In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


 
   
Erste klarere Hinweise auf ein Double Dip
von Jochen Steffens
 
Der Nasdaq100 ist gestern im weiteren Verlauf mit über 3 % ins Minus gerauscht. Offenbar wollte sich kein Anleger vor dem US-Arbeitsmarktbericht, der heute veröffentlich wurde, zu weit aus dem Fenster lehnen, so dass es zu wenig Käufer gegeben hat. Das Problem ist, dass die Arbeitsmarktdaten in den USA bereits vorbörslich veröffentlicht werden. Das heißt, außer über die Futures kann sich ein US-Anleger schlecht absichern, wenn etwas Schlimmeres passieren sollte.
 
Mit der gestrigen Kursentwicklung wurde so auch fast schon das Target erreicht, das ich Ihnen bereits in der letzten Woche vorgestellt habe.
 
 
Doch es handelt sich um einen Wochenchart, die Mitte des Targets wird also erst nächste Woche erreicht werden können. Das ist übrigens einer der großen Vorteile der Target-Trend-Methode. Sie kann nicht nur ein Kursniveau als Zielkurs bestimmen, sondern auch noch den Zeitpunkt, an dem ein Kursverlauf dieses Zielniveau erreichen sollte. Tut er das nicht, ergeben sich daraus wieder weitere Prognose-Möglichkeiten.  Darüber hinaus können auch Rückschlüsse daraus gezogen werden, wie sich der Kurs im Umfeld eines Targets verhält.
 
Und so ist es auch hier. Eigentlich gibt es jetzt nur noch zwei Szenarien:
 
1.    Sollte das Target-Niveau unterschritten werden, wäre das ein Warnzeichen auch nach den Lehren der klassischen Charttechnik. So würde es damit auch zu einem Wiedereintritt in den Abwärtstrend kommen und das 50er-Retracement würde nach unten gebrochen werden. Beides bearishe Signale.
 
2.     Kommt es allerdings zu einem Target-Spike, also einer Kerze mit langem Doch nach unten direkt in das Target hinein, wäre das bullish. Nach klassischer Lehre entspräche das dem Test der roten Abwärtstrendlinie.
 
Hier wird also in der nächsten Woche eine Entscheidung fallen.
 
Das 50er Retracement hält Kursentwicklungen gerne auf
 
Allerdings muss man noch etwas anderes beachten:

Gerne kommt es im Bereich des 50er Retracements zu Seitwärtsbewegungen. Die Kurse laufen dann zwischen dem 61,8er und 38,20er Retracement hin und her. Entscheidend ist in einem solchen Fall, wohin die Kurse ausbrechen. Aber bevor wir dieses Szenario weiter spinnen, sollte man abwarten, ob sich deutlichere Hinweise darauf ergeben.
 
US-Arbeitsmarktdaten enttäuschen
 
Um 14.30 Uhr wurde dann der US-Arbeitsmarktbericht veröffentlicht. Wie es die ADP-Daten bereits erwarten ließen, enttäuschten die Daten auf ganzer Linie. So kam es zu einem Stellenabbau von 263.000 Stellen im September. Analysten hatten lediglich mit 175.000 Stellen weniger gerechnet.
 
 
 
Damit haben wir zwar noch immer nicht die Rekordwerte vom Anfang des Jahres erreicht, trotzdem kann man hier immer noch nicht von einer Entwarnung reden. Nach wie vor bin ich davon überzeugt, dass sich dieser immense Stellenabbau auf den Konsum in den USA besonders im vierten Quartal dieses Jahres auswirken wird. Aber auch für die darauffolgenden Quartale verheißt das nichts Gutes. Fasst man die Konjunkturdaten dieser Woche zusammen, muss man sie als ernsten aber noch jungen Hinweis darauf werten, dass es zu einem Double Dip kommen wird.
 
Was spielt die Börse
 
Aber gut, geschenkt. An den Börsen wird natürlich wie immer die Zukunft gespielt, also stellt sich die Frage, ob sich diese wirtschaftliche Situation in den nächsten sechs bis 12 Monaten nachhaltig verbessern wird. Und selbst wenn Sie der Meinung sein sollten, dass das nicht geschieht, bleiben immer noch die Faktoren „Liquidität“ und die fehlende Alternativen zum Aktienmarkt. Diese Faktoren unterstützen den Markt- Somit wären selbst bei einer sich weiter verschlechternden Datenlage neue Hochs denkbar – theoretisch. Zumindest könnte diese Liquidität einen Absturz verhindern und die Kurse noch eine Weile in eine Seitwärtsbewegung zwängen (siehe 50er Retracement).
 
Gäbe es diesen Liquiditäts-Aspekt nicht, und Sie wissen, dass ich das schon vor ein paar Wochen geschrieben habe, würde ich alles auf Short setzen. Aber so kann niemand sagen, wie viel Geld noch an der Seitenlinie steht und bei entsprechenden Signalen in den Markt drängt.
 
So bin ich auch jetzt gespannt, ob der Markt nun wieder, nachdem die US-Arbeitsmarktdaten endlich veröffentlicht sind, Stärke zeigt, wie er es schon Anfang der Woche nach schlechten Daten gemacht hat. Wie gestern geschrieben, wäre das, insbesondere wenn sogar neue Hochs ausgebildet werden, ein sicheres Zeichen dafür, dass weiter Liquidität über Vernunft siegt. Aber dazu dann in der nächsten Woche mehr.
 
Viele Grüße
 
Jochen Steffens

Erfolgreich auch im Crash
 
Es gibt viele Börsendienste für aktive Anleger. Viele versprechen hohe Gewinne. Doch was nützen alle Gewinne, wenn sie genauso schnell wieder verloren gehen?
 
Welche Börsenbriefe haben den Crash ohne existenzielle Verluste überstanden und können dabei über lange Zeit eine hervorragende Performance vorweisen?
 
Wir haben sowohl im einstigen Bullenmarkt mit großem Erfolg gewirtschaftet als auch im Crash diese Performance und damit das Vermögen unserer Leser gesichert.
 
Daher müssen wir Ihnen unsere Performance der letzten Jahre auch nicht vorenthalten, denn nur die wenigsten haben den Crash 2008 so gut gemeistert wie wir im Stockstreet-Premium-Trader!
 
 
 
Melden Sie sich gleich jetzt zur kostenlosen Probezeit des Stockstreet Premium Trader an und erfahren Sie dabei mehr über die revolutionäre Target-Trend-Methode.
 
30 Tage lang können Sie alle Leistungen des Stockstreet Premium-Traders uneingeschränkt und völlig kostenlos testen.
 

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!