In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Anhand des Verlaufs der Konsolidierungen kann man viel über den Zustand des Marktes erfahren. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

DAX: Von Konsolidierung zu Konsolidierung analysiert

Eigentlich passt es perfekt, dass gestern und heute doch eine etwas stärkere Konsolidierung einsetzte. Anhand dieser kann ich Ihnen nun eine Art und Weise aufzeigen, wie man solche Konsolidierungen bewertet. Um die aktuelle Situation detaillierter beschreiben zu können nutzen wir den DAX-5-Min-Chart:

 

Sie sehen hier, dass die erste Bewegung vom Hoch bei 11.465 Punkten bis hinunter auf 11.280 Punkte (siehe rote Widerstandslinien) lief. Das sind 185 Punkte. Diese Spanne ist durch das linke blaue Rechteck gekennzeichnet. Bei einer Normalkonsolidierung sollte die zweite Abwärtsbewegung nach einer Gegenbewegung in etwa die gleiche Spanne aufweisen, wie die zuvor. Sie sehen schon an dem gleich großen rechten blauen Rechteck, dass die Abwärtsbewegung früher gestoppt wurde. Sie ging lediglich von dem Hoch der Gegenbewegung (schwarzer Pfeil) bei 11.326 Punkten auf im Tief 11.193 Punkte. Es handelte sich also um eine Abwärtsbewegung von lediglich 133 Punkten (siehe blaue Widerstandslinien). Damit fehlten 52 Punkte.

Einschub zur Klärung

Nun könnte man sich fragen, ob diese Gegenbewegung bis zur 11.326er Marke (schwarzer Pfeil) wirklich die relevante Gegenbewegung ist, welche idealtypisch in der Mitte der Konsolidierung auftaucht. In diesem DAX-Chart ist das nicht ganz so eindeutig. Wenn Sie Probleme haben, einen charttechnischen Sachverhalt richtig einzuschätzen, sollten Sie auf andere Indizes zurückgreifen. Beim DAX empfiehlt sich der DAX-Future (FDAX) oder unter Umständen auch der Euro-Stoxx-50, hin und wieder sogar der S&P500. Der FDAX reicht häufig aus, um Sachverhalte zu klären, da er die Kurse von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr mit einbezieht. Also schauen wir uns den FDAX-5Min-Chart an:

 

Hier ist die Gegenbewegung, die im FDAX tatsächlich schon um ca. 18.00 Uhr des vorherigen Tages, also nach dem Xetra-DAX-Schluss, einsetzte, deutlich besser zu erkennen (rotes Rechteck). Insofern bestätigt der FDAX eindeutig die obige Analyse. Und auch im FDAX erreicht die zweite Abwärtsbewegung bei weitem nicht das Ausmaß der ersten.

Ein Hinweis auf die Bullenstärke

Was bedeutet es, dass diese Konsolidierungen auf einem deutlich höheren Niveau gestoppt wurden? Es ist eben ein Hinweis darauf, dass die Bullen noch sehr viel Kraft haben. Er belegt, wie viel Kaufinteresse noch im Markt ist und ist damit ein kleiner bullisher Hinweis.  

Es wird nun darauf ankommen, wie sich die Situation nun weiter entwickelt:

Wenn das gerade neu entstandene Allzeithoch im DAX bei 11.465 Punkten wieder nach oben aufgelöst wird, dann hat es sich bei der aktuellen Konsolidierung lediglich um eine viel zu kurze Konsolidierung gehandelt, die keineswegs marktbereinigend war. Damit würde die sehr überkaufte Situation also weiter bestehen bleiben. Aber es wäre ein bullisher Hinweis darauf, dass die Aufwärtsbewegung weitergeht. 

Die Bärenvariante

Sollte hingegen das Tief der kleinen Konsolidierung bei 11.193 Punkten nach unten gebrochen werden, wäre diese ein Hinweis darauf, dass den Bullen die Puste ausgeht. Aber auch dann ist das noch nicht das ultimative Verkaufssignal. Es erhöht nur die Wahrscheinlichkeit, dass die Konsolidierung sich auswächst. In diesem Fall entsteht dann ein neuer Sachverhalt, der wiederum viele weitere Rückschlüsse auf die Marktsituation zulässt. Auch das will ich hier kurz anreißen, um das Prozedere deutlich zu machen:

In der Theorie

Stellen wir uns vor, die Hinweise auf die Stärke der Bullen hätte sich doch nicht durchgesetzt und die heutige Gegenbewegung bis 11.326 Punkte wäre das letzte Aufbäumen dieser gewesen:

 

In diesem Fall wird diese Gegenbewegung (siehe rotes Rechteck) relevant. Dann würde jetzt eine zweite Abwärtsbewegung folgen, die bis in den Bereich der 11.000er Marke reichen sollte (11.050 Punkte).

Aber selbst wenn das geschieht, handelt es sich immer noch um eine normale Konsolidierung in einem starken Aufwärtstrend, die allerdings die überkaufte Situation bereits ein wenig abbauen würde.

Und immer wieder die Frage: In welcher Verfassung befinden sich die Bullen / Bären

Und auch bei dieser Bewegung stellt sich die Frage, ob die Bären ihr Potenzial ausnutzen, wie stark die Bullen sind, wann die Bullen wieder angreifen und wie erfolgreich sie das tun. So können Sie quasi von Kursbewegung zu Kursbewegung analysieren, in welcher Verfassung sich der Markt befindet und finden viele Hinweise darauf, wie stark die Bullen und wie stark die Bären sind.

Entsprechend der Bewegungen und der Signale kann man dann je nach zeitlicher Ausrichtung seines Depots erste Positionen schließen, neue aufbauen, Stopps setzen etc.

Das meinen wir, wenn wir im Steffens Daily und in unseren Börsenbriefen schreiben: Stellen Sie sich hinter den Markt. Er verrät oft mehr, als man meinen mag.

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


US-Konjunkturdaten

Der private ADP-Bericht geht von einem Beschäftigungszuwachs in der Privatwirtschaft in Höhe von 212.000 neuen Stellen aus. Das lag in etwas in den Erwartungen. Für den offiziellen US-Arbeitsmarktbericht, der am Freitag veröffentlicht wird, erwarten Analysten 240.000 neu geschaffene Stellen, nach 257.000 Stellen zuvor.

Der ISM-Dienstleistungsindex stieg leicht auf 56,9, nach 56,7 Punkten zuvor. Analysten hatten einen Indexstand von 56,2 Punkten erwartet.

Es ist schon erstaunlich, während der ISM-Index des verarbeitenden Gewerbes fällt, steigt der ISM-Dienstleistungsindex. Da der Dienstleistungssektor etwa 80 Prozent der Wirtschaftskraft der USA ausmacht, ist das auch die "interessantere" Nachricht. Der US-Markt reagierte zunächst mit steigenden Kursen.


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!