In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Was wird aus der Sommer-Rally?
von Torsten Ewert 
 
Verehrte Leserinnen und Leser,
 
nachdem der DAX sich zwischen Anfang August und dem Verfallstag am 21.08. drei Wochen lang den Kopf an der 5.500er Marke gestoßen hatte, gelang ihm per letzten Freitag nun sogar ein Wochenschlusskurs über diesem Niveau.
 
Damit stellt sich die Frage, ob die Sommer-Hausse nun gleich in die Jahresend-Rally übergeht oder ob wir doch noch einen Herbst-Crash erleben werden. Dazu ein Blick auf die Charts:
 
 
 
Von Widerstand zu Widerstand
 
Der Ausbruch über die Widerstandszone bei 5.100 Punkten (violetter Bereich) konnte mit dem Abpraller dort in der vorletzten Woche eindrucksvoll bestätigt werden. Die neuen Hochs dagegen wirken noch wenig überzeugend: Kaum hat sich der DAX über die blaue Barriere zwischen 5.450 und 5.480 Punkten aufgeschwungen, scheiterte er bei 5.575 Punkten sofort an der nächsten Hürde (rote Linie) – und das gleich dreimal praktisch punktgenau in einer Woche!
 
Zu allem Überfluss bildete sich mit der letzten Kerze vom Freitag (rote Ellipse) eine fast idealtypische Sternschnuppe und damit ein deutliches Warnzeichen für eine Umkehr. Droht nun also nach zwei mächtigen Fehlsignalen nach unten nun eines auf der Oberseite?
 
Solche Alarmsignale müssen wir ernst nehmen. Schließlich beginnt nun der September und damit statistisch der schlechteste Monat an den Börsen. Auch die typischen Saisonmuster verheißen in diesem Jahr für diesen Monat nichts Gutes.
 
Keine Entwarnung im Wochenchart
 
Leider bietet auch ein Blick auf den Wochenchart kein besseres Bild:
 
 
 
Hier bildete sich in der letzten Woche eine so genannte Hohe Welle, eine Kerze mit vergleichsweise langen Schatten auf beiden Seiten und einem kurzen Körper (roter Pfeil). Ähnlich wie der Doji, bei dem der Körper als Strich erscheint, weil Eröffnungs- und Schlusskurs praktisch zusammen fallen, ist diese Kerze ein Zeichen von Unsicherheit an den Märkten.
 
Der Ausbruch über die 5.500er Marke ist also noch nicht nachhaltig. Nun droht ein Rückfall, der dann durch Gewinnmitnahmen der Anleger, die inzwischen ordentlich im Plus sind, durchaus sehr dynamisch werden kann. Ob dann die violette Zone oberhalb von 5.100 Punkten, die nun als Unterstützung wirkt, nochmals als Umkehrbereich dienen kann, ist ungewiss.
 
Rückfall an die Abwärtslinie mit Risiken
 
Viel eher bietet sich dafür die blaue Abwärtslinie an, die der DAX Ende Juli so eindrucksvoll überwunden hat. Diese stellte den letzten Abwärtstrend dar, in dem sich der DAX seit Anfang 2008 befand. Sie hat also durchaus eine besondere Bedeutung.
 
In der Regel werden Ausbrüche über solche Linien nochmals durch einen Rücksetzer und eine erneute Umkehr an der Linie bestätigt. Sie sehen, ein solcher Retest der blauen Linie fehlt bisher. Je eher dieser erfolgt, desto besser ist das für den weiteren Kursverlauf. Denn wir erkennen auch ganz deutlich, dass sich mit der Zeit die Linie immer weiter vom aktuellen Kurs entfernt. Entsprechend stark müsste ein Rücksetzer werden – kein angenehmer Gedanke in der gegenwärtigen Lage.
 
Doch sollte es tatsächlich zu einem Rückfall an die die blaue Linie kommen, ergeben sich noch zwei andere, wenig ermutigende Aspekte:
 
 
 
Seitwärtsbewegung oder SKS 2.0?
 
Zum einen würden Kurse unterhalb der violetten Zone bzw. 5.000 Punkten einen Wiedereintritt in eine mögliche Seitwärtsbewegung zwischen 4.000 und 5.000/5.100 Punkten bedeuten. Wir hätten dann im März einen Ausbruch nach unten und im August einen Ausbruch nach oben aus dieser Seitwärtsbewegung – ein fast idealtypisches, weil auch nahezu symmetrisches Kursbild für ein solches Szenario.
 
Zum anderen ergäbe sich bei einem Abpraller an der blauen auch die Möglichkeit zur Bildung einer SKS (Schulter-Kopf-Schulter-Formation), zu der sogar der bisherige Volumenverlauf halbwegs passt (unterer Chartteil). Einen entsprechenden Verlauf habe ich Ihnen im obigen Chart mal beispielhaft skizziert. Je nach dem wo das nächste Tief dann genau ausgebildet wird, ergibt sich eine unterschiedliche Neigung der Nackenlinie (schwarz gestrichelt), deren Bruch (roter Kreis) als Auslöser für den dann folgenden Kursrutsch gilt. Das Kursziel aus einer solchen Formation reicht im schlimmsten Fall bis in den Bereich der März-Tiefs bei 3.600 Punkten...
 
Fundamentale Daten stützen das Seitwärtsszenario
 
Sie erinnern sich sicherlich: Bereits am Anfang der Krise hatten wir hier im Steffens Daily auf die Möglichkeit einer Seitwärtsbewegung hingewiesen. Die zuletzt wieder etwas durchwachsenen fundamentalen Daten und Nachrichten stützen dieses Szenario auch weiterhin.
 
Doch kommen wir nun zu den guten Nachrichten: Wir rechnen relativ kurzfristig mit einer Entscheidung dieser wichtigen Frage. Nach dem Ende der Sommersaison sind nun bald wieder alle Akteure präsent. Jetzt wird sich zeigen, ob die großen Adressen weiterhin die Liquiditätskarte spielen und einen solchen Rücksetzer wieder aufkaufen oder ob deren fundamentalen Bedenken überwiegen.
 
In letzterem Fall ergeben sich für Trader einige sehr lukrative Chancen, so lange diese Seitwärtsbewegung andauert. Und längerfristige Anleger erhalten unter Umständen nochmals die Chance, den einen oder anderen Qualitätswert zu attraktiven Kursen ins Depot zu nehmen.
 
Für mich ist ein nochmaliger massiver Einbruch aber noch nicht ausgemacht. Zu viele Leute haben inzwischen den typischen September-Crash auf der Rechnung (Sie wissen: Die Masse liegt meistens falsch...). Zudem zeigten gerade die Banken und Großanleger zuletzt wieder deutlich mehr Risikoappetit. Und wenn wir über den DAX hinaus schauen, sehen wir doch einige recht attraktive Anlagemöglichkeiten in der Welt – diese könnten dann auch die wichtigen Indizes weiter beflügeln.
 
Fazit
 
Die Märkte senden abermals deutlich Warnsignale, die eine kurzfristige Korrektur immer wahrscheinlicher machen. Im schlimmsten Fall wirft das die Kurse zurück in die alten Seitwärtsbewegungen oder sogar auf die letzten Tiefs.
 
Doch viele Investoren haben nach der Rally der letzten Monate wieder Geschmack an Rendite und Risiko gefunden. Trotz Krise bieten sich immer noch lukrative Anlagemöglichkeiten rund um den Globus. Gut möglich, dass sich der Optimismus weiter Bahn bricht und die Kurse nach kurzer Verschnaufpause weiter steigen.
 
 
Mit besten Grüßen
 
Torsten Ewert

Besser als Tages- und Festgeld!
 
Haben Sie schon eine passende Strategie, damit Ihr Geld nicht auf Tagesgeld- und Festgeldkonten renditelos verschimmelt?
 
Es gibt einen einfachen, sehr preiswerten und dazu noch vergleichsweise sichereren Weg, Ihr Geld für sich arbeiten zu lassen - Die Stockstreet-Investment-Strategie. Der Vorteil: Wir müssen Ihnen keine Produkte verkaufen, um bestimmte Vorgaben zu erfüllen oder Provisionen zu kassieren. Wir arbeiten absolut unabhängig und empfehlen somit nur Anlagen, die nach unserer Recherche die besten in der aktuellen Situation sind. Sie behalten dabei natürlich immer die Kontrolle und wissen, was wann wie zu tun ist. Natürlich bieten wir auch eine breite Diversifikation und zeigen Ihnen, wo Sie selbst bei sehr konservativer Ausrichtung noch akzeptable Renditen erzielt.
Denn Sie sollte sich nicht vormachen: Wenn die Märkte noch einmal nachhaltig einbrechen, ist Ihr Geld auf Tages- / Festgeldkonten nicht sicherer als anderswo. Die Rendite aber, die Sie dafür erhalten, ist im Vergleich zu dem bestehenden Risiko absolut unakzeptabel! Sie müssen gerade jetzt unbedingt Ihr Geld diversifiziert anlegen!!!
 
Nutzen Sie deshalb den kostenlosen Probemonat, um sich von den Qualitäten dieser Strategie gerade auch in Krisenzeiten zu überzeugen.
 
Bestellen Sie jetzt Ihre erste Ausgabe hier:
 
Mehr Informationen zu diesem unverzichtbaren Dienst finden Sie hier

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!