In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Als Reaktion auf die EZB-Maßnahmen sackt der Euro weg. Werden die US-Anleger bald die europäischen Aktien wiederentdecken? ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Zunächst zwei Hinweise

1. Der nächste Steffens Daily erscheint am Montag, den 08.09.2014 - die Freitagsausgabe entfällt damit.

2. Aufgrund eines technischen Problems, bei dem zugegebenermaßen auch menschliches Versagen meinerseits eine gewisse Rolle spielte, wurde gestern der Steffens Daily nicht an Sie versendet. Da wir Sie heute nicht mit zwei Newslettern ärgern wollen und zudem nichts älter als die Nachricht von gestern ist, verschicken wir diesen Steffens Daily jetzt nicht mehr. Sie können die gestrige Ausgabe, sofern sie noch Interesse haben, aber auf unsere Internetseite unter: ../ nachlesen.

EZB macht ernst

Die EZB hat beschlossen, die Leitzinsen um weitere zehn Basispunkte zu senken. Der Hauptrefinanzierungssatz liegt somit jetzt bei nur noch 0,05 Prozent, der Spitzenrefinanzierungssatz bei 0,30 Prozent und der Satz für Bankeinlagen bei minus 0,20 Prozent.

Als Grund werden die sehr niedrigen Inflationsraten und die niedrige Inflationserwartung genannt.

Doch das ist nicht alles. Jetzt wird die EZB ab Oktober Kreditverbriefungen (ABS-Papiere) und Pfandbriefe kaufen. Nähere Details dazu werden noch mitgeteilt.

Der Markt reagierte überrascht, was man nicht nur an der ersten Reaktion des DAX, sondern auch an der doch heftigen Reaktion des Euros erkennen konnte - er sackte von 1,315 auf unter 1,30 Dollar:

Ich habe nun den alten, gebrochenen Aufwärtstrend entfernt und einen neuen, flacheren eingezeichnet. Dieser ist aber bisher nicht sonderlich relevant. Er könnte es werden, wenn das aktuelle Tief sich tatsächlich bei ca. 1,30 Dollar ausbildet und damit die untere Linie bestätigt würde. Geschieht das nicht, bleibt der eigentlich wichtigere Unterstützungsbereich bei 1,27 bis 1,28 Dollar als Kursziel bestehen.

Stärke des DAX zu den US-Indizes?

Die EZB hat aber mit diesen Maßnahmen ihr Potenzial erst einmal verschossen. Versetzen Sie sich jetzt einmal in die Lage eines amerikanischen Großanlegers. Dieser ist bereits Anfang des Jahres aufgrund der unterschiedlichen Geldpolitik der US-Notenbank und der EZB davon ausgegangen, dass der Euro fallen wird. Er hat somit seine Positionen in Europa reduziert und das Geld in die USA umgeschichtet.

Dort sind die Indizes auch tatsächlich schön weiter gestiegen, während der DAX sich, aufgrund des Geldabflusses, seitwärts entwickelte. Nachdem die EZB nun diese Maßnahmen beschlossen hat, könnte dieser US-Großanleger auf die Idee kommen, seine Positionen in Europa wieder auszubauen.

US-Index überkauft

Und das aus zwei Gründen: Erstens sind die US-Indizes sicherlich bereits überkauft. Er steigt also aus einer überkauften Situation in den USA aus und steigt in einen Index ein, der nun seit neun Monaten seitwärts konsolidiert. Das ist nicht unvernünftig. Hinzu kommt, dass der niedrige Euro und die Maßnahmen der EZB durchaus in der Lage sind, die Wirtschaft hier noch etwas weiter anzutreiben.

Baldiges Ende des Euro-Abwärtstrends?

Und zweitens könnte sich ein baldiges Ende des Abwärtstrends im Euro abzeichnen. Und dann wäre eine Positionierung in Europa für einen US-Anleger sogar gleich aus zwei Gründen durchaus interessant.

Die große Seitwärtsbewegung

Sie wissen, ich gehe seit vielen Jahren von einer großen Seitwärtsbewegung des Euros zum Dollar zwischen grob 1,20 Dollar und 1,50 Dollar aus. Diese ist zwar zu erkennen, aber die Begrenzungen sind noch nicht eindeutig. Hintergrund ist die sehr expansive Geldpolitik beider Länder, die eine solche Seitwärtsbewegung einfach wahrscheinlich machen.

Die Frage ist lediglich, wann der Euro einen Boden findet. Das ist schwer vorherzusehen, eben weil noch keine klaren Begrenzungslinien existieren. Aber Sie sollten damit rechnen, dass spätestens dann der DAX wieder anfängt, zu den US-Indizes Stärke zu zeigen – so paradox das vielleicht klingen mag.

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!