In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Kommt jetzt die große Konsolidierung? ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Immer mal wieder überrascht selbst mich die Target-Trend-Methode noch - so auch angesichts der aktuellen Entwicklung. Sie können sich sicherlich noch an das Beta-Target im DAX-Chart erinnern. Dazu schrieb ich, dass die Anziehungskraft nun geringer wird, da sich der Kurs bereits auf dem aktuellen Target-Niveau befand und dort seitwärts lief. Schauen wir uns die weitere Entwicklung an:

Der DAX stieg, nachdem ich das geschrieben hatte, an und überwand schließlich erneut die 10.000-Punkte-Marke. Zu diesem Zeitpunkt bin ich, selbst nicht mehr davon ausgegangen, dass dieses Beta-Target noch erreicht wird. Aber, wie Sie sehen können, fielen die Kurse doch noch genau in das Target. Sollten wir uns morgen noch mal auf dem Niveau von 9.860 Punkten  aufhalten, dann ist dieser Treffer tag- und punktgenau. Wie immer verblüffend, wenn auch in diesem Fall wenig hilfreich, da, wie gesagt, das Kursniveau bereits vorher erreicht wurde.

Interessante Divergenz

Und damit zu dem eigentlichen Thema von heute. In den vergangenen Wochen war zu erkennen, dass sich die US-Indizes und der DAX sehr unterschiedlich entwickelten. Während der DAX weiterhin die 10.000-Punkte-Marke nicht signifikant überwinden konnte, stieg der S&P500 munter weiter und weiter. Im folgenden Chart ist diese Divergenz schön zu erkennen.

Derart unterschiedliche Entwicklungen entstehen häufiger, ehe sie sich irgendwann wieder auflösen. In diesem Fall wäre das möglich, indem entweder der S&P500 stärker fällt als der DAX, oder der DAX nach der Überwindung der 10.000-Punkte-Marke wieder stärker anzieht. Was wird geschehen? Dazu ein Blick auf den S&P500:

S&P500 erreicht 2.000-Punkte-Marke

 

In diesem Chart ist zu erkennen, dass sich der S&P500 seit 2011 in einer starken Rally befindet und in dieser in den vergangenen Wochen vergleichsweise dynamisch anstieg. Damit muss man die Lage im S&P500 als stark überkauft bezeichnen. Hier steigt also die Gefahr, dass der S&P500 in den kommenden Wochen eine Konsolidierung einleitet, die dann sogar etwas heftiger ausfallen könnte als die Konsolidierungen der vergangenen beiden Jahre.

Hinzu kommt, dass der S&P500 nun die 2.000-Dollar-Marke erreicht hat. Und sehr oft kommt es eben an solch psychologisch wichtigen Widerständen zu längeren Konsolidierungen. Aber der S&P500 ist nicht der einzige US-Index, auch der Nasdaq100 läuft mittlerweile die 4.000er Marke an.

Alle kämpfen wieder gleichzeitig mit markanten Widerständen

Und somit haben wir es wieder mit einem Phänomen zu tun, das ich hier bereits häufiger beschrieben habe: Mehrere wichtige Indizes stehen gleichzeitig an psychologisch wichtigen Marken. Das ist dadurch geschehen, dass sich einige stärker entwickelt haben (S&P500 und Nasdaq100), um ihre runden Marken zu erreichen, während sich der DAX in diesem Fall seit Monaten an der 10.000er Marke festbeißt.

Wenn mehrere Indizes gleichzeitig an psychologisch wichtigen Marken stehen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für einen Konsolidierung erheblich. Auch die Gefahr einer größeren Konsolidierung ist nun vergleichsweise hoch.

Also massiv short?

Und trotzdem sollten Sie als Anleger jetzt nicht in Panik alles verkaufen. Es sind eben nur Wahrscheinlichkeiten und es gibt unzählige Szenarien, wie es an diesen psychologisch wichtigen Marken weitergeht. Noch sind aber die Trends in Ordnung,vor allem in den USA, und so ist das Chance-Risiko-Verhältnis für steigende Kurse nach wie vor deutlich besser. Das sollten Sie nicht aus den Augen verlieren.

Wie geht man also vor?

Wie ich hier schon mehrfach beschrieben hatte, sollte man in einer sich abzeichnenden Konsolidierung nach und nach Positionen verringern, um dann bei entsprechenden Umkehrsignalen wieder einzusteigen – zumindest wenn man kurz- bis mittelfristig unterwegs ist. Langfristige Anleger können auch investiert bleiben, da wirkliche Tops eines Trends nur sehr selten an psychologisch wichtigen Marken ausgebildet werden.

Bleiben Sie aber in den kommenden Tagen und Wochen überaus wachsam, da gerade in den umsatzschwachen Sommermonaten allerlei Kapriolen möglich sind.

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Und noch ein wichtiger Hinweis für Ihre Urlaubszeit: Sie können auf der folgenden Seite eine Urlaubsabmeldung für den Steffens Daily einrichten:

../de/boersenbriefe/steffens-daily/urlaubsabmeldung

Sofern Sie den Steffens Daily in Ihrem Urlaub nicht lesen wollen oder können, tragen Sie dort einfach ein, in welcher Zeit Sie den Steffens Daily nicht beziehen wollen. Wir stoppen den Versand dann für den dort eingetragenen Zeitraum. Fall Sie sich doch anders entscheiden und nicht in Urlaub fahren oder sich vertippt haben, können Sie diese Bezugspause auch unter dem gleichen Link jederzeit wieder löschen.


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!