In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Sehr verehrte Leserinnen und Leser, im Folgenden erhalten Sie ausschnittsweise einen Beitrag, den ich für die Leser der Stockstreet Investmen ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

im Folgenden erhalten Sie ausschnittsweise einen Beitrag, den ich für die Leser der Stockstreet Investment Strategie in der aktuellen Monatsausgabe geschrieben habe.


Zum Monatswechsel warteten die Märkte mit einem Paukenschlag auf: Am letzten Tag im Juli fielen die US-Indizes um rund zwei Prozent.

Die begrenzten Aussagen der Statistik

Die Statistiker berechneten eilfertig, wann vorher zum letzten Mal ein vergleichbarer Rückgang zu verzeichnen war (je nach Index im April bzw. Februar) und verwiesen darauf, dass durch diesen einzigen starken Verlusttag die Monatsbilanz der US-Indizes für Juli ins Minus getrieben wurde. Und – Achtung! – dies war damit der erste Negativmonat seit Januar.

Die Aussagekraft solcher Angaben ist jedoch eher begrenzt. Für die US-Börsen war 2014 bisher ein sehr ordentliches Jahr. Der S&P 500 und NASDAQ 100 sind trotz der jüngsten Verluste noch im Plus. Und nach einer längeren Rallyphase ist es unvermeidlich, dass der erste bedeutsame Rückschlag der erste seiner Art seit längerer Zeit ist. Aber solche Angaben eignen sich medial nun einmal sehr gut als Schlagzeilen…

Sie müssen nun also sehr darauf achten, dass Sie sich von derartigen Meldungen nicht in Angst oder gar Panik versetzen lassen! Dies kann sehr leicht geschehen, wenn die Korrektur weitergeht. Der DAX z.B. fiel bereits bis auf 9.200 Punkte. Nachdem es bis vor kurzem noch um die Frage zu gehen schien, wie schnell der DAX die 10.000-Punkte-Marke knackt, wirkt diese Zahl natürlich recht ernüchternd. Zumal damit 8 % Verlust innerhalb weniger Wochen zu verzeichnen sind.

Ein Warnschuss zur rechten Zeit

Aber es sind eben auch nur 8 %! Rückschläge dieser Größenordnung kommen faktisch in jedem Börsenjahr vor – selbst wenn man von den ausgesprochenen Crash-Jahren wie 1987, 1998, 2001-2003 oder 2008 absieht! Also lassen Sie sich nicht ins Bockshorn jagen, nur weil Miss Börse mit ihrem Warnschuss ein paar Börsianer und Kommentatoren aufgeschreckt hat, die sich von der Sommerflaute haben einlullen lassen.

Ein Warnschuss war es aber sicherlich. Und das ist auch gut so! Denn die negativen Faktoren, die seit Monaten über den Märkten schweben – z.B. die recht ambitionierten Bewertungen etlicher Aktien – sind ja nach wie vor vorhanden. Und da ist es doch sehr gut, dass die Anleger jetzt aufwachen, nachdenken und idealerweise handeln, als dass sich diese Probleme weiter vergrößern. Insofern wäre es wünschenswert, wenn die Börsen die dadurch weiterhin bestehenden Risiken (z.B. aus der hohen Bewertung sowie den zwar historisch hohen, aber wenig nachhaltigen Margen), die sie bisher beharrlich ignoriert haben, wenigstens jetzt einpreisen.

Die Ironie der Geschichte ist, dass inzwischen erste Anzeichen erkennbar sind, das diese negativen Einflüsse sich möglicherweise allmählich abschwächen (siehe Steffens Daily vom 28.07.2014). Aber eben nur möglicherweise und dann auch nur allmählich. Eine Korrektur würde – wenn sich der Staub dann gelegt hat – sicherlich viele Investoren zum Neueinstieg bewegen. Und das insbesondere dann, wenn die Besserung der (Wirtschafts-)Lage tatsächlich klarere Formen annimmt. Das wäre dann womöglich der Startschuss für die ganz große Rally, die wir in den kommenden Jahren erwarten.

Die „Jahrhundert-Rally“ ist weiterhin möglich!

So weit ist es zwar noch nicht. Aber die aktuelle Korrektur kann die Grundlage dafür sein, dass Sie von dieser Rally in besonderer Weise profitieren! Denn derzeit gibt es zudem vor allem bei den US-Indizes keinerlei Anzeichen für übergeordnete Top-Formationen, die auf einen Trendwechsel hindeuten. Damit bleibt es bei der grundsätzlichen Annahme, dass sich der Trend fortsetzen wird. Selbstverständlich kann es zwischenzeitlich zu einer Konsolidierung oder Korrektur kommen, aber beides wäre nach jetzigem Stand nur ein Intermezzo in der übergeordneten Aufwärtstendenz.

Unser Fokus liegt deshalb in der nächsten Zeit auf dem Aufsammeln aussichtsreicher Werte, die in einer möglichen Korrektur entsprechend günstiger zu haben sein werden.

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!