In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Warnsignale im DAX aber noch keine Topfformation zu erkennen! ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Zuerst ein Hinweis in eigener Sache: Vom morgigen Freitag an geht der Steffens Daily bis zum 17. Oktober 2014 in die Herbstferien. In dieser Zeit erscheint somit keine Ausgabe.

Ich muss allerdings zugeben, dass ich mir leichte Sorgen mache, denn mir gefällt die Marktentwicklung zurzeit nicht. Das liegt weniger an irgendwelchen geopolitischen oder geoökonomischen Gegebenheiten, es ist eher die Gesamtsituation, die mich vorsichtig stimmt. Es hat unter anderem damit zu tun, dass die großen Indizes mittlerweile alle an wichtigen Marken stehen und offensichtlich große Schwierigkeiten haben, diese zu überwinden. In solchen Fällen können gerne auch mal größere Konsolidierungen starten, bevor diese Marken letztendlich doch überwunden werden. Dieses seltsam mumige Gefühl wird sich erst dann wieder auflösen, wenn insbesondere der S&P500 seine 2.000er Marke wirklich nachhaltig nach oben gebrochen hat. Das sollte auch für Sie das entscheidende Kriterium bleiben.

Es gibt aus heutiger Sicht  noch keinen klaren Grund zur Panik. Aber Sie sollten höchst vorsichtig die weitere Marktentwicklung in den kommenden Wochen beobachten!

Und damit kommen wir zur DAX-Analyse:

DAX bricht die 9.379er Marke

Der DAX hat die hier als wichtigen Widerstand genannte 9.379er Marke gestern und heute nach unten durchbrochen. Wie ich allerdings schon vorher geschrieben hatte, sollte man die Kursbewegungen bis zur EZB-Sitzung nicht überbewerten. Aber auch nach der EZB-Sitzung kam es zu weiter fallenden Kursen, so dass man bereits von einem nachhaltigen Bruch sprechen kann. Und damit steht nun erst einmal erneut die 8.896-Punkte-Marke als nächstes Kursziel im Raum.  

Eine Symmetrie oder sogar ein Top?

Im DAX zeichnet sich damit eine mögliche symmetrische Formationsentwicklung ab, die an eine große Schulter-Kopf-Schulter-Formation (SKS) erinnert - wobei die linke Schulter aus multiplen Schultern besteht, was aber nicht ungewöhnlich wäre. Wir wissen, dass Charts einen gewissen Hang zur Symmetrie haben. Wenn man also die Symmetrie weiterdenkt, könnte ein Verlauf entstehen, wie hier mit der rot gestrichelten Linie angedeutet.

Voraussetzungen eine echten SKS

Wir erkennen in dem Bereich der linken Schulter (S) eine anziehende Umsatzentwicklung. Das ist eine der wichtigen Voraussetzungen einer SKS. Doch es fehlt – abgesehen von der dafür nicht relevanten Umsatzspitze am Juni-Verfallstag – der Umsatzanstieg im Hoch, also im Bereich des Kopfes (K) (gelber Kreis). Und das ist ebenfalls eine unbedingte Voraussetzung. Da sie fehlt, kann man bereits jetzt schon mit Sicherheit sagen: Es liegt im DAX keine SKS vor! Das ist schon mal beruhigend – eine echte Topformation wäre schließlich ein Hinweis auf ein längerfristiges Ende des bisherigen Aufwärtstrends.

Ob nun Rechteck oder SKS ist jedoch fast egal

Doch leider ist es für das erste Kursziel fast egal, ob es eine SKS ist oder nicht. Denn ein Rechteck ist es allemal. Und damit sind wir wieder bei dem, was ich bereits geschrieben habe: Wenn die 8.896 Punkten (die blaue Linie im Chart) nach unten gebrochen wird, wird es bearisher.

Und in diesem Fall können wir mittlerweile auch ein Kursziel bestimmen: Wenn ein Rechteck nach unten gebrochen wird, nimmt man die Spanne des Rechtecks und legt diese in die Ausbruchsrichtung an das Rechteck an.

Und somit hat diese Formation ein Kursziel von ca. 8.000 Punkten (je nachdem, wo man die obere Begrenzung des Rechtecks einzieht).

Das Kursziel der SKS läge, wie man an den blauen Rechtecken erkennen kann, bei 7.777 Punkten.

Zwischenfazit: Wenn der DAX nun einen symmetrischen Verlauf nimmt, wie hier mit den rot gestrichelten Linien angedeutet, und anschließend oder bereits früher die 8.896er Marke nach unten gebrochen wird, sollten wir mit DAX-Kursen bei 8.000 Punkten rechnen. Allerdings möchte ich auf die hohe Gefahr von größeren Fehlsignalen hinweisen, die bei solch klaren Rechtecken häufig vorkommen.

Das große Aber

Das hört sich alles natürlich sehr negativ an. Sie kennen jedoch vielleicht den weisen Satz, dass man immer mit dem Trend spekulieren soll. Das heißt: In einem Aufwärtstrend setzt man auf steigende Kurse, in einem Abwärtstrend auf fallende und in einer Seitwärtsbewegung?

In einer Seitwärtsbewegung ist es tatsächlich aus Sicht der Wahrscheinlichkeit immer am besten, auf die Fortführung der Seitwärtsbewegung zu setzen. Schließlich läuft der Kurs viele Male in der Spanne der Seitwärtsbewegung hin und her, bricht aber nur einmal nachhaltig aus. Das heißt, noch ist die Wahrscheinlichkeit viel höher, dass die Seitwärtsbewegung an der 8.896er Marke fortgesetzt wird!

Soweit die reinen charttechnischen Fakten.

Wenn da aber nicht so ein komisches Gefühl wäre …

Aber vielleicht muss ich in diesem Fall auch einmal zu mir selbst ermahnend sagen: Trade nicht das, was du denkst oder fühlst, sondern das, was du siehst …

Viele Grüße

und schöne Herbstferien…

Ihr Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!