In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Im Nasdaq100 bildet sich eine SKS und ein Island-Reversal. Beides mahnt zur Vorsicht. Es könnten bald wichtige Signale ausgebildet werden. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Während wir hier in Deutschland über die Auswirkungen der Sanktionen gegen Russland auf die deutsche Wirtschaft diskutieren, entstehen in den US-Indizes deutlichere Warnsignale. Gleichzeitig mehren sich die Hinweise, dass Russland nun reagieren wird - einerseits in Form von Maßnahmen, welche die sanktionierenden Länder treffen sollen oder sogar, folgt man diversen und unbestätigten Gerüchten, mit militärischen Interventionen.

Woran liegt’s?

Es ist nun schwierig herauszufinden, warum die US-Indizes eben diese Warnsignale aussenden. Liegt es an den psychologisch wichtigen Widerständen, die erreicht wurden? Oder liegt es an der strafferen Geldpolitik oder sogar an geopolitischen Sorgen im Zusammenhang mit Russland.

Sie können sich darüber, am besten an einem Samstag und noch besser nach einigen Gläsern Wein oder Bier, gerne mit zufällig Anwesenden den Kopf hitzig diskutieren. Es wird Sie aber nicht weiter bringen – kein Stück. Meistens weiß man erst, nachdem die Kurse lange gefallen sind, warum dem so war. Oder genauer gesagt: Meistens haben sich nach Beginn einer Konsolidierung die Analysten rasch eine Meinung gebildet, warum es zu eben dieser gekommen ist - ob diese Meinung aber den Tatsachen entspricht, das ist ein anderes Thema.

Seltsamerweise warnt aber nahezu niemand dieser Analysten (außer denen, die alle zwei Monate vor einem Crash warnen) VOR einem Kursrückgang – und noch seltener mit den Gründen, die nach diesem Kursrückgang von den Mainstream-Medien als „eigentlicher Grund“ angegeben werden.

Aber, Sie konnten hier im Steffens Daily live miterleben, dass man auch ohne sich auf die ein oder andere Überzeugung festzulegen mit einfacher Charttechnik gute Prognosen liefern kann. So zum Beispiel mit dem Hinweis, dass wir davon ausgehen, der DAX werde mindesten ein halbes Jahr mit der 10.000er Marke kämpfen (z.B. sehr früh in unserem Jahresausblick). Und da wusste noch niemand etwas von der Ukraine-Krise. Oder mit den Hinweis, dass die US-Indizes nun psychologisch wichtige Widerstände erreichen (siehe z.B. hier  oder hier) und dass hier die Konsolidierungsgefahren zunehmen – oder sogar mit dem Hinweis (übrigens vor der aktuellen Konsolidierung im DAX), dass der DAX nun eine wichtige Konsolidierungslinie erreicht und auch hier die Gefahr eine Konsolidierung deutlich ansteigt (siehe hier und hier). Sie sehen, eigentlich braucht man all die Nachrichten nicht – die Charttechnik allein liefert bereits ausreichende Hinweise.

Warnsignale im Nasad100

Aber, um nicht vom Thema abzukommen: Es gibt nach ersten Schwächesignalen im Nasdaq100, auf die ich im Steffens Daily schon aufmerksam gemacht hatte, nun entscheidende Warnhinweise.

Sie erinnern sich sicherlich noch an das mögliche „Island-Reversal“ im Nasdaq100 von dem ich geschrieben hatte. Mit der weiteren Entwicklung ist nun eindeutig ein richtiges Island-Reversal entstanden:

Zwar ist dieses Island-Reversal auch im Tageschart zu erkennen, aber im Stundenchart ist es deutlicher. Sie sehen hier, dass nun eine wirkliche Kursinsel entstanden ist (schwarzer Kreis). Diese Insel ist durch zwei echte Gaps (blaue Rechtecke) vom restlichen Kursverlauf getrennt. Es ist also ein idealtypisches Island-Reversal.

Allerdings wurde das Kursziel, welches am Anfang der Minor-Bewegung zu dem ersten Gap liegt, bereits abgearbeitet (die Minorbewegung startete bei 3.866 Punkten, siehe rote Linie). Wie schon geschrieben, können solche Islands-Reversals eine Trendwende anzeigen. Sie sind aber nicht unbedingt Top-Formationen.

Die Schulter-Kopf-Schulter-Formation

Aber, wir erkennen im Nasdaq100 mittlerweile noch eine andere Formation, nämlich eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation (SKS). Diese SKS ist bisher nahezu idealtypisch ausgebildet, lediglich die rechte Schulter ist etwas schwach ausgeprägt:

 

Sehr schön sind die beiden Schultern und auch der Kopf zu erkennen. Die Nackenlinien müsste man zurzeit leicht schräg nach unten ausgerichtet einzeichnen (siehe blaue Linie).

Aber noch fehlt ein wichtiger Aspekt: Erst wenn nun die blaue Nackenlinie unter steigenden Umsatz nach unten gebrochen wird, wäre die SKS ausgebildet und das Kursziel dieser SKS aktiviert. Dieses liegt bei 3.714 Punkten (die Spanne zwischen Kopf und Nackenlinie - blaues Rechteck -  wird an den Bruch der Nackenlinie nach unten angelegt). Wird die Nackenlinie nicht gebrochen, ist die SKS hinfällig.

Sollte es nach dem Bruch noch zu einem Retest an diese Nackenlinie von unten kommen, liegt die Eintrittswahrscheinlichkeit für das Kursziel bei bis zu 90 Prozent! (Trotzdem wird auch dann in 10 Prozent der Fälle das Kursziel nicht erreicht!)

Beachtet werden muss, dass sich aber auch noch eine zweite Schulter ausbilden könnte (siehe obere rot gestrichelte Prognoselinie).

Die Umsätze stimmen übrigens in diesem Fall. Dazu der Tageschart (da im Stundenchart bei mir keine Umsätze angeboten werden).

Wir sehen sowohl in der rechten Schulter, als auch im ersten Hoch einen klar erkennbaren Umsatzanstieg – so muss es bei einer SKS sein.

Topformation mit kleinen Makeln

Eine SKS ist meist eine Topformation. Sie weist also auf einen Trendwechsel hin. Das bedeutet, dass das Kursziel sogar von untergeordneter Bedeutung ist. Tritt eine SKS auf, sollte man sich Gedanken über einen längeren Trendwechsel machen.

Allerdings hat diese SKS zwei Makel:

Erstens ist sie für eine große Topformation eigentlich zu klein. Normalerweise sollte sie über mehrere Monate ausgebildet werden.

Und zweitens ist die rechte Schulter zu schwach ausgeprägt. Das wiederum verringert die Eintrittswahrscheinlichkeit auf geschätzte 70 Prozent und damit natürlich auch die Wahrscheinlichkeit für eine Topformation. Es sei denn, es wird eben noch die zweite Schulter ausgebildet.

Was Sie unbedingt beobachten müssen

Nun, hin und wieder (also nicht so sehr oft) entstehen solch kleinen SKS-Formation im Kopf einer großen SKS-Formation, die dann tatsächlich als Top-Formation durchgehen würde. In diesem Fall wären eben beide Formationen eine Top-Formation. Die kleine genau am Top wäre das Warnsignal, welches durch die große SKS-Formation bestätigt würde. Noch ist diese große SKS reine Spekulation (!). Aber ich stelle Ihnen trotzdem mal diese mögliche Variante vor:

Hier sehen Sie den gesamten Aufwärtstrend der zu der SKS führte. Die rot gestrichelte Linie zeigt die weitere Entwicklung, die für eine solche SKS notwendig wäre. Das Kursziel dieser Formation läge bei 2.800 Punkten.

Anzumerken ist aber, dass es in Indizes selten derart klare Formationen gibt. Deswegen ist die Wahrscheinlichkeit für diese Formation zurzeit noch sehr gering.

Fazit:

Wenn die Nackenlinie der zuerst beschriebenen, kleinen SKS nachhaltig bricht, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Konsolidierung der US-Indizes noch eine Weile weiter geht und dass es anschließend zu einer dynamischen Abwärtsbewegung kommt. Wenn die Nackenlinien nicht nachhaltig gebrochen wird, dann ist die SKS hinfällig! Es gibt dann keine Top-Formation! Erster Hinweis darauf wäre, wenn das Schulterniveau deutlich nach oben überschritten wird.

Sollte es zu einer dynamischen Konsolidierung bis unter die 3.500er Marke kommen, besteht die Gefahr, dass sich auch noch eine große SKS ausbildet, die dann auch einen nachhaltigen Trendwechsel einleiten könnte.

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!