In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Kommen wir heute - aus gegebenen Anlass - auf die DAX-Analyse zurück. Zunächst der aktuelle Target-Trend-Chart: Rückblick Nachdem der DAX im ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Kommen wir heute - aus gegebenen Anlass - auf die DAX-Analyse zurück. Zunächst der aktuelle Target-Trend-Chart:

Rückblick

Nachdem der DAX im Dezember 2013 in das nächst  höhere Rechteck zwischen 9.379 Punkten und 10.345 Punkten vorgedrungen war, schaffte er es nicht mehr das nächste Kursziel - die Mittellinie bei 9.862 Punkten - zu erreichen. Das war ein erstes Zeichen der Schwäche. Der Rückfall in das alte Rechteck, also unter die 9.379er-Marke, unterstützte dieses Schwächesignal. Seitdem gilt die 8.896 (nach klassischer Charttechnik die 9.000er-Marke) als wichtige Unterstützung. Da der DAX an der rot gestrichelten „Konsolidierungslinie“ diese Schwächesignale ausgebildet hat, konnte man davon ausgehen, dass es zu einer normalen Konsolidierung kommen werde.

Vor vier Handelstagen hat der DAX dann kurz die 9.000er-Marke nach unten verletzt, drehte aber genau an der Kreuzunterstützung bei 8.896 Punkten, der rot gestrichelten Konsolidierungslinie und einer alten untergeordneten Trendlinie (hellgrau gestrichelt). Nach der Target-Trend-Methode wäre das eines der Beta-Targets gewesen und damit ist die Welt noch in Ordnung. Aber jetzt wird es spannend:

Die nächste Entscheidung fällt an der 9.379er-Marke

Es kommt nun darauf an, wie sich der DAX an der nächsthöheren Rechteckkante bei 9.379 Punkten verhält. Scheitert er (erneut) an dieser Marke, würde der Rückfall in das tiefere Rechteck und die vorgenannten Schwächesignale bestätigt. In diesem Fall könnte sogar zügig die 8.413-Punkte-Marke angelaufen werden. Und da sich in der Nähe dieser Linie das rote Alpha-Target (7.930 Punkten) befindet und diese eine hohe Anziehungskraft auf den Kurs ausüben, müsste man damit rechnen, dass auch dieses noch erreicht wird.

Entsteht doch eine Art Topformation?

Interessanterweise lässt sich genau das gleiche Szenario auch nach der klassischen Charttechnik ableiten:

Wenn der DAX im Bereich von 9.379 Punkten scheitert und dann erneut deutlich unter die 9.000er-Marke fällt, beziehungsweise unter die hier eingezeichnete blaue Nackenlinie, entsteht tatsächlich so etwas wie eine große Schulter-Kopf-Schulter-Formation (SKS), hier in der Version mit zwei Köpfen (SKKS).

Und wenn Sie sich dabei die Umsatzentwicklung anschauen, erkennen Sie, dass diese beiden Köpfe sich mittlerweile auch in etwa im Umsatz abbilden. Man kann sehr schön diese fast halbkreisförmige Entwicklung, die so typisch für eine SKKS ist, erkennen. Lediglich der Umsatzanstieg in der linken Schulter (linkes „S“) fällt zu flach aus, wobei man eine kleine Umsatzspitze erkennen kann, die jedoch mit fallenden Kursen in Zusammenhang steht.

Fazit der Umsatzanalyse

Die Umsatzentwicklung ist also nicht idealtypisch, aber angesichts der Umsatzhalbkreise an den beiden Hochs vielleicht gerade noch ausreichend. Zumindest kann diese Formation, auch wenn es keine große Topformation wäre, ein Kursziel liefern: Dazu wird die Spanne von der blauen Nackenlinie zum Kopf an den Ausbruch unter die blaue Nackenlinie gelegt (der noch nicht stattgefunden hat) – siehe schmale blaue Rechtecke. Und daraus ergibt sich ein Kursziel von 8.050 Punkten. Und das wiederum liegt im Bereich des Alpha-Targets nach der Target-Trend-Methode (siehe oben).

Fazit:

Wenn der DAX es in den kommenden Tagen / Wochen nicht schaffen sollte, die 9.400er-Marke oder besser noch die 9.500er-Marke schnell zurückzuerobern, könnte sich daraus eine halbwegs akzeptable Topformation ergeben. Wenn dann der DAX noch dynamisch durch die Nackenlinie fällt, müssen wir sehr vorsichtig werden. Es könnte in diesem Fall zu stärkere Kursverlusten kommen!

Dazu passt, dass oft nach einem großen Verfallstag, der am Freitag stattfindet, dynamischere Kursbewegungen entstehen. Es wird also spannend!

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!