In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Die Fed hat zwei Passagen in ihrem Statement angepasst, die auf eine Zinsanhebung im Dezember hinweisen ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Die Fed beließ den Leitzins bei ihrer Sitzung am Mittwoch bei 0 bis 0,25 Prozent. Mehrere Passagen wurden verändert, die zwei wesentlichen folgen.

Erstens konkretisierte die Fed im Statement ihre Aussage hinsichtlich einer bevorstehenden Zinserhöhung. Im September ließ sie offen „how long“ (wie lange) sie die Zinsen auf dem aktuellen Niveau belässt. Nun geht es anscheinend nur noch darum, „whether it will be […] at its next meeting“ (ob es auf der nächsten Sitzung sein wird), dass die Zinsen erhöht werden.

Das ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass die Fed nach wie vor daran festhält, noch auf der nächsten Sitzung im Dezember den Leitzins anzuheben. Sie macht diese Entscheidung aber von den weiteren (tatsächlichen und erwarteten) Fortschritten auf dem Arbeitsmarkt bzw. der Inflationsentwicklung abhängig und hält sich damit natürlich gleichzeitig ein Hintertürchen offen.

Zudem hat die US-Notenbank auf die erst im September eingefügte Passage verzichtet, mit der sie auf die aus dem Ausland drohenden Gefahren für die US-Wirtschaft hingewiesen hatte.

Erste Reaktion an der Wall Street war positiv

Interessanterweise reagierten die US-Märkte auf diese Nachricht unterm Strich positiv. Diese positive Marktreaktion hängt damit zusammen, dass steigende Zinsen ein Hinweis wären, dass die Fed der Überzeugung ist, die US-Wirtschaft könne steigende Zinsen verkraften.

Der Euro hingegen gab zum Dollar weiter nach, da steigende Zinsen den Dollar stärken, während die Ausweitung der geldpolitischen Maßnahmen in der Eurozone den Euro schwächen.

Eigentlich hätte der DAX auf den schwächeren Euro positiv reagieren müssen. Dass er es nicht tat, hing nicht nur damit zusammen, dass die US-Indizes zum Schluss hin etwas schwächelten. Es liegt auch daran, dass der DAX an einer höchst markanten Widerstandslinie der aktuellen Konsolidierung steht. Dazu folgender Chart:

Sie kennen diese Art des Charts.Ich hatte ihn in einer ersten Version schon einmal nach dem Kurseinbruch im August vorgestellt. Die roten bis grünen Farben zeigen an, ab wann eine Aufwärtsbewegung in dieser Konsolidierung bullisher (grün) wird und bis wann sie bearish (rot) bleibt. Nur bezieht sich dieses Mal diese Betrachtung auf die gesamte Korrektur seit dem Hoch im April.

Sie sehen, dass der DAX seit einigen Tagen mit der 50 Prozent-Marke dieser Korrektur kämpft. Das bedeutet, er hat nun vom Tief 50 Prozent der gesamten Konsolidierung wieder aufgeholt. Und an dieser „Halbzeit-Marke“ fällt eine wichtige Entscheidung. Sie sehen es anhand der Farben: Eine Gegenbewegung bis zu dieser Marke ist noch eine normale Bewegung in einer Korrektur und damit noch bearish zu werten.

Noch keine wirkliche Entscheidung

Selbst wenn der DAX bis zur 61,8%-Marke, also bis auf 11.224 Punkte steigt, schwanken die Aussichten formal noch zwischen bearish und bullish. Allerdings hätte der DAX dann zusätzlich seinen blauen Abwärtstrend überwunden und das wäre ein leichtes zusätzliches bullishes Signal.

Bis jetzt hat es der DAX aber noch nicht geschafft, das bearishe Terrain zu überwinden und deswegen sollte man noch vorsichtig bleiben.

Sie können diese Grafik damit gut als Fahrplan nutzen - immer in dem Bewusstsein, dass es nur eine von vielen Analysemethoden ist. Aber man versteht eben auch, warum der DAX seit Tagen mit dieser 10.865er Marke kämpft.

Und jetzt?

Vorstellbar ist, dass er noch die Kurslück schließt, die er mit dem Überwinden der 38,20 Prozent Marke bei 10.504 Punkten ausgebildet hat. Darunter sollte er jetzt jedoch nicht mehr fallen. Das wäre eine erste Bestätigung dafür, dass er an der 50-Prozent-Marke gescheitert ist, also ein bearishes Signal.

Viele Grüße

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!