In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Am Aschermittwoch ist alles wieder vorbei. Die Pappnasen werden abgenommen, die Kostüme weggepackt und damit verschwinden auch die bunten, zuweilen ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Am Aschermittwoch ist alles wieder vorbei. Die Pappnasen werden abgenommen, die Kostüme weggepackt und damit verschwinden auch die bunten, zuweilen schrillen Farbakzente in den Straßen der Stadt. Köln liegt nun wieder im typisch eintönigen Grau des Winters.

Diese Eintönigkeit wird zurzeit nur noch vom aktuellen Kursverlauf des DAX übertroffen. Er notiert heute wieder in etwa auf dem Kursniveau vom Jahresanfang. Damit bleibt er weiterhin in seiner Seitwärtsbewegung gefangen. Von den zehn Wochen Seitwärtsbewegung, die ich Ende Januar prognostizierte, sind noch 38 Handelstage, also etwas mehr als sieben Wochen, übrig. Und im Moment sieht es so aus, als würde uns dieser lustlose und unentschlossene Handel tatsächlich noch eine Weile begleiten. Dazu der bekannte Target-Trend-Chart des DAX:

Wir sind nach wie vor auf dem Kursniveau des rechten Alpha-Targets. Aber kann der DAX diese Seitwärtsbewegung wirklich noch sieben Wochen aufrechterhalten? Das wäre nicht nur nervig, sondern auch sehr ungewöhnlich. In den meisten Fällen fällt eine Entscheidung deutlich früher.

Dow schwächelt unter dem Allzeithoch

Ein Index, der ebenfalls seitwärts läuft und sich damit vor einer Entscheidung drückt, ist der Dow Jones. Dazu muss ich Ihnen direkt zwei Charts in Folge zeigen:

Im oberen Chart erkennen Sie, worum es geht: Der Dow Jones kämpft mit seinem Allzeithoch bei 14.198,1 Punkten. Im zweiten Chart ist zu sehen, wie der Dow Jones unterhalb dieses höchst wichtigen Widerstandes und direkt an der runden 14.000er Marke in die Knie geht. Die vorherige Rally ist zum Stillstand gekommen, die Kurse halten sich etwa 12 Tagen in einer extrem engen Spanne auf. Kommt also der Ausbruch oder kommt er nicht?

Das ist die zurzeit entscheidende Frage. Sollte es gelingen, hätte nach dem Russel 2000 ein weiterer wichtiger US-Index sein Allzeithoch aus dem Jahr 2007 überwunden. Es wäre eine Bestätigung des bullishen Signals, das der Russel 2000 gesetzt hat. Doch es muss noch ein weiterer, vielleicht sogar der wichtigste US-Index ein neues Allzeithoch ausbilden, bevor dieses bullishe Zeichen relevant und nachhaltig wird: der S&P500. Dieser notiert zurzeit noch ca. 3,6 Punkte unter seinem Allzeithoch (bezogen auf den Schlusskurs vom Dienstag). Sollten sowohl der Dow Jones als auch der S&P500 diese Hürde schaffen, gehe ich davon aus, dass auch der DAX ein neues Allzeithoch ausbildet, auch wenn dieses noch etwas entfernt bei 8151,57 Punkten liegt.

Ein Schmankerl zum Schluss

Es ist wirklich witzig. Nachdem nun die Kurse wichtiger Indizes wieder in der Nähe der Allzeithochs notieren, hellen sich auch die umfragebasierten Indizes auf. Obwohl, wenn Sie mich regelmäßig lesen, wundert es Sie sicherlich nicht. Heute wurde gemeldet, dass die Entwicklung der globalen Konjunktur wieder in Gang komme. So ist der Index des Ifo-Instituts für das Weltwirtschaftsklima bei der quartalsweisen Erhebung um 11,7 auf 94,1 Punkte gestiegen. Für diesen Index werden 1169 Experten aus 124 Ländern befragt. In den beiden Quartalen zuvor war dieser Index noch gesunken.

Und auch hier erkennen Sie wieder einmal, wie die Stimmung der Menschen den Börsen hinterherläuft. Solche Stimmungsindizes dürfen Sie als Börsianer somit nicht zyklisch nutzen, dann würden Sie immer zu spät einsteigen. Nein, Sie müssen Stimmungsextreme abwarten und dann antizyklisch handeln - wenn die Stimmung extrem schlecht ist, einsteigen und wenn sie zu euphorisch wird, aussteigen.

Leider funktionieren Anleger meist anders: Erst wenn die Kurse steigen und genügend Daten vorliegen, die diesen Anstieg auch in gewisser Weise begründen, werden sie genügend Sicherheit verspüren, um eine Investition zu wagen. Doch in solchen Momenten ist ein wichtiger Teil eines Kursanstiegs meistens schon gelaufen. Durch (nachlaufende) Daten begründete „Sicherheit“ ist an den Börsen demnach eher ein schlechtes Investitionsargument.

Viele Grüße 

Ihr

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!