In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


 
 
China und die Nord-Ost-Passage
von Jochen Steffens
 
So, nun wissen wir, wer die Erderwärmung absichtlich voran treibt: Die Chinesen. Denn sie haben ein Interesse daran. Die Erderwärmung ermöglicht ihnen vielleicht bald einen kostengünstigen Zugang zu den europäischen Märkten. Wie die Chinesen diese Erderwärmung bewerkstelligen, überlasse ich Ihren verschwörerischen Ideen. Spaß beiseite, zu den Fakten.
 
Die Nord-Ost-Passage
 
Nach einem Bericht des Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) soll sich China bereits aktiv darauf vorbereiten, die Nord-Ost-Passage entlang der Arktis zu nutzen.
 
Durch die  Nord-Ost-Passage (hier rot) würde der Seeweg zwischen Shanghai und Hamburg, wie man schön an der Weltkugel erkennen kann, um satte 6.400 Kilometer kürzer, als auf der klassischen Route (blau). Diese ist 20.000 Kilometer lang und führt zudem auch noch durch die piratengefährdeten Gebiete am Horn von Afrika.
 
In der SIPRI-Studie ist zu lesen, dass China mittlerweile die kommerziellen und strategischen Chancen einer zeitweisen eisfreien Passage erkannt hat. So soll bereits ein großer Eisbrecher gebaut werden. Daneben gäbe es verstärkte Forschungsanstrengungen in der Arktis. Interessant soll zudem sein, dass China mittlerweile versucht auch im Arktischen Rat eine stärkere Rolle zu spielen.
 Quelle: www.wikipedia.de 
Nord-West-Passage
 
Ganz unlogisch sind solche Überlegungen nicht. Im letzten Jahr sind zwei deutsche Handelsschiffe durch die berüchtigte Nord-West-Passage, also nördlich von Kanada, gefahren. Diese galt bislang aufgrund der Gefahren durch das Eis als zu riskant.
 
Hintergrund
 
Das arktische Eis ist in den vergangenen Jahren extrem stark zurückgegangen. Einige Forscher gehen sogar davon aus, dass bereits in wenigen Jahren die Arktis in den Sommermonaten komplett eisfrei sein wird. (Auch wenn man das nach diesem Winter kaum glauben mag).
 
Investment Chancen
 
Wenn China hier bereits agiert und tatsächlich schon zwei Handelsschiffe durch die Nord-West-Passage gefahren sind, sollte man sich als langfristiger Anleger so langsam damit beschäftigen, welche Unternehmen in Russland und China aber auch in Europa von dieser Entwicklung profitieren können. Hier hätte man eine Chance, möglichst früh, vielleicht noch vor allen anderen, auf einen großen Trend zu setzen.
 
Leider ist es gerade bei diesem Thema nicht so einfach, die richtigen Unternehmen zu finden. Deswegen war es mir in der Kürze der Zeit auch nicht möglich (die SIPRI-Meldung ist von heute). Hier wird einiges an Recherchearbeit zu leisten sein. Ich werde Sie gegebenenfalls von den Ergebnissen unterrichten.
 
Zum Markt:
 
Eigentlich hatte ich mit schwächeren Börsen gerechnet. Denn wie immer am ersten Freitag des Monats erscheint in drei Tagen der US-Arbeitsmarktbericht des Bureau of Labor Statistics. Zwei Tage vorher, also am Mittwoch, erscheint jeweils der ADP-Bericht.
 
Der ADP-Bericht stützt sich auf etwa 430.000 US-Unternehmen, zu denen ca. 24 Mio. Arbeitnehmer gehören. Mittlerweile lehnt sich der ADP-Bericht an die Methoden des Bureau of Labor Statistics in der Erhebung der Daten an. Obwohl doch immer wieder Unterschiede in den Zahlen auftauchen, wird er als Indikator für die Entwicklung des offiziellen Arbeitsmarktberichtes genutzt.
  
Die Prognosen für den ADP-Bericht gehen von einem Abbau von 10.000 – 35.000 Stellen aus, nach einem Minus von 22.000 im Vormonat.
 
Die Prognosen für den staatlichen Arbeitsmarktbericht sind etwas schlechter. Hier wird ein Minus von 25.000 – 55.000 Stellen erwartet, nach einem Minus von 20.000 Stellen im Vormonat.
 
Die Erwartungen sind natürlich schon vergleichsweise negativ. Vielleicht rechnet der Markt hier auch deswegen mit positiven Überraschungen. Nach den schlechten Zahlen zu den Erstanträgen fürchte ich jedoch, dass es dazu nicht kommen wird. Aber gut, vielleicht weiß der Markt hier mehr.
 
Viele Grüße
 
Jochen Steffens

Perfektes Timing – Erfahren Sie mehr!
 
Im Stockstreet Premium-Trader haben wir perfekt auf die Korrektur am Markt reagiert:
 
-        Erhöhung der Cash-Quote vor der Korrektur
-        DAX-Call mit 118,84% Gewinn verkauft!
-        Umschichtung in defensive Werte wie zum Beispiel Fielmann (die Aktie erreichte trotz der Korrektur am Markt ein neues Allzeithoch!)
-        Nahe am Tief: Kauf neuer Positionen, darunter zyklische Werte
 
Erfahren Sie mehr über die erfolgreiche Strategie von Jochen Steffens und Michael Jansen! Melden Sie sich jetzt für den Stockstreet Premium-Trader an. Der Stockstreet Premium-Trader gehört zu den wenigen Börsendiensten, die den Crash 2008 fast unbeschadet überstanden haben!
 
Melden Sie sich hier an: ../stockstreet-Premium-Trader.php#abo  

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!