In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Warren Buffett sieht keine Blase in den USA, aber wie sehen Blasen eigentlich aus? ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Wissen Sie, welche Frage am häufigsten in einem reiferen Aufwärtstrend gestellt wird? „Befinden wir uns bereits in einer Blase?“

Wissen Sie, wann diese Frage nicht mehr gestellt wird? Wenn wir uns dann tatsächlich in einer Blase befinden. Denn dann sind die Einen davon überzeugt, dass es ewig weiter gehen wird, während die Anderen bereits „wissen“, dass es sich um eine Blase handelt.

 

 

Typisch für einen Blasenverlauf sind starke Aufwärtstrends, die immer steiler werden, wie man hier am Beispiel des S&P500 erkennen kann. Die finale und damit gefährliche Phase, die eigentliche Blase, ergibt sich durch einen starken, hoch dynamischen Aufwärtstrend (hier rot dargestellt).

Zwar erkennen wir im S&P500 auch in der aktuellen Situation einen starken Aufwärtstrend, diesem fehlt aber die vorherige lange Aufwärtsbewegung. Stattdessen entsteht diese Aufwärtsbewegung aus einer mehrjährigen Seitwärtsbewegung heraus. Und so kann man nicht von einer wirklichen Blase sprechen. Trotzdem kann der S&P500 kurzfristig überkauft sein und die Kurse können ohne Frage jederzeit auch deutlich und dynamisch abtauchen. Das eine schließt das andere nicht aus.

Warren Buffett sieht auch keine Blase

Und so meinte Warren Buffett unlängst bei der Hauptversammlung von Berkshire Hathaway, dass wir uns zwar in einer außergewöhnlichen Situation, nicht aber in einer Blase befänden. Wobei, auch Warren Buffett sich irren kann – es gab schließlich in seiner Investmentgeschichte ohne Frage auch einige Debakel.

Warren Buffetts Biographie

Um Details zu erfahren, kann ich nur seine Biographie „Das Leben ist wie ein Schneeball“ empfehlen. Nicht, dass man nach der Lektüre ein besserer Investor wäre, aber es ist doch ganz interessant, diese einzigartige Erfolgsgeschichte zu kennen. Auch wenn ich davon überzeugt bin, dass Warren Buffetts Methode, mit der er die Grundlage seines Vermögens gelegt hat, heute nicht mehr funktionieren würde. Das Problem ist, dass heute durch das Internet zu viele Menschen über die gleichen Informationen verfügen können und dadurch ein durch Research erarbeiteter Wissensvorsprung im Bereich der Fundamentaldaten-Analyse eines Unternehmens nicht mehr als „erheblicher“ Vorteil gewertet werden kann. Aber dazu existieren auch ganz andere Meinungen, dessen bin ich mir bewusst. Und auch Warren Buffett selbst behauptet zumindest, dass dies bei kleineren Unternehmen auch noch heute genauso möglich sei wie früher.

Die andere Seite

Auf der anderen Seite sind gerade die fundamental orientierten Anleger meistens der Meinung, dass man mit Charttechnik keinen Blumentopf gewinnen kann. Und das sehe ich anders – keine Überraschung für diejenigen, die mich seit Jahren lesen.

Der Anlegertyp entscheidet

Aber betrachten wir doch diesen Disput etwas differenzierter. Es kommt eigentlich darauf an, was und wie man handelt.

Ich bin ein kurzfristig orientierter Trader. Damit ist eigentlich auch schon klar, dass ich mich nur wenig mit der Analyse der Unternehmensdaten beschäftige. Diese haben tatsächlich wenig Einfluss auf den täglichen Kursverlauf. Je kurzfristiger Sie handeln, desto mehr müssen Sie auf Charttechnik achten.

Um fundamentale Unterbewertungen aufzuspüren und darauf zu warten, dass sich diese „normalisiert“, benötigt man Zeit. Im Regelfall gleichen sie sich wieder aus, aber häufig erst nach Wochen oder sogar Jahren. Demzufolge ist hier eine ganz andere Anlagestrategie gewinnbringender, nämlich die langfristig orientierte.

… und die Börsenphase

Und dann kommt es noch darauf an, in was für einer Trendphase man sich befindet. In großen, von Krisen verursachte, Seitwärtsbewegungen (wie wir sie seit mehr als einem Jahrzehnt erleben), sollte man im mittel- und langfristigen Anlagebereich auf fundamentale Aspekte UND die Charttechnik setzen.

In einem großen Aufwärtstrend (in dem wir uns vielleicht schon befinden) dominieren die fundamentalen Aspekte und dann meistens eine langfristig ausgerichtete „buy and hold“ (kaufe und halte)-Strategie.

Der Trader steht außen vor

Einzig der kurzfristig orientierte Trader kann in jeder Phase handeln – allerdings kann es gut sein, dass er in einem langen und großen Aufwärtstrend von der Gesamtperformance hinter dem langfristigen Anleger liegt. Es ist also keineswegs der sicherste Weg zum Reichtum, zumal an die 95 Prozent aller Trader, die sich im kurzfristigen Bereich tummeln, letztlich scheitern. Diese Art zu handeln ist nämlich ohne Frage die aufwändigste, wenn man sie beherrscht aber auch die beständigste Art, Geld zu verdienen.

Doch schlussendlich ist es eine Mentalitätsfrage. Es gibt die Menschen, die ganz einfach besser im kurzfristigen Bereich sind und diejenigen, die besser im langfristigen Bereich sind. Und tatsächlich ist es wichtiger und vor allem gewinnbringender, möglichst schnell herauszufinden, welche Art der Anlage am besten zu einem passt.

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!