In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: US-Arbeitsmarkt enttäuscht unerwartet doch der ISM-Index überrascht positiv, wie soll man sich verhalten? ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Lediglich um 209.000 sind die außerhalb der Landwirtschaft neu geschaffenen Stellen in den USA gestiegen. Analysten hatten mit 230.000 bis 233.000 Stellen gerechnet. Im Monat zuvor hatte es noch einen Anstieg auf 298.000 Stellen gegeben.

Das sind enttäuschende Zahlen. Und wie hier oft geschrieben: Enttäuschende Zahlen sind zurzeit gut für die Märkte, da diese die Sorgen vor (zu) schnell steigende Zinsen in den USA verringern. Das belegt auch die Marktreaktion, hier am Beispiel des Nasdaq-Futures:

 

 

Der rote Pfeil zeigt den Zeitpunkt der Veröffentlichung, die positive Reaktion an den Märkten darauf war eindeutig. Zwar wurde sogar der sehr kurzfristige Abwärtstrend des Nasdaq Futures  überwunden, aber dabei wurde lediglich der Abverkauf im vorbörslichen Handel wieder ausgeglichen – während der DAX zu diesem Zeitpunkt allerdings immer noch um die 1,5 Prozent im Minus notierte.

Eine darüber hinausgehende Reaktion wurde durch die Veröffentlichung des ISM-Index des verarbeitenden Gewerbes um 16.00 Uhr verhindert.

ISM-Index überrascht positiv

Kommen wir daher zum nächsten Thema: Der ISM-Index des Verarbeitenden Gewerbes stieg von 55,3 auf  im Juli 57,1 Punkte. Analysten hatten mit einem moderaten Anstieg auf 56 Punkte gerechnet.

Dieser sehr positive Wert belastete die Märkte wieder, so dass das Bild von der Konjunkturseite uneinheitlich wurde und der Nasdaq brach erneut ein (der rote Pfeil zeigt auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung des ISM-Index).

 

Im weiteren Verlauf des heutigen Tages wird sich zeigen, welche Daten die Marktteilnehmer im Zusammenhang mit den Aussagen der Fed stärker gewichten. Allerdings wartet dann bereits am Dienstag der wichtige ISM-Dienstleistungsindex, der auch wieder zu heftigen Kursbewegungen führen kann.  Hier rechnen die Analysten mit einem Wert von 56,3 Punkten, nach 56 Punkten zuvor.

(Hinweis: Sie finden (nahe) Realtime-Konjunkturdaten übrigens bei uns unter ../de/service/wirtschaftskalender)

Divergenz erschwert das Leben

Obwohl die US-Indizes im Plus starteten, blieb der DAX deutlich im Minus hängen. Das kennen wir inzwischen. Diese Divergenz zwischen DAX und US-Indizes macht es im Moment so schwierig.

Sie erinnern sich: Ich habe hier bereits vor den Kursverlusten der vergangenen Tage auf die Warnzeichen im DAX hingewiesen – zum Beispiel, als ich vor dem erhöhten Korrekturrisiko an der Konsolidierungslinie im DAX schrieb. Aber die US-Indizes befanden sich damals noch in einem steilen Aufwärtstrend, während der DAX zunächst seitwärts und dann abwärts lief. Und so befindet sich der DAX mittlerweile mitten in einer stärkeren Konsolidierung, während die US-Indizes eine solche Konsolidierung vielleicht gerade erst beginnen.

Stark überkauft und leicht überverkauft

Das bedeutet aber, dass der DAX mittlerweile schon deutlich überverkaufter als die immer noch überkauften US-Indizes ist. Und so fragt man sich, was passiert, wenn auch die US-Indizes jetzt in eine etwas heftigere Korrektur übergehen würden, die aber angesichts der psychologisch wichtigen Widerständen nur normal wäre. Fällt der DAX dann ins Bodenlose oder wird er aufgrund der dann schon stark überverkauften Situation irgendwann seine relative Schwäche aufgeben?

Ich kann Ihnen diese Frage noch nicht beantworten – hier verbergen sich eben die Risiken in der aktuellen Situation. Eine vielleicht nur harmlose Konsolidierung in den US-Indizes könnte den DAX in Panik versetzen! Gerade auch, weil wir uns in den schwachen Sommermonaten befinden. Es ist wirklich eine komische Gemengelage zurzeit.

Stellen Sie sich hinter den Markt

Aber seien wir ehrlich: Niemand weiß, wie weit der Markt fallen kann oder wird. Wir können nur Wahrscheinlichkeiten berechnen – Sicherheit gibt es nicht.

Da Ihnen also wirklich niemand eindeutig sagen kann, wie sich diese seltsame Situation auflösen wird, gibt es nur den einen Tipp, den ich hier seit Wochen predige:

Stellen Sie sich hinter den Markt und verkaufen Sie sukzessive Position bei fallenden Kursen!

Dass das funktioniert, haben wir gerade wieder im Premium-Trader belegt. In der Abwärtsbewegung haben wir bereits viele Positionen aus dem Depot geworfen und sind nun erst einmal zum DAX deutlich unterinvestiert.

Sollten die Märkte nun weiter fallen, werden wir mit diversen „Abfangstrategien“ die kleinen Verluste der verbliebenen Positionen wieder kompensieren. Ganz zurückziehen sollten Sie sich aber nicht, da die Aufwärtstrends der US-Indizes noch klar in Ordnung sind und theoretisch die Kurse jederzeit auch wieder dynamisch steigen können.

Sollte der DAX ein klares Umkehrsignal bilden oder eben dynamisch anziehen, werden wir wieder erste Positionen aufbauen und würden bei Überwindung der Jahreshochs in etwa wieder die alte Gesamtpositionsgröße erreichen. Diese sehr entspannte Technik hat in den vergangenen Crashs super funktioniert.

Wir können also tatsächlich einfach gelassen abwarten, wie sich die Situation nun weiter entwickelt – sogar ohne uns darum große Gedanken zu machen. Wir reagieren einfach nur auf die Kurse.

Etwas anders geht Bernd Raschkowski im Allstar-Trader vor, der für aktivere Trader geeignet ist. Er hat in dieser Abwärtsbewegung mit einigen schnellen Shorts auf Aktien bis zu 50 % Gewinn realisierte und so die bestehenden Positionen abgesichert.

Und als längerfristiger Anleger sollte man sich wie Torsten Ewert in der Stockstreet-Investment-Strategie nun so langsam entspannt wieder auf die Lauer nach ersten günstigen und gut bewerteten Aktien legen und bei weiter fallenden Kursen einfach nachkaufen. 

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!