In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


 
Stop-Fishing im Euro
US-Konjunkturdaten

Stop-Fishing im Euro
von Jochen Steffens

Das vierte Stockstreet Trader-Treffen in Köln

Es ist wieder soweit: Wir laden herzlich zum vierten Trader-Treffen von Stockstreet und der Xing-Börsengruppe "Bulle & Bär" Köln ein. In lockerer und entspannter Atmosphäre wollen wir den Austausch zwischen Börsianern aus der Region fördern. Wir laden Sie dazu ein, Erfahrungen zu diskutieren und Ihr eigenes Netzwerk erweitern. Wann hat man schon mal die Gelegenheit, einen ganzen Abend nur über Börse, Traden und Aktien zu reden.

Bereits die letzten drei Treffen waren gut besucht und so entstanden viele interessante Gespräche und Kontakte.

Das nächste Treffen wird am 30.06.2010 ab 19.30 Uhr, dieses Mal im Gasthaus "Jan von Werth", Christophstr. 44, 50670 Köln stattfinden. Wir haben dort im hinteren Raum für Sie auf den Namen "Börsentreffen Köln" Tische reserviert.
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns kurz Bescheid geben könnten, ob Sie teilnehmen möchten. So können wir besser planen. Dazu reicht eine kurze Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos, nur die eigenen Getränke und Speisen müssen natürlich bezahlt werden.

Weitere Informationen zu dem Treffpunkt können Sie der folgenden Internetseite entnehmen: www.gasthaus-janvonwerth.de

Ich würde mich freuen, Sie dort auf dem 4. Trader-Treffen in Köln persönlich begrüßen zu dürfen.

Zur Börse

Der DAX wurde heute von mehreren Seiten in die Zange genommen. Zum einen belasteten schwachen Vorgaben aus Asien. Chinesische Konjunkturdaten waren schlechter als erwartet ausgefallen und das hatte die asiatischen Indizes ins Minus gedrückt.

Hinzu kam gesellte sich ein Artikel im Handelsblatt: Demnach sollen die deutschen Banken auf der einen Seite rechtliche Probleme haben, die politisch erzwungene Unterstützung für Griechenland umzusetzen. Auf der anderen Seite dränge die Bafin viele Banken zum Risikoabbau. Dies steht natürlich dem neuen Ankauf von griechischen Anleihen entgegen. Die Unterstützung der Banken bei der Rettung Griechenlands scheint somit zu kippen.

Kein Wunder, dieser Artikel ließ alte Sorgen wach werden und das belastete sowohl den DAX als auch den Euro. Doch diese Belastung war nur von kurzer Dauer. Dazu der Euro-Chart:

Stop-Fishing im Euro

 

Im Euro war die mögliche W-Formation als Bodenformation schnell hinfällig (ich habe hier noch einmal den idealtypischen Verlauf mit der rot gestrichelten Linie eingezeichnet). Damit blieb das am 27.05.10 ebenfalls genannte Alternativszenario: Die Seitwärtsbewegung entlang der 1,215 Dollar-Marke.

Durch die heutige Nachricht wurde diese Unterstützungslinie kurz nach unten gerissen. Sicherlich haben hier viele Stopps gelegen, die gekillt wurden. Anschließend kam es zu einer kleinen Rally, in dessen Folge sogar erneut die blaue Abwärtstrendlinie gebrochen wurde. Es wird abzuwarten sein, ob dieser Bruch nachhaltig wird. Diese Rally bestätigt jedoch meine Einschätzung, dass der Euro zurzeit bei 1,215 Dollar gestützt wird.

Noch sind das nur vage Vermutungen von mir. Sollte die Seitwärtsbewegung jedoch weiter andauern und kommt es immer wieder zu solchen Reaktionen an dieser Marke, werden auch viele andere Trader das Spiel begreifen. Irgendwann werden Sie sich eng abgesichert auf die Long-Seite schlagen. Die Frage ist dann nur, welche Seite gewinnt? Diejenigen, welche die Short-Seite spielen, oder diejenigen, die stützen.

Die Seitwärtsbewegung zwischen 1,215 und 1,26/1,27 kann also noch eine Weile weiterbestehen. Fehlausbrüche wie heute sind weiter zu erwarten. Sollte die 1,215 Dollar-Marke jedoch nachhaltiger fallen, wird es natürlich wieder bearisher.
DAX testet etwas übermotiviert wie erwartet Mittellinie

Und damit zum Abschluss zum DAX:



Der DAX hat nun, wie erwartet, die Mittellinie des aktuellen Rechtecks getestet. Allerdings ein wenig heftig, so dass im Prinzip ein Fehlsignal entstand. Natürlich darf man auf Intradaybasis nicht so pingelig sein, ein wenig Sorge hatte uns diese Entwicklung heute zunächst trotzdem gemacht. Mit der Erholung zum Schluss hin bleibt aber nun die (grüne) Mittellinie des grünen Aufwärtstrends weiterhin Kursziel. Insgesamt gefallen mir zurzeit die vielen Fehlsignale im DAX nicht. Gewöhnlich, wenn so etwas beim Daytrading geschieht, fange ich an, zurückhaltender zu traden, bis die Charts wieder sauberer laufen.

Nahe der Perfektion

Wobei die Intraday-Charts besonders im Euro-Stoxx-Future zurzeit extrem sauber laufen. Für Interessierte einmal der aktuelle Euro-Stoxx-Future-Chart, den ich zum traden benutze:



Schaue Sie sich einfach nur an, wie genau die Rechtecklinien inklusive der Mittellinien getestet werden, wie genau die roten Trendlinien und die die schwarzen Konsolidierungslinen angelaufen werden, und wie perfekt die Targets angesteuert werden. Auch heute wollte einfach nur das Target bei 2.514 Punkten im Tief angelaufen werden. Aus Sicht der Target-Trend-Methode ein ganz normaler Kursverlauf…

Zugegeben: In dieser fast schon perfekten Art und Weise laufen die Charts natürlich nicht immer – das wäre die Lizenz zum Gelddrucken. Aber trotzdem ist dieser Chart ein fast schon übertriebenes Beispiel für die enorme Relevanz der einzelnen Ebenen der Target-Trend-Methode.

Viele Grüße

Jochen Steffens
 


US-Konjunkturdaten
von Jochen Steffens

Der ISM-Index des verarbeitenden Gewerbes ging nur leicht auf 59,7 Punkten zurück. Analysten hatten einen deutlich stärkeren Rückgang auf 58,7 erwartet, nach 60,4 Punkten zuvor. 



Diese negative Erwartung dürfte ein weiterer Grund dafür gewesen sein, dass der Markt sich heute so schwach zeigte.  Mit Veröffentlichung dieser Zahlen lief dann auch der DAX ins Plus.

Ebenfalls um 16.00 Uhr wurden die Bausausgaben veröffentlicht. Diese sind im April um 2,7 % geklettert. Analysten hatten mit Werten zwischen -0,2 und 0,1 % gerechnet. Auch dieser Wert feuerte die Börsen zusätzlich an.

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!