In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Ist der Börsengang des chinesischen Onlinehändlers Alibaba bereits ein gewichtiges Anzeichen für eine Blase? Vergleiche mit früheren IPOs bestätigen das nicht. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

der fulminante Börsenstart des chinesischen Onlinehändlers Alibaba an der New Yorker Börse nahm mit einem Aufschlag von 38 % am ersten Handelstag beinahe märchenhafte Züge an. Das erinnert natürlichen an die berühmt-berüchtigten Zeiten des Neuen Markts, als Derartiges bei Börsengängen gang und gäbe war. Befinden wir also schon wieder in einer ähnlichen Blase?

Alibaba und die Übertreibung

Geht es nach einigen besorgten Stimmen in einschlägigen Börsenkommentaren, dann ist Alibabas Börsengang bereits ein gewichtiges Anzeichen dafür. Aber wie Jochen Steffens bereits in der Vorwoche betonte: Ein einzelner, wenn auch großer Börsengang allein ist noch lange kein ausreichendes Indiz. Aber vielleicht gibt es ja signifikante Parallelen in der Vergangenheit?

Schauen wir uns dazu die größten Börsengänge (IPOs – Initial Public Offering = öffentliches Erstangebot) weltweit im Kontext der Kursverläufe an:

Quellen: MSCI Barra, Bloomberg, Renaissance Capital

Der Einfachheit halber habe ich als Kursreferenz den MSCI-Welt-Index genommen – schließlich geht es hier um einen globalen Vergleich. Die roten Punkte markieren die zu ihrer Zeit jeweils größten IPOs („Mega-IPOs“) weltweit, die andersfarbigen Punkte die größten IPOs an den jeweiligen Börsen (siehe Legende im Chart).

Mega-IPOs von Tokio bis New York

Zumindest aus globaler Sicht ist damit der weltweit größte Börsengang von Alibaba (ca. 25 Mrd. Dollar) unverdächtig. Denn in dem verfügbaren Zeitrahmen seit 1986 lagen die weltweit größten IPOs (rote Punkte) deutlich vor markanten Hochs der Aktienmärkte. Aus diesem Blickwinkel könnten die Märkte noch ein, zwei Jahre bis zu einem möglichen Hoch steigen.

Aber Alibaba debütierte ja an der New Yorker NYSE. Und von den dortigen drei größten IPOs seit 1997 (blaue Punkte) lagen immerhin zwei kurz vor den beiden jüngsten Crashs 2001-2003 bzw. 2008/2009: AT & T Wireless im April 2000 und VISA im März 2008.

Auch in London (gelbe Punkte) hatten die Unternehmen ein gewisses Händchen dafür, ihre Aktien zumindest kurz vor deutlicheren Korrekturen zu platzieren – zuletzt der Rohstoffkonzern Glencore im Mai 2011.

Aber Alibaba kommt ja aus China. Und die chinesischen Unternehmen schafften bisher (zumindest an der Hongkonger Börse, siehe grüne Punkte) kein so gutes Timing: Die IPOs 2005/2006 lagen doch recht deutlich vor dem nächsten Hoch und die Agricultural Bank (AgBank) of China bot ihre Aktien im Juli 2010 sogar ausgerechnet in der ersten stärkeren Konsolidierung nach dem Tief 2009 an.

Warum viele IPOs in Übertreibungen erfolgen

Fazit: Die Größe eines Börsengangs ist kein ausreichendes Kriterium für eine Übertreibung. Und auch aus statistischer Sicht wäre eine gegenteilige Behauptung gewagt. Denn trotz des langen Zeitraums von fast 30 Jahren haben wir nur zwei echte Bärenmärkte und ein Dutzend IPOs als Datenbasis. Für belastbare Schlussfolgerungen ist das viel zu wenig.

Warum erscheint es uns aber dennoch logisch, dass zwischen IPOs und einer Übertreibung am Aktienmarkt ein Zusammenhang besteht? Weil es natürlich im Interesse der (alten) Firmeninhaber ist, ihr Unternehmen zu einer Zeit an den Aktienmarkt zu bringen, wenn die Kurse „hoch“ sind, die also möglichst viel Geld einbringen.

Und das machen sie insbesondere dann besonders gerne, wenn sie erkennen, dass der Preis, den sie erzielen können, deutlich höher ist, als das Unternehmen jetzt und vielleicht auch in den kommenden Jahren wert ist. Warum dann noch mit dem Verkauf warten?

Es ist genau andersherum!

Nach dieser Überlegung ist es genau andersherum: Erst kommt eine Übertreibung, dann folgen die IPOs. Denn nicht nur die Erkenntnis, ein Schnäppchen zu machen, braucht Zeit – auch die Vorbereitung eines Börsengangs: Alibabas Debüt in New York war bereits seit einem Jahr geplant. Davor versuchte das Unternehmen einen IPO in Hongkong, der aber nicht zustande kam.

Erst wenn der letzte Mahner verstummt…

Und damit kommen wir zur Ausgangsfrage zurück: Eine allgemeine Übertreibung lässt sich derzeit noch lange nicht konstatieren, auch wenn abseits des Alibaba-IPOs auch andere Daten zeigen, dass der Markt für Unternehmenstransaktionen tatsächlich bereits spürbar Fahrt aufnimmt. (In der Stockstreet Investment Strategie hatte ich unsere Leser bereits Ende Mai darauf hingewiesen.) Und auch, dass es immer noch genug warnende Stimmen gibt, ist ein Zeichen dafür, dass wir von einer Übertreibung noch ein gutes Stück entfernt sind. Denn erst dann verstummt der letzte Mahner…

Die Rally könnte also – wie auch der obige Chart andeutet – durchaus noch eine ganze Weile weitergehen. Und es lassen sich sogar noch neue Trends ausmachen, die momentan starten. Nutzen Sie also die Zeit und die sich ergebenden Gelegenheiten!

Eine erfolgreiche Woche wünscht Ihnen

Ihr Torsten Ewert

PS: Auf einen dieser neuen Trends, der noch weitgehend unentdeckt ist, habe ich heute Morgen die Leser der Stockstreet Investment Strategie aufmerksam gemacht. Auch Sie können davon noch profitieren! Das Einzige, das Sie tun müssen: sich schnell bei der Stockstreet Investment Strategie für ein 30tägiges kostenloses Probeabo anmelden. Sie haben dann umgehend Zugang zum Online-Archiv, in dem Sie meine Empfehlung nachlesen können.


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!