In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


 
Aufpassen!
von Jochen Steffens
 
Es wird langsam kritisch. Die US-Konjunkturdaten verschlechtern sich mittlerweile schon deutlicher. Ich hatte Sie ja bereits vor Wochen auf die ersten zarten Hinweise dieser Entwicklung hingewiesen. Natürlich wissen wir noch nicht, ob diese Verschlechterung vielleicht nur vorrübergehend ist. Aber sie kommt eigentlich zu früh. Es fehlt somit bei einigen Konjunkturdaten die Aufwärtsdynamik in den Gegenreaktionen nach dem Einbruch im letzten Jahr. Das allein ist schon verdächtig. Ganz besonders auffällig ist zudem, dass sich Daten verschlechtern, die mit dem Konsum in den USA in Zusammenhang gebracht werden. Das ist ein Hinweis darauf, dass sich die hohe US-Arbeitslosigkeit  vielleicht jetzt schon beginnt auszuwirken und nicht erst im vierten Quartal oder 2010.
 
Märkte reagieren bereits
 
Offenbar reagieren die Aktienmärkte bereits auf diese Datenlage. Hier können wir aber noch nicht sicher sein, ob es nur eine gesunde Konsolidierung nach einer starken Aufwärtsbewegung ist oder bereits der Anfang einer neuen nachhaltigeren Abwärtsbewegung.
 
Interessant ist, dass die Märkte in China bereits massiv einbrechen. Hier sind in den ersten Indizes bereits Kursverluste von bis zu 20 % zu verzeichnen. Wir erinnern uns, China reagierte bei der letzten Abwärtsbewegung auch deutlich früher und wesentlich heftiger!
 
Doch eigentlich ist es erst diese aktuelle Konsolidierung an den Märkten, die uns verraten wird, wie stark die Bullen noch sind. Auch das darf man nicht aus den Augen verlieren.
 
Das Island-Reversal (Insel-Umkehr)
 
Interessanterweise bildet sich im Nasdaq100 zurzeit an dem hier schon genannten Schnittpunkt zwischen dem 50er Retracement und dem Abwärtstrend (siehe Chart weiter unten) eine markante Umkehrformation aus: Das Island Reversal.
 
 
Doch bevor wir auf die Feinheiten eingehen, ein kurzer distanzierter Blick auf den Nasdaq100 Chart:
 
Zunächst einmal erkennt auch der Laie, dass sich der Trendverlauf immer weiter abgeschwächt hat, so dass sich ein „Rounding“ gebildet hat (ein runder Kursverlauf). Diese weisen häufig auf Topformation hin. Mit ein wenig mehr charttechnischer Erfahrung könnte man sogar ein Trippel-Top erkennen, auch wenn der zeitliche Rahmen für ein solches zu kurz ist. Mindestens drei Mal wurde die 1.633er Marke getestet. Das allein zeigt, dass hier ein Widerstand den Bullen größere Probleme bereitet. Auffällig ist auch, dass die Bullen nach jedem Anlauf an diese Marke weiter zurückfallen. Hier bilden sich also erste tiefere Tiefs. Auch das ist ein Zeichen von Schwäche, den Bullen geht offenbar die Kraft aus.
 
Das allein sind bereits Beobachtungen, die zur Vorsicht mahnen. In diesem Kursverlauf verbirgt sich allerdings noch eine zwar seltene, dafür aber wichtige Chartformation. Wenn Sie sich die beiden Gaps (Kurslücken) ansehen, die ich hier als rote Rechtecke dargestellt habe, fällt auf, dass diese einen Teil des Kursverlaufs quasi vom Rest abtrennen. Es entsteht somit eine Kursinsel, hier in Form einer Seitwärtsbewegung. Um eben eine solche Insel geht es bei der Insel-Umkehr.
 
Kommen wir damit zu den Voraussetzungen dieser Chartformation
 
Es muss zuvor zu einem impulsiven Anstieg gekommen sein. Das ist hier der Fall. Dann bildet sich ein sogenanntes Erschöpfungsgap (linkes rotes Rechteck), also eine Kurslücke die eben den Hochpunkt einer kleinen Übertreibung signalisiert. Dann kommt es zu einem unentschlossenen Kursverlauf, der darauf hinweist, dass die Bullen- und Bärenkräfte nur noch ausgeglichen sind. Doch erst mit dem Ausbruchsgap nach unten bildet sich eine Insel. Wenn dieses Gap ungefähr auf dem gleichen Kursniveau wie das erste Gap liegt, sind alle Voraussetzungen für eine Insel-Umkehr erfüllt.
 
Keine eindeutige Top-Formation
 
Im Gegensatz zu anderen Umkehrformationen muss eine Insel-Umkehr nicht unbedingt eine Topformation sein. Das Kursziel dieser Formation ist nämlich lediglich das Anfangsniveau der letzten Aufwärtsbewegung (Minor Move). Hier liegt es damit bei 1.400 Punkten. Mehr kann man aus einem Island Reversal nicht herleiten! Allerdings ist es, was dieses Kursziel anbetrifft, höchst zuverlässig. Bisher haben, soweit ich mich erinnern kann, alle Island-Reversals, die ich in meinen Newslettern vorgestellt hatte, ihr Kursziel erreicht.
 
Es sieht ein wenig danach aus, dass gerade im Nasdaq100, der unter dem bekannten „Gapschluss-Fanatismus“ leidet, zuvor aber noch das letzte Gap der Formation bei 1.600 Punkten geschlossen wird. Nach der allgemeinen Chartlehre muss dieses Gap zwar nicht geschlossen werden, es macht aber nichts, wenn das passiert. Das bleibt abzuwarten.
 
Das große Bild:
 
 
Hier noch einmal der Chart, den ich Ihnen schon vor Wochen vorgestellt hatte (ich habe einige Linien rausgenommen, damit es übersichtlicher ist). Tatsächlich hat die Aufwärtsbewegung in diesem Target (Kreis) ein vorläufiges Ende gefunden. Die Kurse sind damit an dem Kreuzwiderstand einer wichtigen Abwärtstrendlinie (hier blau), dem 50er Retracement (schwarze Linien) und der oberen grünen Aufwärtstrendlinie gescheitert. Gleichzeitig bildet sich ein Island-Reversal aus. Alles zusammen genommen sind das schon sehr, sehr deutliche Signale, dass nun zumindest eine längere Konsolidierung einsetzt.
 
Das große „Aber“
 
An dieser Stelle würde der Steffens Daily normalerweise enden. Wie ich aber schon bei der Schulter-Kopf-Schulter-Formation geschrieben habe: Wir befinden uns nicht in einem normalen Umfeld. Auch jetzt ist es durchaus möglich, dass die durch die niedrigen Zinsen und die Ausweitung der Geldmenge verursachte Liquidität alle fundamentalen und charttechnischen Warnsignale hinweg spült.
 
Gewichtigere Argumente
 
Allerdings haben sich die Argumente der Bärenseite seit der nach oben aufgelösten Schulter-Kopf-Schulter-Formation deutlich vermehrt. Damals hatten die US-Konjunkturdaten nur sehr, sehr vage Anzeichen für eine schwächere Entwicklung geliefert. Diese Warnzeichen haben sich nun manifestiert. Und auch aus zyklischer Sicht neigt der September in Nachwahljahren eher zur Schwäche. Also auch das passt ins Bild.
 
Fazit:
 
Ich weiß, Sie würden lieber ein eindeutiges Statement hören. Mir geht es jedoch genauso. Mich nervt diese Sondersituation, in der man derartig klare Analysen, in denen sogar nun fundamentale und charttechnische Gesichtspunkte zusammenpassen, immer noch in Frage stellen muss. Normalerweise sind genau das die verlässlichsten Analysen, die einem Trader viel Geld bringen.
 
Aufgrund der Sondersituation müssen wir jedoch auf weitere Zeichen warten und werden uns selbst dann nicht wirklich sicher sein. Ein weiterer bearisher Hinweis wäre, wenn nun die rechte Kurslücke der Insel-Umkehr geschlossen wird und die Kurse spätestens an der oberen Begrenzung dieser Kurslücke scheitern. Ein erneutes neueres Hoch wäre hingegen wieder bullisher zu werten.
 
Es bleibt mir also nur zu schreiben: Seien Sie vorsichtig und passen Sie gerade in der aktuellen Situation genau auf, was passiert. Die Warnsignale sind da und sie sind dieses Mal sehr deutlich, doch den Einfluss der Liquidität – wer kann diesen schon beurteilen.
 
Viele Grüße
 
Jochen Steffens

Der Stockstreet Premium Trader
von Jochen Steffens und Michael Jansen

 
Sie suchen kurz- bis mittelfristige Trading-Chancen mit der Target-Trend-Methode?
Dann testen Sie jetzt ganze 30 Tage kostenfrei den Stockstreet Premium-Trader!
 
Profitieren Sie von präzisen Chartanalysen kombiniert mit fundamentalen Überlegungen abseits der Masse! 
Darüber hinaus haben Sie exklusiven Einblick in das Musterdepot von Jochen Steffens und Michael Jansen. Unsere Garantie: Alle Ein- und Ausstiegssignale erhalten Sie vorab per Email und auf Wunsch per SMS!
 
Lesen Sie hier, wie sich der Stockstreet-Premium-Trader in den letzten Jahren und in der Krise entwickelt hat und was Leser schreiben! Klicken Sie dazu hier!
 
Sichern Sie sich jetzt Ihren persönlichen Gratis-Test! Klicken Sie dazu hier!

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!