bestehen unter einigen Investoren noch immer Zweifel an der Umsetzung der milliardenschweren Sparprogramme verschiedener Länder.
 

Intakter Abwärtstrend

Wie so oft wollen wir an dieser Stelle methodisch und rational an das Thema herangehen und die Situation mit Hilfe der Charttechnik analysieren. Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte:


 

Bei einem Blick auf den Chart wird schnell klar, dass sich der Euro in einem Abwärtskanal befindet. Die obere Trendlinie besteht aktuell bei rund 1,29 Dollar, die untere Begrenzung liegt dagegen derzeit im Bereich von 1,18 Dollar. Somit befindet sich der Euro aktuell am unteren Ende des Trendkanals, was wiederum Luft für eine kurzfristige Erholung gibt.
 

Wichtige Chartmarken

Nach den herben Kursverlusten innerhalb der letzten Monate könnte kurzfristig zumindest eine kleine Erholungsphase möglich sein. Auch wenn der mittelfristige Abwärtstrend weiterhin völlig intakt ist, ergibt sich kurzfristig durchaus Potenzial nach oben – maximal bis zur oberen Kanallinie. Allerdings besteht ein erster charttechnischer Widerstand bereits bei 1,25 Dollar. Der Bereich um 1,18 / 1,19 US-Dollar dient dagegen als charttechnische Unterstützungszone.
 

Fazit: Kurzfristige Erholung möglich

Aktuell notiert der Euro bei 1,2026 US-Dollar. Sollte sich die Gemeinschaftswährung auch auf Tagesschlussbasis über der wichtigen Marke von 1,20 Dollar etablieren, ist ein weiterer Anstieg wahrscheinlich. Die Charttechnik signalisiert ein mögliches Aufwärtspotenzial bis in den Widerstandsbereich um 1,25 Dollar innerhalb der nächsten Tage oder Wochen. Aber Vorsicht: Bei diesem Szenario handelt es sich nur um einen kurzfristigen Rebound nach den herben Kursverlusten. Mittelfristig dominiert weiterhin der Abwärtstrend. Mögliche Investments sollten deshalb unbedingt mit einem Stop-Loss-Kurs bei rund 1,19 Dollar abgesichert werden. Spätestens bei dem Unterschreiten des letzten Tiefs (1,1879 Dollar) sollten die Long-Positionen aus Gründen der Risikobegrenzung unbedingt aufgelöst werden.
 

Beste Grüße

Bernd Raschkowski

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!