In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Und schlussendlich war es doch der Verfallstag, der die Kursentwicklung der vergangenen Wochen bestimmt hat. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Was am Ende dieser Woche übrig blieb

Tradertreffen in Köln

Hinweis: Nach längerer Abstinenz findet in diesem Jahr wieder ein neues Tradertreffen in Köln statt! Stockstreet und die Xing-Gruppe Bulle/Bär Köln werden am Mittwoch, den 29.10.14 um 19.00 Uhr dieses Trader-Treffen veranstalten. Falls Sie Lust haben, daran teilzunehmen, senden Sie uns eine kurze Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir werden Ihnen dann den genauen Veranstaltungsort, ein alteingesessenes Brauhaus in Köln, mitteilen. Mehr zu dieser Veranstaltung weiter unten.

Was am Ende der dieser Woche übrig blieb

So, jetzt haben wir auch diese Woche nahezu geschafft. Die Fed-Sitzung liegt hinter uns, die Schotten wollen sich doch nicht abschotten (jaja, ich weiß, der Witz ist mittlerweile schon alt), die chinesische Regierung hilft der Wirtschaft mit Geldspritzen und ab heute wird Alibaba an der New Yorker Börse gehandelt. Nach all dem was in den vergangenen Wochen zu lesen war, lohnt doch einmal ein Blick auf den guten alten DAX:

 

Sie sehen, der DAX notiert heute sogar leicht höher, als noch vor knapp zwei Wochen. Ich schreibe das nicht, um zu unken – es hätte auch ganz anders laufen können. Aber es belegt, was ich gestern geschrieben habe: An den Börsen gibt es immer sehr viel Lärm und aufgeregte Panik, schlussendlich bleibt aber meist nur wenig davon übrig. Da mittlerweile in den Medien aus jedem Ereignis ein „fliegender Elefant“ gemacht wird (das gilt übrigens nicht nur für die Börsenmedien), ist es natürlich sehr schwer herauszufinden, was denn nun wirklich wichtig oder relevant werden kann. Das geht nicht nur Börsenanfängern so. Eigentlich führt aber diese Hysterie lediglich dazu, dass die Menschen die Nachrichten immer weniger ernst nehmen.

Wundern Sie sich also nicht, wenn wir uns bei Stockstreet auch weiterhin nicht an dieser Hysterie beteiligen und uns auf die wesentlichen Dinge, welche die Börse unserer Meinung nach beschäftigen, konzentrieren.

Und das sind unter vielen anderen Indikatoren unsere Verfallstags-Prognosen:

Am 08.09.2014 haben wir unsere Verfallstags-Prognose zum heutigen Verfall veröffentlicht. Damals schrieb mein Kollege Torsten Ewert zum Verfallstag:

Wir haben es daher diesmal mit dem bemerkenswerten Fall zu tun, dass ein Rückfall des DAX vergleichsweise geringe Absicherungsmaßnahmen der Stillhalter zur Folge hätte. Dadurch würde eine aufkommende Abwärtsdynamik nicht noch zusätzlich verstärkt. (Das ändert sich erst bei Kursen unter 9.350 Punkten.)

Anders jedoch bei weiter steigenden Kursen. Dann liefe der DAX immer weiter aus dieser „Komfortzone“ hinaus und immer mehr Call-Positionen kämen ins Geld. Das zwänge die Stillhalter zu merklichen Absicherungsmaßnahmen, die den Anstieg zusätzlich beschleunigen könnten.

Aus diesem Grund ist zumindest kurzfristig eine Stagnation des DAX auf dem erreichten Niveau am wahrscheinlichsten. Denn auch die Trader, die auf eine deutliche EZB-Entscheidung gesetzt haben, dürften nun – nachdem diese erfolgt ist – ihre Positionen mit Gewinn glattstellen. Da zudem wichtige Widerstände erreicht wurden und die Märkte kurzfristig bereits wieder etwas überkauft sind, könnte der DAX danach – unter sanftem Druck der Stillhalter – eine kleine Konsolidierung einleiten.“

Quelle: ../de/stockstreet-news/steffens-daily-newsletter/11109488-Die-aktuelle-DAX-Verfallstagsanalyse

Und genau so ist es, trotz dieser sicherlich schwierigen Ausgangslage, gekommen. Der schwarze Pfeil zeigt im Chart zeigt an, wo wir bei dieser Prognose im DAX standen. Und heute notiert der DAX um 13.00 Uhr etwas über dem damaligen Niveau und damit nur leicht über der 9.800er Marke, bei der sich eine große Call-Position befunden hatte. Diese wollten die Stillhalter nicht zu sehr ins Geld laufen lassen.

All die Aufregung der vergangenen Wochen umsonst. Wobei ich natürlich fairerweise sagen möchte, man weiß nicht, was die Märkte gemacht hätten, wenn Schottland doch die Schotten dicht gemacht hätten (ja, ja s.o.). Ich denke aber, auch das hätte nur zu einer kurzen Reaktion geführt. Aber man weiß nie, was passiert und schlussendlich weiß man auch nicht, ob der Markt auf ein bestimmtes Ereignis reagiert oder vielleicht auch ohne dieses Ereignis in etwa gleich reagiert hätte. Mein Lieblingszitat dazu stammt nach wie vor von Mark Twain:

„Prognosen sind schwierig, insbesondere wenn sie die Zukunft betreffen.“

Und doch werden wir weiterhin die Indikatoren nutzen, die uns in der Vergangenheit die besten Ergebnisse geliefert haben.

Gut, jetzt können wir also für diese Woche den Dudelsack (sic) zu machen. Ich bin ehrlich gesagt froh, dass diese Woche vorbei ist und man sich in der kommenden Woche wieder ohne all diese „bevorstehenden“ Ereignisse vernünftig auf das Tagesgeschäft im Trading konzentrieren kann. Ich denke, das dürfte einigen unter Ihnen, besonders jenen, die auch im Daytrading unterwegs sein, ähnlich gehen.

In diesem Sinne

Ein schönes Wochenende

Viele Grüße

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Kölner Trader-Treffen!

Am 29.10.14 um 19.00 Uhr wird es wieder ein Trader-Treffen in Köln geben. Auch dieses Mal haben wir wieder einen interessanten Vortrag für Sie, der pünktlich um 19:15 Uhr startet.

Sven Weisenhaus, Trader und Börsenanalyst, klärt die Frage: „Wohin mit dem Geld! Geldanlage in Zeiten niedrigster Zinsen!“

Anschließend, ab ca. 20.15 Uhr, findet das eigentliche Trader-Treffen statt. In lockerer und entspannter Atmosphäre wollen wir dabei den Austausch zwischen Börsianern aus der Region fördern, Erfahrungen diskutieren und das eigene Netzwerk erweitern. Wir rechnen mit ca. 40 bis 70 Teilnehmern.

Die Teilnahme an diesem Treffen und dem Vortrag sind selbstverständlich kostenlos. Nur die eigenen Getränke und Speisen müssen natürlich bezahlt werden.

Wenn Sie an diesem Trader-Treffen teilnehmen wollen, schreiben Sie uns eine Mail mit dem Betreff: „Trader-Treffen Vortrag“ an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und geben an, mit wie vielen Personen Sie erscheinen möchten!

Viele Grüße

Ihr

Stockstreet-Team


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!