In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Intuition ist einer der wichtigen Faktoren des erfolgreichen Tradens ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Während der DAX nach Handelsstart zunächst still und leise vor sich hindümpelte, einfach weil keiner vor den anstehenden Ereignissen (der EZB-Sitzung und den US-Arbeitsmarktdaten) Lust hatte, neue Positionen aufzubauen, tickerte um ca. 10.00 Uhr auf einmal eine „unglaubliche“ Meldung über den Nachrichtenkanal:

„Putin und Poroschenko vereinbaren permanente Waffenruhe!“. Der DAX sprang prompt um mehr als 150 Punkte auf 9.645 Punkte nach oben.

Ein Kollege meinte dazu, ich zitiere: „Dax völlig irre – lächerliche Nachricht - und morgen kommt dann wieder eine Ankündigung eines Großmanövers oder ähnliches – kennt man doch, dieses Hin und Her.“ Und tatsächlich, es dauerte nicht lange und der Kreml dementierte: Es sei keine Waffenruhe vereinbart worden. Russland sei keine Partei in dem Ukraine-Konflikt. Was wohl so viel heißen sollte, dass Russland gar keine Waffenruhe beschließen könne. Der DAX rauschte wieder über 50 Punkte nach unten. Was blieb, sind Fragezeichen über den Köpfen der Anleger.

Intuition, Erfahrung und Gedanken

Da im weiteren Verlauf nicht viel geschehen ist, erzähle ich Ihnen mal, was mir in diesen Momenten durch den Kopf ging. Eigentlich war ich mit anderen Aufgaben beschäftigt, denn den Tradingtag hatte ich für mich bereits abgeschrieben. Schließlich mehren sich die Fehlsignale und der lustlose Handel ließ keine klaren Signale erkennen.

Dann sah ich den Anstieg im DAX und dachte: „Huch, was ist da passiert?“ Ein Blick auf den Nachrichtenticker und dort fand ich eben diese Nachricht. Das Gehirn fing an zu rattern. Als ich um 10:10 Uhr merkte, dass der DAX bei 9.633 Punkten ins Stocken geriet (in den kurzfristigen Charts, die wir im Target-Trend-Spezial vorstellen, war dies eine wichtiger Widerstand), überlegte ich mir, ob ich nicht, wenn diese Marke überwunden werden sollte, auf weiter steigende Kurse setzen sollte – bei dieser Nachricht! Doch irgendwie gefiel mir die Entwicklung nicht. Schlussendlich hat mich folgender Gedanke dann abgehalten: Normalerweise lässt der Markt einen nicht mehr rein, wenn so eine Nachricht kommt und sie „echt“ ist. Also blieb ich vorsichtig abwartend. Und tatsächlich, nach einem weiteren Anstieg rauschte der DAX wieder um knapp 50 Punkte in die Tiefe. Ursache war eben das oben genannte Dementi aus Russland. Bei diesem Einbruch wäre ich sicherlich im Minus ausgestoppt worden.

Intuition durch Erfahrung

Solche Gefühle und Gedanken entspringen einer Intuition, die sich aufgrund verschiedenster Erfahrungswerte über Jahre entwickelt hat. Es ist der Faktor des Tradens, den man niemandem beibringen kann. Denn diesen Teil des Tradens muss man sich teuer erkaufen. Hintergrund einer solchen intuitiven Vorsicht sind Erfahrungen, die man durch viel Leiden, sprich schmerzhafte Verluste, erlernt. Es sind Fehler, die sich in bestimmten Situationen immer wieder ereignet haben und an die tieferliegenden Aspekte des Bewusstseins in solchen Situationen erinnern. Tatsächlich kennen genau das viele erfolgreiche Anleger.

So erzählte ein bekannter Vermögensverwalter aus den USA, dass er kurz vor den Anschlägen am 11. September ein komisches Gefühl gehabt hätte und so mit einer vergleichsweisen geringen Quote investiert blieb. Oder bei unserem Premium-Trader von Stockstreet, als wir vor dem 2008er Crash irgendwie bemerkten, das etwas nicht stimmt und deshalb mehrere Wochen keine neuen Trades mehr eingegangen waren – sehr zum Ärger unserer Leser. Wir wussten zwar nicht, dass ein solcher Crash bevorstand, aber unser Bauchgefühl hielt uns zur extremen Vorsicht an. Auch 2011 war es ähnlich, wenn auch nicht ganz so eindeutig.

Intuition, ein schwer greifbares Gefühl

Das hört sich natürlich alles super an. Intuition, und schon kann man traden. Doch so leicht ist es natürlich nicht. Es gibt auch negative Beispiele. Situationen, in denen man intuitiv vorsichtig blieb - und nichts passierte oder man stieg aufgrund eines seltsamen Gefühls aus, und die Kurse stiegen weiter. Intuition ist leider ein sehr schwer greifbares Gefühl, das tieferen Prozessen zugeordnet ist, auf die der Verstand wenig bewussten Einfluss hat. Und genau das macht eine einfache Bewertung schwierig.

Welches Gefühl entspringt einer Intuition? Welche Gefühle sind hingegen anderen Bereichen, wie Angst, Gier oder Medien-Mainstream-Gefühlen zuzuordnen? Es ist nicht leicht, das auseinander zu halten. Trotzdem gehört dieser Faktor meines Erachtens gerade im kurzfristigen Traden zu den wichtigen Faktoren.

Und was sollte diese Nachricht nun?

Mittlerweile kristallisiert sich heraus, dass Putin und Poroschenko über Schritte gesprochen haben, die einen Waffenstillstand erleichtern würden. In dem Dementi geht es wohl nur darum, dass Russland deutlich machen wollte, dass es keine Konfliktpartei ist und Russland somit keinen Waffenstillstand aushandeln kann. Wie gesagt, wenig durchsichtig alles.

Nun gut, es scheint jetzt eine weitere Möglichkeit zu geben, dass sich dieser Konflikt wieder etwas beruhigt. Ob das geschieht und wie lange eine solche Beruhigung dann anhält, darüber kann man nichts sagen. Warten wir einfach weiter ab.

Was passiert aber, wenn sich der Konflikt tatsächlich entspannt?

Da viele Anleger mittlerweile (fälschlicherweise) denken, dass der Hauptgrund für die seit Monaten anhaltende Schwäche des DAX die Krise in der Ukraine sei, kann es gut sein, dass bei einer Beruhigung viele wieder auf der Käuferseite stehen. Und das kann die Kurse eine Weile unterstützen und wird auch den Eindruck dieser Anleger fördern, die Krise sei der Schuldige gewesen. Aber ein Ende der Krise kann auch den Euro zu der hier bereits angekündigten Gegenbewegung bringen. Und dann wäre es doch wieder der Währungseffekt zum Dollar, der die Geldströme bewegt und der, wie hier immer wieder betont, die eigentliche Ursache für die Schwäche  des DAX im Vergleich zu den US-Indizes war.

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!