In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Eine Konsolidierung oder eine Topformation, das ist die Frage. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Der DAX ist gestern mehr als drei Prozent eingebrochen. Es wird also Zeit, wieder den DAX-Chart zu besprechen:

 

Sie erinnern sich. Ich hatte geschrieben, dass die nächste wichtige Marke die untere Rechteckkante bei 11.311 Punkten ist. Erst wenn der DAX diese Marke nach unten bricht, wäre dies ein erstes bearishes Signal. Heute hat der DAX ein Tief 20 Punkte oberhalb dieser Linie ausgebildet. Hier verläuft eine Trendlinie (grau gestrichelt) die ebenfalls als Unterstützung fungierte. Das zeigt wieder einmal, wie gut die Target-Trend-Methode funktioniert.

Die Konsolidierungslinie

Allerdings gibt es im Moment eine kleine Sondersituation. Sie sehen, dass die rote Konsolidierungslinie nicht weit ist. Es könnte also kurz zu einem Unterschreiten der 11.311er Marke kommen, so dass die rote Konsolidierungslinie angelaufen und getestet wird und danach die Kurse wieder nach oben drehen. Das passiert leider hin und wieder. Angesichts der Nähe dieser Linie ist die bearishe Signalwirkung der 11.311er Marke im Moment etwas eingeschränkt. Aber warten wir erst einmal ab, ob der DAX nicht vielleicht auch bereits an dieser 11.311er Marke nachhaltig nach oben dreht.

Eine zweiwellige Normal-Abwärtskonsolidierung

Im 5-Min-Chart erkennen wir zudem, dass der DAX nun eine „Idealkonsolidierung“ ausgebildet hat.

 

Eine ideale Konsolidierung verläuft in zwei gleich starken Abwärtswellen, die von einer Gegenbewegung oder Seitwärtsbewegung unterbrochen werden.

Zunächst kam es vom Hoch bei 12.391 Punkten zu einem Abverkauf von 716 Zählern bis an die 11.675er Marke (linkes blaues Rechteck). Dem folgte eine seitwärts gerichtete Konsolidierung (rotes Rechteck). Anschließend kam es vom Zwischenhoch bei 12.051 Punkten zu einem Kursrutsch bis 11.331 Punkten (720) Punkten. Diese zwei nahezu gleich großen, von einer Konsolidierung unterbrochenen Kursrückgänge sind das typische Konsolidierungsmuster – das auch dieses Mal perfekt gepasst hat.

Und auch hier kommt es nun darauf an, ob das untere Tief bei 11.331 Punkten hält. Geschieht das und steigen die Kurse anschließend wieder dynamisch, ist das ein bullishes Zeichen. Es ist der Hinweis, dass diese Konsolidierung bereits abgeschlossen ist. Dieser Hinweis wird natürlich erst endgültig bestätigt, wenn das alte Hoch überwunden wird.

Wird diese Linie allerdings unterschritten und kommt es danach erneut zu dynamisch fallenden Kursen, wäre das ein eher bearishes Zeichen. Denn die Anleger geben sich dann mit der „normalen“ Konsolidierung nicht zufrieden oder anders ausgedrückt: Den Bullen gelingt es an entscheidender Stelle nicht, die wichtigen Kursniveaus zu verteidigen.

Interessanterweise harmoniert die klassische Charttechnik wieder perfekt perfekt mit der Target-Trend-Methode – wobei die Target-Trend-Methode bereits deutlich früher die entscheidenden Marken (wie auch hier vorgestellt) kannte.

Keine Schulter-Kopf-Schulter-Formation

Es wird auch wieder diskutiert, ob im DAX eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation (SKS) entstanden ist. Dies ist deswegen so wichtig, weil eine SKS eine Top-Formation darstellt. Eine solche erhöht die Wahrscheinlichkeit dafür, dass wir im DAX nun ein längerfristiges Top gesehen haben.

 

Und es ist wieder so eine Formation, die einer SKS sehr nahe kommt. Wir haben eine linke Schulter (S), also einen Anstieg mit einem Hoch und begleitet von hohen Umsätzen. Dem folgt ein höheres Hoch, der Kopf (K). Diesem folgt dann die rechte Schulter (S), mit einem wieder niedrigeren Hoch. Interessanterweise kam es sogar, als die Nackenlinie gebrochen wurde, zu einem dynamischen Abverkauf. Auch das passt perfekt ins Bild.

Und doch ist es abermals keine SKS. Denn der Umsatz muss der Kursentwicklung folgen. Demnach muss es im Kopf ebenfalls einen starken Umsatzanstieg geben, der idealerweise sogar höher ist als der Umsatz in der linken Schulter. Und tatsächlich, nur weil dieses eine (aber wichtige) Merkmal fehlt, handelt es sich eindeutig nicht um eine SKS. Damit liegt keine Topformation vor.

Ohne Topformation bleibt die normale Wahrscheinlichkeit

Und jetzt wieder der „Nicht alles, was grün ist, ist Gras“-Hinweis:

Wenn eine Topformation vorliegt, haben wir eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass dieses Top auch eine längere Zeit nicht mehr überboten wird.

Liegt keine Topformation vor, kann man (allein) daraus nicht im Umkehrschluss schließen, dass die Kurse weiter steigen. Wir halten uns lediglich in einem „normalen“ Wahrscheinlichkeitsbereich auf, in dem „alles“ möglich ist –ein Top ebenso wie ein baldiges neues Hoch. Das ist alles.

Fazit:

Noch ist keine klare Topformation im DAX zu erkennen. Damit bleibt alles beim Alten: Der DAX befindet sich in einem starken Trend in einer Konsolidierung. Die Wahrscheinlichkeit, dass er den Trend fortsetzt, ist damit immer höher, als dass diese Trendbewegung nun ein Ende findet. Die Wahrscheinlichkeit hält sich aber in dem Bereich auf, die bei jeder Konsolidierung in jedem Trend an jeder Stelle vorliegt! Das heißt: Es gibt in einem Trend viele Konsolidierungen und nur ein Top. Aber nur wenn auch eine Topformation entsteht, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass sich auch tatsächlich ein Top bildet.

Und mit diesem relativ entspannten Ausblick auf den weiteren DAX-Verlauf wünsche ich Ihnen einen angenehmen Tanz in den Mai.

Viele Grüße

ihr

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!